Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1GB mit 375Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Anbieter » Die BASE Allnetflat-Tarife im Überblick

Die BASE Allnetflat-Tarife im Überblick

Die BASE Allnetflat-Tarife im Überblick
5 (100%) 1 Stimme[n]

 

Rotation Mobile 300x250
BASE – Allnetflat Tarife und mehr – Bei Base findet man eine ganze Reihe von Handytarifen mit denen man günstig telefonieren, simsen und surfen kann. Vor allem BASE setzte mit der ersten echten Flatrate ein Zeichen auf dem Handy-Markt und gerade die Allnet-Flatrates bieten derzeit sehr viel Datenvolumen und auch hohe Geschwindigkeiten. Seit 5. Juli 2016 wurde BASE komplett neu gestartet und bietet nun eigene (neue) Tarife unter dem Namen BASE light, pur, plus oder pro an. Telefonica schreibt zur neuen Ausrichtung von BASE:

Die neuen BASE-Angebote richten sich ausschließlich an Neukunden. Die im Februar gestartete Umstellung der bisherigen BASE-Kunden auf die Premiummarke O2 bleibt unberührt. Sie trägt dem Umstand Rechnung, dass die bisherigen Kunden der Marke BASE Multi-Kanal-Angebote bevorzugen und auf umfangreichen Service und Beratung Wert legen. So bleibt Telefónica Deutschland seiner fokussierten Mehrmarkenstrategie treu: Jeder Kunde wird in punkto Tarif, Service und Beratung optimal bedient.

Auch in der Vermarktung von Handys ist der BASE-OnlineShop ganz weit vorn und bietet derzeit attraktive und aktuelle Hardware-Bundles in Verbindung mit dem BASE All-IN Tarif an. Und wer die Augen offen hält, der profitiert aktionsweise von Preisnachlässen und anderen Angeboten. Grund genug also, um die Allnet-Flat-Tarife von BASE kurz vorzustellen, die in den Handy-Tarifen „mit Internet“ beworben werden.

Der Überblick der BASE Handytarife



Keine Tarife gefunden
Bitte versuchen Sie eine andere Auswahl.


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich

 

Besonders hervorzuheben ist bei diesen Tarifen, dass BASE mittlerweile komplett auf die Datenautomatik verzichtet. Die Internet-Flatrates werden daher nach dem Verbrauch des Datenvolumens normal gedrosselt und es erfolgt keine kostenpflichtige Buchung von neuem Volumen. So eine Automatik bieten mittlerweile  sehr viele Discounter (beispielsweise Simply, WinSIM oder Smartmobil) und daher ist es sehr kundenfreundlich, das BASE in den neuen Allnet-Tarifen darauf verzichtet. Auch im Vergleich zu den originalen O2 Flatrates hat das Unternehmen damit einen Vorteil, denn auch in den O2 Blue Tarifen gibt es nach wie vor eine solche Automatik.

Ebenfalls ein Vorteil in den neuen Tarifen: LTE ist bei BASE mittlerweile fester Vertragsbestandteil und nicht nur aktionsweise frei geben. Man findet in den Tarifdetails der neuen Flatrates LTE als Übertragungsstandard mit angegeben und kann sich daher darauf verlassen, dass LTE bei BASE nutzbar ist, wenn das Netz den entsprechenden Standard unterstützt. Allerdings kann man mit den BASE Simkarten leider nicht auf den vollen LTE Speed im O2 Netz zurück greifen. Die Geschwindigkeiten sind auf maximal 21,6Mbit/s limitiert. Andere LTE Tarife bei O2 können hier bis zu 50MBit/s surfen und sind damit mehr als doppelt so schnell. Warum O2 diese Limitierung ausgerechnet bei BASE eingeführt hat, ist nicht ganz klar.Mittlerweile gibt es einige LTE Tarife im D1 Netz

Bei BASE Handy-Netz kann man auf jeden Fall mittlerweile das O2 Netz nutzen, aufgrund des National Roamings stehen aber auch die Eplus Bereich zur Verfügung. Falls also bei O2 nicht genug Netzabdeckung vorhanden sein sollte, wird automatisch das Eplus Netz genutzt (falls es besser ausgebaut sein sollte). BASE Kunden müssen hier weder selbst aktiv werden noch Mehrkosten befürchten, die Umschaltung findet automatisch und kostenfrei statt.   Allerdings bietet Eplus mittlerweile keine LTE Bereiche mehr an, da die entsprechenden Frequenzen an Vodafone verkauft wurden. Das Roaming im Eplus Netz ist also nur im 3G Bereich möglich. Dazu sollen früher oder später die Netz ganz zusammen geschaltet werden – dann wird es keinen Unterschied zwischen Eplus und O2 mehr geben.

