Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WinSIM
Allnet Flat

Die günstigste Allnetflat: nur 6.99 Euro für kostenlose Gespräche, SMS und 1GB LTE Internet Flatrate! Monatlich kündbar!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Anbieter » Goood – Der Anbieter und die Tarife im Überblick

Goood – Der Anbieter und die Tarife im Überblick

Goood – Der Anbieter und die Tarife im Überblick
4.8 (96%) 5 Stimme[n]

Goood – Der Anbieter und die Tarife im Überblick – Durch’s Surfen und Telefonieren Gutes tun? Wie soll das denn gehen? Das Konzept des neuen Mobilfunkanbieters Goood zielt genau darauf ab. „Goood- der soziale Mobilfunkanbieter“ ist der Slogan mit dem der neue Kooperationspartner der Drillisch AG für sich und sein außergewöhnliches Geschäftsmodell auf dem Mobilfunkmarkt wirbt. Das Unternehmen will sich für eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft und Wirtschaft einsetzen und soziales Engagement fördern. Wie das realisiert werden soll? Das Prinzip ist recht simpel: 10% des gebuchten Paketpreises werden an ein soziales oder gemeinnütziges Projekt gespendet, Goood selbst reinvestiert ¼ des Profits in soziale Start-ups und Projekte, „um gemeinsam die Welt ein bisschen besser zu machen.“ Mittlerweile haben auch die Musiker von Fanta4 diesen Anbieter entdeckt und stehen nicht nur als Testimonial zur Verfügung, sondern haben sich direkt an Goood beteiligt. Alle Tarifdetails zum Anbieter sind direkt hier zusammen gestellt.

Die aktuellen Tarife bei Goood

Derzeit gibt es bei Goood drei verschiedene Handytarife bzw. Allnet Flat zur Auswahl, die sich bei den Leistungen und dem Preis unterscheiden:

  • goood big smile: 200 Minuten und SMS + 1GB LTE (50MBit/s) für 9.99 Euro monatlich

  • goood big easy: Allnetflat für Gespräche und SMS + 4GB LTE (50MBit/s) für 19.99 Euro monatlich

  • goood big easy: Allnetflat für Gespräche und SMS + 10GB LTE (225MBit/s) für 29.99 Euro monatlich

Bei den Tarifen werden dabei 1, 2 bzw. 3 Euro an das jeweilige Projekt gespendet. Diese Funktion gibt es derzeit nur bei bei Goood und das ist uns daher eine Tarifempfehlung wert, denn neue Features finden sich im Mobilfunk-Markt nur höchst selten und das muss entsprechend honoriert werden.

Wie funktioniert goood?

goood bricht mit etablierten Marketingmodellen und geht innovative und nachhaltige Wege.

Das schreibt das Unternehmen über sich selbst, und verspricht damit wohl nicht zu viel; ein wohltätiger Mobilfunkanbieter ist tatsächlich eine innovative Idee. Die Vision des jungen Unternehmens ist es, Leistungen für das Allgemeinwohl zu erbringen und jedem Nutzer die Möglichkeit zu geben, ohne großen Aufwand etwas Gutes für die Gemeinschaft zu tun. Ein weiterer wichtiger Unternehmensgrundsatz ist die Transparenz: deshalb bietet goood seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Spenden gut nachverfolgen zu können.

die Maximierung der sozialen Wirkung steht für goood im Vordergrund – und nicht die Maximierung des Profits für Shareholder!

Um seine Vision zu verwirklichen verzichtet das Unternehmen auf einen Teil des Profits, den es erwirtschaften könnte, und investiert diesen lieber in soziale Start-up-Unternehmen und versucht so, und durch Partnerschaften mit Prominenten und Non-Profit-Organisationen, nachhaltig und langfristig zu wirtschaften. Im Vergleich zu herkömmlichen Mobilfunkanbietern verzichtet das Unternehmen auf kurzlebige Marketing- und Sale-Maßnahmen.

In diesem Video stellt das Unternehmen sich und seine Ideen kurz selbst vor:

Wie funktioniert das mit den Spenden?

