Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau
Allnet 3GB

Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Handytarife Vergleich » Congstar Prepaid oder Congstar Postpaid – das sind die Unterschiede

Congstar Prepaid oder Congstar Postpaid – das sind die Unterschiede

Congstar Prepaid oder Congstar Postpaid – das sind die Unterschiede
3.3 (66.67%) 3 Stimme[n]

 

Congstar Prepaid oder Congstar Postpaid – das sind die Unterschiede – Congstar bietet derzeit unter dem Namen „congstar wie ich will“ und  „prepaid wie ich will“ zwei Tarife an, die nicht nur sehr ähnlich klingen sondern auch bei den Tarifkonditionen fast identisch sind. Der größte Unterschied liegt in der Art der Abrechnung: Die Congstar Prepaidkarte hört auf den Namen „prepaid wie ich will“ und bietet eine Abrechnung auf Basis der Vorauszahlung. Es kann also nur das verbraucht werden, was vorher als Guthaben auf die Karten geladen wurde. Der congstar wie ich will“ Handytarif wird dagegen auf Postpaid Basis abgerechnet und das bedeutet, es gibt eine monatliche Rechnung und alle anfallenden Kosten werden einmal pro Monat über das Konto eingezogen.

Für Kunden ist diese Ähnlichkeit bei den Tarifen oft ein Problem, denn wenn die Kosten für Gespräche, SMS und Internet weitgehend gleich sein, gibt es kaum Kritierien, nach denen man eine Entscheidung treffen kann. Wir haben daher im nachfolgenden Artikel versucht heraus zu arbeiten, welche Unterschiede es bei den Tarifdetails gibt und welcher der beiden Tarife sich für welche Nutzer eignet. Dazu gibt es auch noch die Congstar Allnet Flat und die Congstar Smart Tarife – um die soll es aber in diesem Artikel nicht gehen.

Congstar Prepaid und Postpaid – das ist gleich

Beide Tarifvarianten gehören zum Telekom D1-Netz und bieten damit D1-Netz Qualität (das Congstar Netz ist das Telekom Netz) und haben keine Grundgebühr und keine lange Laufzeit. Auch die Tarifdetails sind fast identisch:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze
  • 9 Cent pro SMS in die deutschen Mobilfunk-Netze
  • 39 cent pro MMS
  • 99 Cent pro Tag Internet Zugang (Tagesflat)

Auch beim Kleingedruckten für den Internet-Zugang sind die Tarife identisch. Congstar schreibt dazu im Kleingedruckten:

Preis: 0,99 € pro angefangenem Nutzungszeitraum. Der Nutzungs-zeitraum umfasst 24 Stunden und gilt nur für paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands. Ab einem Datenvolumen von 25 MB pro 24 Stunden wird die Bandbreite von max. 7,2 MBit/s (Download) und 1,4 MBit/s (Upload) auf max. 64 Kbit/s im Download und 16 Kbit/s im Upload beschränkt (Abrechnung erfolgt im 10-KB-Datenblock). Am Ende jeder Verbindung, mindestens jedoch einmal pro 24 Stunden, wird auf den begonnenen Datenblock aufgerundet. BlackBerry-Nutzung ist nicht Gegenstand des Vertrages.

In beiden Tarifvarianten steht dazu auch der Tarifbaukasten zur Verfügung. Mit diesem kann man (entweder direkt bei der Bestellung oder auch während der Laufzeit) die Karte mit mehr als 10 Tarifpoptionen ausgestattet werden: von Minutenpaketen, SMS Paketen oder Datenflatrates ist alles dabei. Auch die Roamingkosten sind weitgehend identisch (und mittlerweile innerhalb der EU ohnehin reguliert).

Auch bei den Auslandsoptionen und beim Nachbuchen von Datenvolumen (SpeedOn) gibt es keine Unterschiede. Beide Tarife bieten leider auch kein LTE mehr an.

Congstar macht es den Nutzern also nicht einfach, sich für einen von beiden Tarifen zu entscheiden. Aber es gibt durchaus auch Unterschiede zwischen den Tarifen.

Die aktuellen Congstar Tarife im Überblick:

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1.5GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
15.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (3GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Basic S
Congstar Prepaid Basic S
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.4GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Allnet Flat
Congstar Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(20.00€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 25Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Congstar Allnet Flat ohne Laufzeit
Congstar Allnet Flat ohne Laufzeit
20.00€
Grundgeb.

(20.00€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 25Mbit/s)
1Mon.
Laufz.
Congstar Allnet Flat Plus
Congstar Allnet Flat Plus
30.00€
Grundgeb.

(20.00€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (10GB 25Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Congstar Allnet Flat Plus ohne Laufzeit
Congstar Allnet Flat Plus ohne Laufzeit
30.00€
Grundgeb.

(20.00€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (10GB 25Mbit/s)
1Mon.
Laufz.
Congstar Allnetflat Highspeed
Congstar Allnetflat Highspeed
25.00€
Grundgeb.

(20.00€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (4GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Congstar Allnetflat Plus Highspeed
Congstar Allnetflat Plus Highspeed
35.00€
Grundgeb.

