Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1.25GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » LTE Tarife » Congstar LTE – der aktuelle Stand und Alternativen [Update]

Congstar LTE – der aktuelle Stand und Alternativen [Update]

Congstar LTE – der aktuelle Stand und Alternativen [Update]
3.4 (68%) 10 Stimme[n]

 Congstar LTE – der aktuelle Stand und Alternativen – Congstar galt lange Zeit als Geheimtipp in Sachen LTE, weil die Tarife des Discounters sich inoffiziell auch in der LTE der Telekom einwählen konnten. Die Geschwindigkeit war zwar auch bei der LTE Nutzung auf 7,2Mbit/s begrenzt, aber immerhin war LTE möglich.

Die schlechte Nachricht: Congstar hat mittlerweile alle Tarif umgestellt und bietet in keinem buchbaren Tarif mehr LTE-Zugang an. Das Congstar Netz bzw. das Telekom Netz kann also derzeit nur mit HSDPA Speed genutzt werden. Bei Ebay und anderen Portalen werden noch alte Simkarten mit LTE-Zugang verkauft, offiziell bekommt man sich aber nicht mehr. Wer aktuell also eine Prepaidkarte oder einen Handytarif bei Congstar bucht, muss leider auf LTE Geschwindigkeiten verzichten. Bei alten Karten kann das LTE Netz aber weiterhin genutzt werden – zumindest bis zu einer Geschwindigkeiten von 7,2Mbit/s. Danach werden auch diese Karten gedrosselt.

Es gibt aber zumindest einen kleinen Lichtblick auf längere Sicht. Die Telekom will wohl ab Ende 2020 das 3G Netz mehr oder weniger abschalten. Spätestens dann wird wohl auch die LTE Nutzung bei Congstar erlaubt sein, denn anders wäre dann kein Internet-Zugang mit dem Simkarten mehr möglich. Bis dahin scheint aber LTE weiterhin abgeschaltet bleiben.

Congstar steht auch zu dieser Abschaltung. Im Support Forum schreiben die Mitarbeiter des Unternehmens dazu:

Da LTE nie Bestandteil unserer Tarife war besteht darauf allerding auch kein Anspruch.
Du wurdest allerdings auch deutlich darauf hingewiesen, dass mit einem vorzeitigen Tarifwechsel vor Ende deiner Mindestvertragslaufzeit eine neue Laufzeit von 24 Monaten beginnen würde, womit du einverstanden warst.
Zum aktuellen Zeitpunkt bieten wir leider kein LTE an. Sollte sich daran etwas ändern, geben wir das natürlich hier und auf anderen Kanälen bekannt.

Bisher spricht aber noch sehr wenig dafür, dass Congstar kurzfristig wieder LTE Tarife und Angebote einführt.

telekomDie Alternativen zu Congstar LTE

Allerdings gibt es mittlerweile einige Alternativen zu den Congstar Handytarifen mit LTE. Anfang 2016 hat hier eine wahre Revolution statt gefunden und zumindest bei den originalen Karten der Netzbetreiber finden sich nun auch Handytarife mit Prepaid Abrechnung und LTE Zugang und damit einige durchaus interessante Alternativen zu Congstar.

Im D1-Netz der Telekom findet man in diesem Bereich die originale Prepaidkarte der Telekom selbst.

MagentaMobil Start Simkarte: Die Prepaidkarte der Telekom nutzt das D1-Netz und bietet Zugang zum LTE Netz. Je nach gebuchter Flatrate sind Geschwindigkeiten von bis zu 300Mbit/s möglich. Die Internet-Flatrate mit 500MB Datenvolumen und LTE Speed bis 500Mbit/s kostet beispielsweise nur 7.95 Euro monatlich – ohne Vertragsbindung.

Alle Details: MagentaMobil Start Prepaidkarte

Daneben bieten auch die normalen Magenta Mobil Handytarife der Telekom LTE Unterstützung an. Der maximale Speed ist dabei in den großen Tarifen gar nicht begrenzt – man surft so schnell, wie es das Netz her gibt. Allerdings sind auch die Preise entsprechend hoch, für die Allnet Flat mit LTE zahlt man ab 30 Euro monatlich aufwärts.

Alle Details: Magenta-Mobil Tarife der Telekom

Die anderen Tarife im Telekom Netz können leider nach wie vor nicht auf das LTE Netz der Telekom zugreifen. LTE im D1-Bereich gibt es damit derzeit ausschließlich bei den originalen Angeboten der Telekom.

vodafone200x100Vodafone Callya – die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt

Vodafone bietet für die hauseigenen Callya Prepaidkarte schon seit 2015 den Zugang zum LTE Netz von Vodafone an. Mittlerweile hat man aber noch weiteres Updates gefahren und den Speed der Karte deutlich nach oben geschraubt. Der maximale Speed, den die Callya Simkarten unterstützen, liegt mittlerweile bei 500Mbit/s. Das wird noch nicht im gesamten Vodafone Netz angeboten, aber dort, wo der Ausbau bereits weit genug fortgeschritten ist, kann man mit der Callya Prepaidkarte im Vodafone LTE Netz mit diesen Geschwindigkeiten surfen. Unabhängig vom Netzausbau ist die Callya Simkarte damit aber aktuell die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt – so viel Speed bekommt man sonst bei keiner anderen Prepaidkarten und auch einige Discount-Tarife auf Rechnung kommen nicht an dieser Speed heran. Dazu verteilt Vodafone diese Simkarten derzeit als Freikarte – man kann also ohne größeres Risiko testen.