Wenn man einen Mobilfunkpaket von goood bucht, gehen monatlich 10% des Paketpreises an eine gemeinnützige Organisation, die man im Vorfeld selbst wählen kann. Über das Online-Portal oder die App von goood kann man selbst aussuchen, an welche Organisation man spenden möchte. Dort kann man ebenfalls verfolgen, wie sich das Projekt, das man selbst unterstützt entwickelt, und welchen Spendenstatus es erreicht hat. Goood verspricht seinen Kunden außerdem, dass 100% der Spenden im Projekt ankommen. Alle Tarifdetails zum Anbieter sind direkt hier zusammen gestellt.

Welche Projekte gibt es?

Bei der Auswahl des Projekts werden verschiedene Kategorien unterschieden: Bildung & Kultur, Kinder & Jugend, Gesundheit, Humanitäre Hilfe, Integration & Soziales, aber auch Tier & Umwelt. Die Bandbreite ist also ziemlich groß, sodass jeder ein Projekt finden sollte, mit dem er sich identifizieren kann. Man kann über goood zum Beispiel den Deutschen Tierschutzbund, die Diakonie in Düsseldorf oder aber SOS-Kinderdörfer weltweit und viele mehr unterstützen. Zu jedem Projekt lässt sich auch ein Informationstext anzeigen, sodass man sich vorab gut darüber  informieren kann, wohin die Spenden gehen sollen.

Andere, unbekanntere Projekte sind zum Beispiel die Studenteninitiative Weitblick:

Weitblick ist eine Studenteninitiative aus Münster, die sich seit ihrer Gründung im Februar 2008 als gemeinnütziger Verein für einen weltweit gerechteren Zugang zu Bildung einsetzt. Weitblick finanziert die Errichtung von Schulgebäuden in der Gemeinde Dogbo im Südwesten des westafrikanischen Staates Benin. Bisher sind sieben neue Grundschulgebäude durch Spenden entstanden.

oder aber der Verein anders sehen e.V., der sich für die Förderung blinder Kinder einsetzt:

Als erste Organisation in Deutschland vertreten, fordern und fördern wir die Auffassung, dass blinde Kinder schon in den ersten vier Lebensjahren auf besondere Weise in Blindenstockgebrauch, Klicksonartechnik und “Keine Grenzen”-Haltung gefördert werden müssen. Unser Ziel ist es, autonome Orientierung und damit selbstbestimmte Mobilität – als für sehende Menschen natürliche Lebensform – durch Einsatz bestimmter Orientierungstechniken und gleichwertigem Selbstverständnis, auch Blinden zu ermöglichen. Wir wollen fördern, dass blinde Menschen in Deutschland ein Leben ohne fremdbestimmte Grenzen führen können.

Die Gesamtübersicht über die unterstützten Projekte mit ihrem jeweiligen Spendenstatus findet man hier.

Wie schafft es goood, günstige Tarife anzubieten und trotzdem 10% der Paket-Preise zu spenden?

Das Unternehmen wendet sich ab von herkömmlichen Marketing- und Geschäftsstrukturen im Mobilfunkmarkt und setzt auf Vorteile durch ein aus Mobilfunk-Experten bestehendes Team und alternative, aber konsteneffiziente Marketing-Maßnahmen.

Unsere Vermarktungskosten sind niedriger, als im Mobilfunk üblich, da wir aufgrund unserer langjährigen Mobilfunk-Erfahrung und gemeinsam mit einem breiten Netzwerk aus Partnern sehr effizient sind. Wir helfen unseren Partnern dabei, Spenden zu generieren, und den Hilfsprojekten, eine größere Stimme über unsere Online-Plattform zu erhalten. Eine Gewinn für alle Beteiligten.

Niedrige Neukundengewinnungskosten – Subscriber Acquisition Costs (SACs).
Durch effektiven Mitteleinsatz arbeitet goood mit SACs von durchschnittlich 10 Euro im Gegensatz zu ca. 60-100 Euro bei etablierten Mobilfunkbetreibern in vergleichbaren Märkten.

