Home » Mobilfunk-Markt » Mobilfunk-Bericht 2.Quartal 2015

Mobilfunk-Bericht 2.Quartal 2015

mobilfunk-berichtMobilfunk-Bericht 2.Quartal 2015 – Die aktuellen Kundenzahlen der Netzbetreiber im Mobilfunk-Bereich zeigen einen deutlichen Trend auf. Die Fusion von Eplus und O2 hat dem Unternehmen nicht geschadet. Im Gegenteil: es gibt keine Bereinigungseffekte von Kunden, die Simkarten in beiden Netzen hatten sondern O2 kann auch im zweiten Quartal 2015 weiter Kunden dazu gewinnen und die neue Position als größter Netzbetreiber in Deutschland ausbauen.

Auch bei der Telekom ist ein positiver Effekt zu verzeichnen.

Probleme dagegen scheint Vodafone zu haben. Das Unternehmen verliert kontinuierlich Kunden und liegt – nach der Marktführerschaft im Jahr 2011 – mittlerweile nur noch auf dem letzten Platz bei den Marktanteilen. Die Neuausrichtung bei der Prepaidkarte und der Wechsel der Freenet-Discounter ins Vodafone Netz haben hier allerdings noch keinen Einfluss, diese sind erst im 3.Quartal 2015 wirklich durchgeführt worden.

Die Entwicklung der Kundenzahlen im Überblick:

Die Grafik zeigt den Trend der Mobilfunk-Netzbetreiber seit dem 1.Quartal 2011. Der Anstieg der O2 Kundenzahlen ist dabei in erster Linie auf die Fusion mit Eplus zurück zu führen. Damit wurde O2 stärkster Netzbetreiber in Deutschland. Noch nicht ausgewiesen werden die Kundenzahlen von Drillisch als 4.Betreiber da die Netze noch nicht vollständig getrennt sind. Im nächsten Quartal könnte es passieren, das Vodafone weniger als 30 Millionen Kunden hat. Das wäre ein Trend den man bei Vodafone dringend stoppen muss.

Mobilfunk-Bericht-2-2015-Reihe

Die Marktanteile im Überblick

Bei den Marktanteilen spiegelt sich die Entwicklung der Kundenzahlen deutlich wieder. O2 und die Telekom liegen stabil bei über 30 Prozent und können den Vorsprung sogar noch etwas ausbauen. Vodafone bleibt bei den Anteilen auf den letzten Platz und liegt bei unter 30 Prozent.

Allerdings hat Vodafone mit der Übernahme von Kabel Deutschland ein komplettes neues Geschäftsfeld erschlossen. Die Effekte aus der Übernahme könnten sich auch im Mobilfunk-Bereich positiv auswirken, wenn Kunden von Kabel Deutschland über Kombipakete aus Mobilfunk und Fernsehen/Internet an das Unternehmen gebunden werden. Bislang scheint es da aber noch keine positive Entwicklung zu geben.

Mobilfunk-Bericht-2-2015-Marktanteile

Die aktuellen Teilnehmerzahlen stehen zur weiteren Verwendung auch immer als offener Datensatz zur Verfügung. Diese kann hier herunter geladen werden: Teilnehmerzahlen Mobilfunk – OpenData

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*