(20.00€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (10GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Congstar Basic
Congstar Basic
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.5GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich

Congstar Prepaid und Postpaid – das sind die Unterschiede

Der wichtigste Unterschied zwischen den Prepaid- und Postpaid-Tarifen bei Congstar liegt natürlich bei der Abrechnung. Die Prepaid Abrechnung bietet die bessere Kostenkontrolle, weil nur das Guthaben verbraucht werden kann, was vorher auch auf die Karte geladen wurde. Bei der Abrechnung per Postpaid wird einmal im Monat abgerechnet und die Rechnung kann je nach Verbrauch hoch oder niedrige ausfallen. Nutzt man beispielsweise das Internet (ohne zugebuchte Flat) zu häufig, sieht man die Kosten erst am Monatsende und dann stehen vielleicht schon große Summen auf der Rechnung.

Auf der anderen Seite ist die Aufladung von Guthaben auf die Prepaidkarte von Congstar ein zusätzlicher Aufwand und man muss auch immer kontrollieren ob noch ausreichend Guthaben auf der Karte ist. Dieser Aufwand lässt sich allerdings etwas reduzieren. Congstar bietet für die Prepaidkarte einige automatische Ladefunktionen an. Congsatr schreibt dazu im Forum:

Monatliches Aufladen (automatisch wiederkehrend)
Im meincongstar Kundencenter wählt ihr unter „Aufladen“ den Punkt „Monatliches Aufladen“ aus. Ihr stellt einmal den gewünschten Betrag (15 €, 30 € oder 50 €) ein. Dieser wird dann jeden Monat automatisch auf die Prepaid-Karte geladen. Diese Einstellung kann jederzeit online wieder geändert oder deaktiviert werden.

Diese Aufladung muss man natürlich trotzdem erstmal einrichten und eventuell auch an den Verbrauch anpassen. Diesen Aufwand hat man beim Ppostpaid tarif von Congstar nicht.

Auch bei den Aktivierungskosten gibt es Unterschiede. Die Prepaidkarte kostet 9.99 Euro und enthält bereits 10 Euro Startguthaben. Rechnerisch bezahlt man also nichts für die Simkarte. Im Postpaidtarif kostet Aktivierung immerhin 30 Euro, wenn man sich für die karte ohne Laufzeit entscheidet und 10 Euro, wenn man die 24 Monate Laufzeit wählt. Ein Startguthaben gibt es dabei im Postpaid Bereich nicht.  Im Vergleich ist die Prepaid Simkarte zumindest beim Kauf deutlich billiger.

Dazu gibt es noch einige weitere Unterschiede, die aber vielleicht nicht ganz so ins Gewicht fallen:

  • Mailbox Komfortfeatures wie die „Entgangene Anrufe per SMS“-Benachrichtigung gibt es nur im Postpaid Tarif und im Prepaidtarif kann man darauf leider nicht zurück greifen.
  • Die Postpaid Karte wird per Postident zugestellt und muss daher persönlich gegen Unterschrift und Vorlage des Ausweises/Reisepasses entgegen genommen werden.
  • Die Laufzeit der Optionen und Flatrates, die man zu den Karten buchen kann, beträgt bei den Prepaid-Karten immer 30 Tage, im ostpaid bereich dagegen 1 Monat. Das ist kein großer Unterschied, aber das Intervall im Postpaid Bereich ist etwas intuitiver.  Man hat im Postpaid Bereich einen festen Termin, an dem das Datenvolumen neu zur Verfügung steht. Mit der Prepaidkarte verschiebt sich dieser Termin immer etwas

Die letzten 3 genannten Punkte sind aber eher nebensächliche Komfortfunktionen und die meisten Kunden schauen eher auf die Kosten und die handfesten Unterschiede bei der Abrechnung.

Auch wichtig: die Messaging Option, die das kostenlose Chatten per WhatsApp und Co bis zu 1GB pro Monat erlaubt, ist nur im Prepaid Tarif verfügbar. Die Postpaid Tarifvariante hat diese zusätzliche Option nicht.

Fazit: Congstar Prepaid oder Postpaid?

Die Unterschiede zwischen den beiden Congstar Tarifensind wirklich vergleichsweise gering. Im Handytarife Vergleich fallen sie kaum ins Gewicht.

Insgesamt können Kunden aber mit der Prepaidkarte durch die geringere Aktivierungsgebühr etwas sparen. Das ist vor allem dann interessant, wenn man keine Probleme mit dem zusätzlichen Aufwand für die Aufladung der Simkarte hat. Dazu ist die Kostenkontrolle bei Prepaid wesentlich besser, so dass sich die Karte auch für Kinder und Jugendliche eignet.

Im Vergleich dazu bietet die Postpaid Simkarte mit dem „congstar wie ich will„-Tarif einige zusätzliche Komfort-Optionen, die man so im Prepaid Bereich nicht findet und auch die Abrechnung von Datenvolumen und das Datenintervall sind etwas einfacher aufgebaut und leichter zu merken.

Dazu werden die größeren Handytarife von Congstar und auch die Allnet Flatrates des Unternehmens nur gegen monatliche Rechnung angeboten. Diese Tarife sind also nur auf Postpaid Basis zu haben. Wer sich dafür interessiert, hat gar nicht mehr die Auswahl zwischen Prepaid und Postpaid sondern muss gezwungenermaßen zum Postpaid Tarif greifen.

2 Kommentare

  1. Es gibt einen weiteren Unterschied, der hier gar nicht erwähnt wird. Der Postpaid Tarif halt als Zusatoption noch die Tagesflat, jedoch NICHT die Messaging Option.
    Die Messaging Option erlaubt dem Prepaid-Nutzer auch ohne gebuchtem Datenvolumen zu chatten.
    Ich finde, diese Information wesentlich für eine Entscheidung. Leider ist es auch auf den Congstar-Seiten nicht einfach herauszufinden..

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*