Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Mobilfunk-Markt » Mobilfunk Bericht 4. Quartal 2015

Mobilfunk Bericht 4. Quartal 2015

Mobilfunk Bericht 4. Quartal 2015
5 (100%) 1 Stimme[n]

Mobilfunk Bericht 4. Quartal 2015 – Im vierten Quartal konnten alle drei Netzbetreiber auf dem deutschen Markt gute Zahlen vermelden und auf steigende Kundenzahlen verweisen. Allerdings reichte das nicht immer aus, um auch im Jahresüberblick die Kundenverluste auszugleichen. Besonders Vodafone hat hier immer noch zu kämpfen. O2 und Eplus zusammen haben immer noch die meisten Kunden, gefolgt von der Telekom. Vodafone ist mit etwa mehr als 30 Millionen Kunden mittlerweile der kleinste Anbieter bei den Netzbetreibern, kann sich aber nach wie vor bei über 30 Millionen Kunden halten.

Die aktuellen Marktanteile in Deutschland

[supsystic-table-diagram id=’4′]

(für mehr Details mit dem Mauszeiger über die Grafik fahren)

 

Die Telekom im vierten Quartal 2015

Die Telekom hat die Marke von 40 Millionen Kunden im 4.Quartal 2015 geknackt. Das Unternehmen kann mittlerweile auf 40,4 Millionen Kunden zurück blicken. Davon sind die meisten Vertragskunden mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate. Nur 16,7 Millionen Kunden nutzen dagegen eine Prepaidkarte des Unternehmens. In beiden Bereich konnte die Telekom im Vergleich zum Vorquartal eine Steigerung vereichnen, wobei die Zahl der Vertragskunden am stärksten gewachsten ist (+350.000).

[supsystic-table-diagram id=’5′]

Vodafone im vierten Quartal 2015

Vodafone kann erstmal wieder ein Kundenwachstum verzeichnen. In den letzten Quartalen hatte sich die Kundenzahl stetig nach unten entwickelt. Dieser Trend scheint nunr erstmals wieder gestoppt.
Unsere Maßnahmen zeigen Wirkung: Prepaid erholt sich – und bei DSL sehen wir die Trendwende. Erstmals zeigen wir nun im gesamten Mobilfunksegment wieder wachsende Kundenzahlen über alle Bereiche. Die Richtung stimmt„, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.

Allerdings liegt man bei den Zahlen immer noch deutlich unter dem Niveau von 2014. Zum Ende des Vorjahres hatte Vodafone noch über 31 Millionen Kunden, Stand 4/2015 sind es noch 30,4 Millionen. Trotz dem Anstieges im vierten Quartal sind die Kundenverluste über das Gesamtjahr gesehen daher deutlich. Diese Abnahme ist vor allem im Prepaid Bereich zu bemerken. Bei den Vertragtarifen konnte Vodafone sogar etwa 700.000 Kunden dazu gewinnen und die Zahl der RED-Handytrife Nutzer auf über 5 Millionen steigern.

[supsystic-table-diagram id=’8′]

O2 und Elus

Bei O2 gab es im vierten Quartal 2015 einen leichten Rückgang bei den Kundenzahlen, wobei über das Jahr gesehen immer noch etwa 900.000 Kunden mehr die Netze von O2 und Eplus nutzen. Zuwachs gab es vor allem im Prepaidbereich. Das Unternehmen konnte hier die Kundenzahlen um etwa 750.000 steigern. Der Bereich der O2 Blue Handytarife weist dagegen wenig Wachstum auf, hier gab es nur etwa 100.000 Kunden mehr im 4. Quartal 2015 als im Vorjahresquartal.

Im LTE Bereich konnte O2 ebenfalls zulegen. Das Unternehmen schreibt dazu:

Im Schlussquartal legte die Zahl der LTE-Nutzer im Vergleich zum dritten Quartal um 12,6 Prozent auf nahezu 8 Millionen Kunden zu. Diese Entwicklung ist unter anderem auf die Öffnung des LTE-Netzes für alle O2 Postpaid-Kunden und die starke Nachfrage nach LTE-fähigen Endgeräten zurückzuführen.

[supsystic-table-diagram id=’9′]

Die aktuellen Teilnehmerzahlen stehen zur weiteren Verwendung auch immer als offener Datensatz zur Verfügung. Dieser kann hier herunter geladen werden: Teilnehmerzahlen Mobilfunk – OpenData

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*