Alle Details: Callya Prepaidkarte

LTE im O2 Netz fast Standard

Bei O2 gibt es derzeit bei fast allen Anbieter und Tarifen LTE. Einige Anbieter haben im O2 Netz Bereich sogar nur noch Handytarife mit LTE.

Die billigsten LTE Tarife fangen bei unter 10 Euro monatlich an (beispielsweise bei Smartmobil oder DeutschlandSIM). Allerdings ist dann oft auch die Datenautomatik zwangsaktiviert und bucht Volumen kostenpflichtig nach, wenn man das monatliche Limit überschreitet. Solche Automatiken gibt es bei Congstar nicht.

Im Prepaid Bereich gibt es mit Discotel den ersten Prepaid Discounter, der LTE unterstützt. Man bekommt dabei nicht nur LTE sonder auch wirklich preiswerte Prepaidtarife. Während Congstar im Prepaid Bereich auf einen reinen 9 Cent Tarif setzt, bietet Discotel Gespräche und SMS sogar für nur 6 Cent an. Das ist deutlich billiger als bei Congstar und dazu bekommt man LTE Unterstützung im O2 Netz sowie Geschwindigkeiten bis maximal 21,6Mbit/s im Bereich des mobilen Internet. Discotel ist damit eine wirklich Alternative zu Congstar, auch wenn man hier auf die gute QUalität des D1-Netzes verzichten muss.

Die originalen Loop Prepaidkarten von O2 bieten ebenfalls LTE Zugang. Das Unternehmen hat Neukunden und Bestandskunden im Frühjahr 2016 für die LTE Nutzung im O2 Netz frei geschaltet. Die Geschwindigkeiten sind mit maximal 21,6Mbit/s mit denen von Discotel vergleichbar, allerdings liegt der Tarif mit 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS deutlich über den Preise von Discotel.

Der Ausblick: Congstar, LTE und die Entwicklung des Marktes

Insgesamt hat sich im Prepaid LTE Bereich die Lage in den letzten Monaten verbessert und sehr viele neue Anbieter haben auch bei den Prepaidkarten LTE im Angebot. Allerdings ist LTE bei Prepaid Simkarten nach wie vor weit davon entfernt, ein Standard zu werden, es sind ausgesuchte Tarife und Netzbetreiber Karten, die mit LTE Speed ausgestattet wurden. Daher ist auch der Druck auf Anbieter wie Congstar noch eher gering, selbst LTE anzubieten. Die Angst der Netzbetreiber ist nach wie vor groß, dass man sich das eigenen Netz und damit das Geschäft mit den guten Kunden kaputt machen, wenn LTE auch im Discount-Bereich zur Verfügung steht.

Für Congstar ist die Perspektive damit zumindest mittelfristig eher schlecht. Die Telekom schottet das LTE Netz derzeit noch mit am stärksten ab und es ist nicht zu erwarten, dass sich dies in den nächsten Monaten ändern wird. Congstar Kunden werden daher wohl noch einige Zeit ohne LTE Geschwindigkeiten auskommen müssen.

Hoffnung könnte eventuell die staatliche Regulierung geben. Immerhin bieten die Betreiber LTE für die eigenen Karten an und benachteiligen damit die Discounter deutlich. Allerdings mahlen die Mühlen in dem Bereich langsam, es kann also dauern, bis es Entwicklungen im Bereich der Regulierung geben wird.

Update: Congstar Homespot mit 20GB LTE

Auf der IFA 2016 hat Congstar erstmals ein eigenes Datenprodukt vorgestellt. Mit dem sogenannten Homespot kann man zu Hause bis 20GB Datenvolumen mit LTE Speed nutzen. Die Geschwindigkeit ist zwar auf 20Mbit/s begrenzt, aber immerhin gibt es LTE Zugang. Die Nutzung ist aber nur an einem bestimmten Standort möglich, der mobile Einsatz ist also nicht vorgesehen. Man kann damit die Wohnung mit LTE ausstatten, zum Surfen unterwegs eignet sich das neue Produkt aber leider nicht.

Die Handytarife und Allnet Flat sowie die Prepaidkarte kommen also nach wie vor ohne LTE aus und können sich nichts in Telekom LTE Netz einwählen. Aber der Homespot zeigt, das Congstar an dem Thema zumindest arbeitet.

One comment

  1. Warum gebt Ihr kein Erscheinungsdatum für die Artikel an?????

    Bereits seit Monaten gilt bei Magenta Mobil Start der Telekom LTE MAX Geschwindigkeit in allen Prepaid Tarifen!!

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*