Home » Netz » Welches Netz nutzen die Anbieter GMX.de und WEB.de?

Welches Netz nutzen die Anbieter GMX.de und WEB.de?

5.0
01

Welches Netz nutzen die Anbieter GMX.de und WEB.de? – Genauer sollte es heißen, auf welche Handynetze greifen die beiden Mail-Anbieter zurück. WEB.de und GMX.de haben kein eigenes Netz, sondern die Tarife werden über 1&1 abgewickelt. 1&1 ist aber auch kein Netzbetreiber, sondern der große Anbieter schaltet die  Handytarife vorrangig im Vodafone-Netz (D2), doch werden die Smartphone-Tarife auch im Netz von E-Plus angeboten. Bei WEB.de und GMX.de kommen also bei den Handytarifen das gut ausgebaute D2-Netz von Vodafone und das schwächere E-Plus-Netz zum Einsatz. Damit ist das Geheimnis sowohl mit „E-Netz“ und mit „D-Netz“, mit denen die Tarife der Mail-Anbieter beworben werden, gelüftet. Mittlerweile wurde das Eplus Netz durch O2 mit übernommen, so dass man auch O2 Netz mit bekommt, wenn man das Eplus Netz wählt.

Aktuell bieten beide Unternehmen identischen Tarifen an:

gmx All-Net LTE 2GB
gmx All-Net LTE 2GB
6.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: 100 Freimin, 9.9 Cent
SMS: 9.9 Cent
Internet: Flat (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
GMX All-Net LTE 3GB
GMX All-Net LTE 3GB
9.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
GMX All-Net LTE 5GB
GMX All-Net LTE 5GB
14.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.
web.de All-Net 2GB
web.de All-Net 2GB
6.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: 100 Freimin, 9.9 Cent
SMS: 9.9 Cent
Internet: Flat (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
web.de All-Net LTE 2GB
web.de All-Net LTE 2GB
9.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
web.de All-Net LTE 3GB
web.de All-Net LTE 3GB
14.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Die Tarifen werden wahlweise in den Netzen von O2/Eplus oder Vodafone angeboten. Man entscheidet sich dabei beim Kauf für das Netz und nutzt es dann über die gesamte Laufzeit. Ein einfacher Wechsel während der Laufzeit ist leider nicht möglich, daher sollte man sich die Entscheidung gut überlegen, denn sie ist dann dauerhaft.

Dabei surft man in beiden Tarifen aktuell mit bis zu 21Mbit/s und mit 4 GB Datenvolumen durchs mobile Internet und wird nach Verbrauch auf bis zu 64 Kbit/s bis zum Ende des Monats gedrosselt. Datenvolumen nachbuchen kann man allerdings nicht, dafür fällt die kostenpflichtige Datenautomatik weg.

Der Internet-Turbo LTE ist leider für die beiden Smartphone-Tarife im D-Netz nicht freigegeben. Im Handy-Netz von O2/Eplus kann man dagegen LTE nutzen. Allerdings hat das bei der Geshwindigkeit keinen wirklichen Unterschied. Beide Tarife surfen mit maximal 21,6Mbit/s und dieser Speed kann sowohl mit als auch ohne LTE erreicht werden. Trotzdem ist LTE natürlich ein Vorteil, denn die Reaktionszeiten sind dort einfach geringer und es besteht die Möglichkeit, dass die Tarife noch schneller werden, wenn die Unternehmen diese eventuell einmal Updaten.

Netzabdeckung und Netzqualität von Vodafone (D-Netz)

Das Vodafone-Netz (D2-Netz) belegt bei den Netz-Tests meist den zweiten Platz, hinter der Telekom (D1-Netz) mit dem besten Handynetz. Damit ist das Vodafone-Netz zwar nicht das beste Handynetz, aber trotzdem im Vergleich immer noch gut. Unterschiede zwischen den beiden D-Netzen lassen sich wenn nur noch im mobilen Internet feststellen, da das Telekom-Netz etwas besser ausgebaut ist. In der Gesprächsqualität liegen beide D-Netze gleich auf, jedoch wurde Vodafone im Connect-Netztest 2015 mit dem besten Sprachnetz ausgezeichnet. Allgemein zeichnet sich das Vodafone-Netz durch eine gute Performance und hohe Zuverlässigkeit aus. Da also auch die D-Netz-Tarife von GMX und Web.de im D2-Netz von Vodafone verankert sind, steht einem gutes Handynetz zur Verfügung. Tendenziell empfiehlt sich deshalb die Wahl der Smartphone-Tarife im Vodafone-Netz zu wählen.

