Home » Anbieter » MagentaMobil Prepaid – Erfahrungen, Netz, LTE und Kosten des Telekom Prepaid Tarifs

MagentaMobil Prepaid – Erfahrungen, Netz, LTE und Kosten des Telekom Prepaid Tarifs

MagentaMobil Prepaid – Erfahrungen, Netz, LTE und Kosten des Telekom Prepaid Tarifs – Wenn es um Handy Verträge geht, versucht man immer die günstigste Variante zu finden, damit es sich lohnt, den entsprechenden Preis zu zahlen und bei dem Anbieter länger zu bleiben, so dass man nicht ständig nach einem neuen suchen muss. Meistens dauert die Suche aber länger, als man gedacht und/ oder eingeplant hat. Das betrifft aber nicht nur die längeren Tarife, die meistens für 2 Jahre unterzeichnet werden, sondern auch die Prepaid Verträge. Damit es diesen Suchern einfacher fällt, ihre Entscheidung zu treffen, wird im folgenden Artikel einer der interessantesten und günstigsten Prepaid Angeboten vorgestellt – MagentaMobil Prepaid Tarife.

Tarife im Überblick

Was ist neu bei Magenta Prepaid Tarif? Nun, seit 2015 haben die Nutzer die Gelegenheit, ohne jegliche Vertragsbindungen, eine preiswerte 4G LTE Verbindung zu nutzen. Weiterhin wird aber das Telekom Netz genutzt und damit sind die Prepaidkarten eine der wenigen Prepaid Alternativen im D1 Netz. Den Netzausbaustatus bei der Telekom kann man hier prüfen.Die Alternative dazu sind die bekannten MagentaMobil Allnet Flat der Telekom auf Rechnung.

Telekom MagentaMobil Prepaid
Telekom MagentaMobil Prepaid
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
keine
Laufzeit
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Tarif im Telekom-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 300Mbit/s)
keine
Laufzeit

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Dazu gibt es noch weiter Optionen, die man zusätzlich zum Tarif buchen kann. Der Angebot sieht dabei wie folgt aus:

  1. Telekom MagentaMobil Prepaid S: Flat auf SMS und Telefonie bei Telekom Netz; je 9 Cent für Telefonie und SMS bei anderen Netzen; 2,95 Euro Grundgebühr und 9,95 Euro (einmaliger Kartenpreis); keine Laufzeit; 10 Euro Startguthaben
  2. Telekom MagentaMobil Prepaid M: Flat auf SMS und Telefonie bei Telekom Netz; 100 Freiminuten in andere dt. Netze; 1,5 GB Datenvolumen; 9,95 Euro Grundgebühr und 9,95 Euro (einmaliger Kartenpreis); keine Laufzeit; 10 Euro Startguthaben
  3. Telekom MagentaMobil Prepaid L: Flat auf SMS und Telefonie bei Telekom Netz; 200 Freiminuten in andere dt. Netze; 2 GB Datenvolumen; 14,95 Euro Grundgebühr und 14,95 Euro (einmaliger Kartenpreis); keine Laufzeit; 15 Euro Startguthaben
  4. Telekom MagentaMobil Prepaid XL: Allnet-Flat auf Telefonie und SMS; 3 GB Datenvolumen; 24,95 Euro Grundgebühr und 24,95 Euro (einmaliger Kartenpreis); keine Laufzeit; 25 Euro Startguthaben

Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, bei jedem neuen Aufladen 5 GB zusätzliche Datenvolumen zu bekommen. Folgendes steht dazu auf der offiziellen Telekom Webseite:

DayFlat (Aufladebonus)

Im Zeitraum 13.11.2018 bis 30.06.2019 erhalten Prepaid-Kunden in den Tarifen Xtra Triple, MagentaMobil Start/MagentaMobil Prepaid bei jeder automatischen Aufladung von mind. 15 € ein kostenloses Datengeschenk: Kunden der Tarife MagentaMobil Start/MagentaMobil Prepaid Basic/S erhalten als Geschenk die DayFlat (25 MB/24 Std. bzw. 50 MB/24 Std. je nach Tarifgeneration). Kunden der Tarife Xtra Triple, MagentaMobil Start/Prepaid M/L/XL erhalten als Geschenk die DayFlat XXL (5 GB/24 Std). Die DayFlat wird als kostenlose „DayFlat (Aufladebonus)“ automatisch mit der nächsten Internetverbindung innerhalb von 28 Tagen eingelöst; die DayFlat XXL kann als kostenlose „DayFlat XXL (Aufladebonus)“ innerhalb von 28 Tagen nach der Aufladung unter pass.telekom.de eingelöst werden (nur ohne Internetsperre einlösbar). Bei einer weiteren automatischen Aufladung innerhalb von 28 Tagen verfällt ein noch nicht eingelöstes Geschenk.”

