Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1.25GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Allgemein » Mobilfunk-Netz – alles Wissenswerten zu den deutschen Handy-Netzen

Mobilfunk-Netz – alles Wissenswerten zu den deutschen Handy-Netzen

Mobilfunk-Netz – alles Wissenswerten zu den deutschen Handy-Netzen
5 (100%) 2 Stimme[n]

Mobilfunk-Netz – alles Wissenswerten zu den deutschen Handynetzen – Für eine mobile Verbindung mit Handy, Smartphone oder auch Tablet benötigt man in Deutschland in erster Linie ein Mobilfunk-Netz. Dabei ist dieser Bereich derzeit in der festen Hand von drei großen Anbietern: Telekom, Vodafone und O2. In den Jahren 2015 und 2016 gab es größere Änderungen, denn O2 und Eplus wurden zusammen gefasst, so dass am Ende nur noch O2 übrig geblieben ist und derzeit das Eplus Netz komplett in das O2 Netz integriert wird.

Die Handy-Netze in Deutschland unterscheiden sich dabei sowohl beim Ausbaustand als auch bei den Geschwindigkeiten, die man als Nutzer dort erreichen kann. Derzeit liegen die maximalen Übertragungsraten (Stand Q3 2017) bei maximal 500MBit/s im Vodafone Netz, 300MBit/s im Telekom Netz und 225Mbit/s im O2/Eplus Netz. Allerdings sind dies wirklich nur die maximalen Werte und diese werden in der Praxis kaum erreicht.

Die neusten Artikel zum Thema Mobilfunk-Netz

Alle drei Netzbetreiber sind dabei, ihre Netz kontinuierlich auszubauen. Das liegt nicht nur daran, dass immer mehr Bereiche und Regionen erschlossen werden sollen, sondern vor allem an der steigenden Bedeutung des mobile Internet.  Immer mehr Dienste werden im Netz genutzt Mittlerweile lassen sich sogar Trauerkarten aus dem Netz versenden und dieser Trend dürfte sich zuküftig noch verstärken.

Der Datentraffic nimmt dabei auch immer weiter zu. Selbst mit Werbeblocker und Browser, die komprimieren steigen die Datenraten immer weiter an. Das belastet die Netze zusätzliche und daher investieren alle drei Netzbetreiber hohe Summen in den Ausbau und die Leistungsfähigkeit ihrer Netze. Die Summen für den Netzausbau gegen dabei jährlich in die Milliarden. Zum einen investieren die Betreiber in neue Standorte, zum anderen werden bestehende Standorte erweitert und mit neuen Techniken aufgerüstet. So werden die Netze vor Ort immer schneller und können immer mehr Belastung verarbeiten, ohne das es zu Ausfällen oder extrem langsamen Verbindungen kommt. O2 schreibt beispielsweise zu den Updates für die Mobilfunk-Masten:

Jede Funkstation bringen wir im Schnitt ein- bis zweimal pro Jahr auf den neuesten Stand. Dabei installieren wir entweder die aktuellste Software auf dem Computer der Basisstation. Oder wir tauschen und erneuern Teile der Station.

In den anderen beiden Netzen sieht es ähnlich aus.

Welches ist das größte Mobilfunk-Netz in Deutschland

Mit der Zusammenlegung von O2 und Eplus ist das O2 Netz das größe deutsche Netz geworden. Das betrifft sowohl die Zahl der Kunden als auch die Anzahl der Mobilfunk-Masten in Deutschland. Der Ausbau ist allerdings regional sehr unterschiedlich, O2 hat beispielsweise viele Standorte in den Ballungsgebieten und eher wenig in ländlichen Regionen.

Die Geschwindigkeiten und Übertragungsstandards in den Handy-Netzen

Da die meisten Handy-Nutzer mittlerweile auch mobil surfen wollen, wurden in allen Netzen die Geschwindigkeiten für die Datenübertragung erhöht. Neben 3G (HSDPA und UMTS) stehen dabei mittlerweile auch LTE 4G Verbindungen zur Verfügung. LTE ist dabei der derzeit schnellste Standard und bietet derzeit Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s im Download. Mittlerweile können auch bereits günstige Geräte LTE nutzen, so dass dieser Standard immer weitere Verbreitung findet. Aber noch nicht alle Tarife können LTE nutzen, die Anzahl der Angebote mit LTE Zugang wächst aber ständig.

Die nächste Ausbaustufe wird dann 5G sein. Damit soll es möglich werden. Daten mit Gigabyte Geschwindigkeit (1000Mbit/s und schneller) zu übertragen. Dazu soll die Technik noch schneller reagieren und Energie sparen. 5G ist derzeit aber noch Zukunftsmusik. Selbst die besten und teuersten Handys können derzeit diesen Standard noch nicht nutzen und es ist auch noch nicht bekannt, wann die ersten Modelle mit 5G auf den Markt kommen werden. Bei den Netzen rechnet man eb etwa 2020 damit, dass der Ausbau mit 5G Technik beginnt.

Die Angaben für die 5G Verbindungen sind derzeit nur schätzwerte bzw. die Zielvorgaben für diese Technik. Wie schnell die ersten Tarife mit 5G Anbindung sein werden, lässt sich leider noch nicht bestimmen.

Video: Netztest -was ist in Deutschland zu empfehlen?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*