Das Problem: Vodafone hat sich in den letzten Jahren vor allem auf den LTE Ausbau konzentriert und das 3G Netz eher hinten angestellt. Da man mit den Tarife von GMX und Web.de aber nur 3G nutzen kann, bekommt man nicht die beste D2 Netz Qualität, sondern nur den Ausbaustand im 3G Bereich und der ist oft deutlich schlechter als im LTE Bereich. Es ist daher ratsam zu prüfen, wie genau 3G im Vodafone Netz in der eigenen Region ausgebaut ist, bevor man sich für dieses Netz entscheidet.

Netzabdeckung und Netzqualität von O2/E-Plus (E-Netz)

Im Gegensatz zum Vodafone-Netz (D-Netz) bietet das O2/E-Netz eine schwächere Netzabdeckung. Das O2/E-Plus-Netz befindet sich noch stark im Ausbau und hat gegenüber seinen Konkurrenten aus dem D-Netz noch viel aufzuholen. Bei Sprachverbindungen zeichnet es sich allerdings durch eine gute Qualität aus. Mittlerweile profitiert man vielerorts durch die wachsende Verfügbarkeit. Nur eben im mobilen Internet, hinkt das E-Plus-Netz hinterher. Besonders in ländlichen Gebieten gegenüber Ballungszentrum, macht sich dieser Umstand im Ausbau bemerkbar. Kunden klagen in ländlichen Regionen über ein vergleichsweise schlechtes Netz, dort bricht die Surfgeschwindigkeit teilweise komplett ein. Da jedoch die Netze von E-Plus und O2 gerade zusammengelegt werden, können Kunden mit einem E-Plus-Tarif, aber auch das Mobilfunknetz von O2 nutzen: Das Prinzip „National Roaming“ macht’s möglich. Damit profitiert man im E-Netz von einer besseren Netzabdeckung und Netzqualität. Das Unternehmen schreibt dazu:

Das bedeutet, dass Sie als E-Netz Kunde auch mobil im UMTS-Netz von O2 surfen können. Steht Ihnen beispielsweise im E-Netz nur eine GSM-Verbindung zur Verfügung und im O2 Netz ist UMTS verfügbar, wählt sich Ihr Gerät automatisch in das UMTS-Netz ein. Bisher erfolgte der automatische Wechsel immer nur in das jeweils besser ausgebaute UMTS-Netz. Ab November wird der Zusammenschluss der beiden Mobilfunknetze von O2 und E-Plus nun auch außerhalb des UMTS-Netzes umgesetzt. Jetzt geht es also weiter mit dem nächsten Schritt, aus zwei Mobilfunknetzen wird eines! Im Zuge der Zusammenlegung werden an beiden Netzen zusätzlich Modernisierungs- und Optimierungsmaßnahmen durchgeführt.

Mittlerweile ist O2 in vielen Bereichen dazu übergegangen, die Netze komplett zusammen zuschalten. In einigen Bereichen gibt es damit nur noch das O2 Netz und gar kein Eplus Netz mehr. Die entsprechenden Funkmasten wurden teilweise verkauft, teilweise werden sie jetzt auch für das O2 Netz genutzt.

D-Netz oder O2/E-Netz – Was ist besser?

Bei den beiden Mail-Anbietern hat man als Kunde die Qual der freien Netzwahl und auch, wenn das D2-Netz in gängigen Netztests die Nase gegenüber dem E-Plus-Netz vorn hat, sollte man sich nicht gleich darauf versteifen. Kunden die bisher mit Handytarifen im E-Plus gut gefahren sind, die sollten sich auch weiterhin für die E-Netz-Variante entscheiden, schließlich gibt es in den Smartphone-Tarifen von GMX und Web.de in der E-Netz-Variante 200 Freieinheiten (500 statt 300 Minuten/SMS) mehr. Überhaupt kann die Netzabdeckung und die Netzqualität der Tarife von GMX und Web.de – wie auch bei allen anderen Handytarifen – je nach Standort variieren. Bevor man sich also endgültig entscheidet, sollte man sich in der jeweiligen Netzabdeckungskarte oder vor Ort in einem Mobilfunkladen über die Netzverfügbarkeit erkundigen.

Dazu kommt natürlich noch der Punkt, dass man in den D-Netz Tarifen nach wie vor kein LTE bekommt. Kunden, die schnelles Surfen haben wollen, müssen also nach wie vor auf die O2 Tarife zurück greifen. Ob und wann LTE im D-Netz zur Verfügung stehen wird, ist leider nach wie vor noch offen. Bei Otelo (auch Vodafone) ist LTE mittlerweile gegen Aufpreis möglich – Web.de und GMX müssen dagegen nach wie vor ohne auskommen.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*