Auch gilt, dass im Falle der Nicht-Kündigung, der Tarif für einen weiteren Monat verlängert wird. Die Grundgebühr wird ebenfalls fällig, sogar wenn der Tarif nicht genutzt wird. Abruf der Mailbox ist hingegen kostenlos. Bevor man sich aber für die Prepaid Tarife mit solcher Netzqualität entscheidet, lohnt es sich zunächst die Netzausbaukarte der Telekom zu betrachten.

Internet bei MagentaMobil Prepaid

Was die Konnektivität betrifft, so haben die Kunden, wie es schon an der Tarif Übersicht zu erkennen ist, verschiedene Möglichkeiten, die ihnen zur Auswahl stehen, wenn es um Internetvolumen geht. So kann man sich als Nutzer von MagentaMobil Prepaid S für den sogenannten DayFlat entscheiden:

DayFlat:

  • Die Option DayFlat ist im Tarif MagentaMobil Prepaid S voreingestellt.
  • Sie kostet 1,49 €/24 Stunden. DayFlat mit 50 MB und LTE Max (danach max. 32 KBit/s im Download und max. 16 KBit/s im Upload).
  • DayFlat ohne Zusatzkosten auch im EU-Ausland nutzbar.
  • Bei Erreichen der Bandbreitenbeschränkung vor Ablauf der 24-Stunden-Gültigkeit erneute Buchung der DayFlat für weitere 24 Stunden möglich.
  • LTE Max für inländischen Datenverkehr. Max. verfügbare LTE-Geschwindigkeit u. a. abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet (max. erreichbar: 300 MBit/s im Download, 50 MBit/s im Upload). Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s in immer mehr Ausbauregionen verfügbar. Informationen unter www.telekom.de/netzausbau.”

Wem 50 MB zu wenig sind, der kann sich entweder für 1,5 GB, 2 GB oder 3 GB entscheiden. In diesem Fall beträgt die maximal Geschwindigkeit der LTE Verbindung 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Nach Verbrauch des Volumens wird die Geschwindigkeit auf 32 kbit/s im Download und 16 kbit/s im Upload gedrosselt.

Netzqualitätsgarantie

Was die Qualität der Verbindung betrifft, so können die Nutzer davon ausgehen, dass Telekom sie nicht im Stich lassen wird. Egal ob es sich um Mobilfunk-Netzqualität im LTE Bereich oder um Qualität für Sprach- und Datendienste im Netz handelt, das Unternehmen schneidet immer besser ab, als die Konkurrenten O2 und Vodafone. Wer das überprüfen will, dem stellt die Webseite des Anbieters die entsprechenden Zertifikate bereit, die in PDF Format anzusehen sind.

Family-Card Angebot

Für die Kunden mit Kindern, bietet Telekom zusätzlich den “Family-Card” Angebot an. Dabei handelt es sich um einen besonderen Vertrag, der vor allem dann geeignet ist, wenn die Eltern den unerwünschten Internetzugang für das Kind beseitigen wollen, sodass dieses keinen unangenehmen Inhalten ausgesetzt wird. Dasselbe betrifft auch die jeweiligen Rufnummern. Für alle, die schon MagentaEins Tarif gebucht haben, ist diese Option kostenlos, also ohne der monatlichen Gebühr. Pro Tarif bzw. Vertrag können insgesamt 4 Karten bestellt werden, um so die ganze Familie abzudecken! Alle weiteren Informationen dazu findet man auf der entsprechenden Seite.

Wie lädt man die Prepaid Karte auf?

Wer mit dem Aufladenprozess noch nicht vertraut ist, dem wird der folgende Abschnitt nützlich sein. Die Prepaid Karten können unter anderem über unterschiedliche Gutscheinkarten aufgeladen werden. Diese findet man in der Regel an Tankstellen oder in den Supermärkten. Außerdem kann man für diesen Zweck den EC-Automaten, mithilfe der entsprechenden Aufladefunktion, nutzen oder die sogenannten Xtra Cash Card online aufladen. Auch bietet das Telekom Unternehmen die Auflademöglichkeit über Internet an. Wer den Guthabenstand jederzeit abfragen will, der kann das mit dem Handy machen, und zwar durch folgende Kombination: *100# + Grüne Taste. So werden die Kunden immer auf dem neusten Stand bleiben und das Guthaben jederzeit und problemlos einsehen können.

Alte Tarife von Telekom nutzen?

Wer noch die alten Xtra Prepaidkarten der Telekom nutzt, kann das auch weiterhin, zu den entsprechenden Tarifen tun. Leider werden die Betroffenen auch auf das LTE Netz verzichten müssen, da die alten Prepaid Karten dafür nicht vorgesehen sind. Ausgehend daraus, werden die Nutzer der alten Tarife auch nicht von den entsprechenden Geschwindigkeiten profitieren können, da diese maximal 8 Mbit/s im HSDPA Netz erreichen werden. Wer sich also entscheiden sollte, den alten Tarif loszuwerden und dafür den neuen MagentaMobil Prepaid zu wählen, so sollte das kein Problem darstellen!

Video: der größte Telekom Tarife im Überblick

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*