Effiziente Online-Marketingkommunikation. Anstelle von TV-Werbung und Handy-Subventionierung setzt goood auf effizientes Online-Marketing und Partnerkommunikation sowie Verbreitung durch prominente MarkenbotschafterInnen und Synergien mit Non-Profit-Partnern.

Effiziente Ansprache von Zielgruppen. Direkt über soziale Medien und persönliche Empfehlungen von Opinion-Leadern.

Innovative digitale Touchpoints (Online-Plattform, App, etc.)Die benutzerfreundlich, automatisiert und kosteneffizient zusammenwirken.

Welche Tarife gibt es bei Goood?

Die Tarifauswahl bei goood ist recht übersichtlich. Es gibt zwei Tarife: den goood smile und den goood easy Tarif, jeweils noch in der ‚big‘-Option buchbar. Alle Tarifdetails zum Anbieter sind direkt hier zusammen gestellt.

Der goood smile Tarif

Der goood smile Tarif kostet 9,99 Euro monatlich und beinhaltet 100 Frei-Minuten, 100 Frei-SMS, 500Mb LTE Datenvolumen und den monatlichen Spendenanteil von 10%. Außerdem wirbt der Mobilfunkanbieter mit „fairer Datenautomatik“. Bei diesem Tarif besteht eine Vertragsbindung von 12 Monaten. Die Kündigung muss in Textform 3 Monate zum Ende der Vertragslaufzeit erfolgen, sonst verlängert sich der Vertrag um je 1 Monat zum monatlichen Paketpreis von 11,99. Bei aktiver Vertragsverlängerung bleibt der reduzierte, monatliche Tarifpreis von 8,99 Euro für die neue Mindestvertragslaufzeit bestehen.

Der goood big Smile Tarif unterscheidet sich vom goood smile Tarif dadurch, dass man 1GB LTE Datenvolumen zur Verfügung hat und einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten unterliegt. Er kostet, so wie der good smile Tarif, 9,99 Euro monatlich.

Der goood easy Tarif

Die goood easy Tarife kosten 19,99 Euro und unterscheiden sich von den good smile Tarifen durch unbegrenzte SMS und Telefonie-Optionen.

Der goood easy Tarif umfasst eine Telefonie- und eine SMS-Flat und 1GB LTE Internet. Auch die 10% Spende sind in den 19,99 Euro schon enthalten. Der Tarif hat eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten. Um den Vertrag fristgerecht zu kündigen muss die schriftliche Kündigung 3 Monate vor Ablauf ebendieser 12 Monate bei goood vorliegen, ansonsten verlängert sich der Vertrag um je einen weiteren Monat.

Der goood big easy beinhaltet ebenfalls eine SMS und eine Telefonie-Flatrate, aber 2 GB LTE Datenvolumen zum gleichen Preis wie der goood easy Tarif. Allerdings hat man bei diesem Vertrag auch eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten mit dreimonatiger Kündigungsfrist. Erfolgt diese nicht fristgerecht, wird der Vertrag um je einen Monat verlängert. Alle Tarifdetails zum Anbieter sind direkt hier zusammen gestellt.

Goood - Der Anbieter und die Tarife im Überblick - Durch's Surfen und Telefonieren Gutes tun? Wie soll das denn gehen? Das Konzept des neuen Mobilfunkanbieters Goood zielt genau darauf ab. "Goood- der soziale Mobilfunkanbieter" ist der Slogan mit dem der neue Kooperationspartner der Drillisch AG für sich und sein außergewöhnliches Geschäftsmodell auf dem Mobilfunkmarkt wirbt. Das Unternehmen will sich für eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft und Wirtschaft einsetzen und soziales Engagement fördern. Wie das realisiert werden soll? Das Prinzip ist recht simpel: 10% des gebuchten Paketpreises werden an ein soziales oder gemeinnütziges Projekt gespendet, Goood selbst reinvestiert ¼ des…

Review Overview

Preis/Leistung
Netzqualität
Kundenservice

Summary : Ein Allnet Flat Anbieter mit Faible für gemeinnützige Projekte - mit eingebauter Spende.

User Rating: 4.42 ( 7 votes)

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*