Neben den reinen Handytarifen bietet BASE auch verschieden Bundles an. Man bekommt viele aktuellen Handys in Verbindung mit den neuen BASE Tarifen und die Finanzierung erfolgt dabei – je nach Tarif – entweder per Einmalzahlung oder per Aufschlag auf die monatliche Rechnung. Beispielsweise bekommt man das Samsung Galaxy S7 in Verbindung mit dem BASE Pro Tarif derzeit für 44.99 Euro monatlich für 0 Euro. Die monatliche Zuzahlung beträgt dann allerdings nicht 24.99 Euro für den Tarif sondern 20 Euro monatlich mehr um das Handy zu refinanzieren. Insgesamt betragen die Gesamtkosten für Handy und Tarif dann etwa 1.078 Euro. Bei anderen Handymodellen funktioniert das System ähnlich, es ändern sich allerdings die Werte für die Zuzahlung.

 

Die älteren Tarife bei BASE

BASE bietet neben den aktuellen Handytarifen auch ältere Tarifvarianten an. Diese können zwar nicht mehr neu gebucht werden, wer aber noch so einen Handytarif hat, kann diesen auch weiter nutzen.

Für Kunden die in Telefonie, SMS und mobiles Internet abgesichert sein wollen, bieten Allnet-Flatrates den perfekten Tarif, besonders dann wenn auch noch viel Datenvolumen zum mobilen Surfen zur Verfügung steht. Genau das stellt BASE in seinen beiden Postpaid-Tarifen All-IN und All-IN Plus bereit. Die beiden Allnet-Flat Tarife unterschieden sich dabei hauptsächlich im vorhandenen Datenvolumen und einigen kleineren Zusatz-Konditionen, wie einer MTV Musik-Flat, einem Kaspersky-Schutzprogramm und dem Speicher in der BASE Cloud. In beiden Tarifen entfällt ein einmaliger Anschlusspreis. Die Konditionen der beiden Allnet-Flats mit 24 Monate Mindestvertragslaufzeit und im E-Plus-Netz kurz im Überblick:

  • BASE All-IN für mtl. 30 Euro: Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze und 500 MB Datenvolumen mit bis zu 7,2 Mbit/s (bis zum 31.12.15 bis zu 42,2 Mbit/s) Surfgeschwindigkeit plus Datenautomatik, plus gratis Festnetznummer und 5 GB BASE Cloud
  • BASE All-IN PLUS für mtl. 40 Euro: Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze und 2 GB Datenvolumen mit bis zu 7,2 Mbit/s (bis zum 31.12.15 bis zu 42,2 Mbit/s) Surfgeschwindigkeit plus Datenautomatik, gratis Festnetznummer, 10 GB BASE Cloud, kostenfreier 1-monatigen MTV Musik-Flat und Kaspersky-Schutzprogramm

Aktionsweise können aber derzeit bei Bestellung der BASE Allnet-Tarife bis zum 02.08.2015 120 Euro über die gesamte Vertragslaufzeit eingespart werden. Außerdem erhält man im BASE All-IN Tarif 1GB Datenvolumen statt nur 500 MB.

Weitere Konditionen in den AllnetFlat-Tarifen von BASE im Überblick

  • In den AllnetFlat-Tarifen von BASE ist die Rede von einer Datenautomatik, diese bucht zusätzliches Datenvolumen pro Monat (max. 42Mbit/s), pro 100 MB (max. 3x) auf, danach wird bis zum Ende des jeweils aktuellen Abrechnungszeitraums auf maximal 56 kBit/s begrenzt.
  • Außerdem wird gratis eine BASE Festnetznummer zur Verfügung gestellt, diese ist eine Verbindung zwischen dem Festnetz und dem Handy. Ankommende Anrufe auf der Festnetz-Nummer werden bundesweit kostenfrei auf die BASE Mobilfunk-Nummer weiter geleitet.
  • Zudem können Kunden im E-Plus und O2 Netz nun automatisch ohne Zusatzkosten beide Netze nutzen. Das Handy wählt sich dabei automatisch in das bessere Netz ein.
  • Musik-Flat: Kann einen vollen Monat kostenfrei getestet und ist nach dem Gratis-Monat monatlich kündbar.
  • inklusiver Kaspersky Internet Security: Bietet mobilen Schutz vor Viren, Würmern etc.
  • inklusive BASE Cloud: Fotos und Videos in der Cloud speichern und Speicher im Handy schonen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*