Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau
Allnet 3GB

Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Mailbox » DeutschlandSIM – Mailbox aktivieren, deaktivieren und einstellen

DeutschlandSIM – Mailbox aktivieren, deaktivieren und einstellen

DeutschlandSIM – Mailbox aktivieren, deaktivieren und einstellen
4.5 (90%) 6 Stimme[n]

 

LTE 750 National
DeutschlandSIM – Mailbox aktivieren, deaktivieren und einstellen – Bevor man die Mailbox bei DeutschlandSIM einrichten oder deaktivieren möchte, sollte man sich vorher darüber informieren, welches Mobilfunknetz im eigenen Tarif von DeutschlandSIM verwendet wird. Denn darüber läuft anschließend auch die Mailbox. Bei DeutschlandSIM handelt es sich entweder um eine Mailbox von O2 oder Vodafone. Grundsätzlich sind aber alle Anrufe zur Mailbox kostenlos. Zudem lassen sich umfassende Informationen zur Mailbox in der DeutschlandSIM-Servicewelt finden. Dabei sind die Steuercodes für die Mailboxen je nach Netz unterschiedlich. Wir haben nachfolgend daher die entsprechenden Anweisungen sowohl für die Tarife im Vodafone-Netz als auch im O2-Netz separat aufgeführt.

Aktivierung und Deaktivierung der Mailbox

Generell wird die Mailbox bei DeutschlandSIM nach Vertragsaktivierung automatisch freigeschaltet. Diese kann dann jederzeit mit dem Code ##002# Anruftaste oder über die Servicewelt deaktiviert werden. Das gilt für beide Arten der Mailbox. Um die Mailbox später wieder zu aktivieren, bedarf es ebenfalls der Eingabe des Universalcodes **004*333#.

Abrufen der Mailbox bei O2 und Vodafone

Die Mailbox bei Vodafone lässt sich ganz einfach über die Kurzwahl 55 00 abrufen. Wird von einem Festnetzanschluss die Mailbox abgehört, dann wird beispielsweise die Rufnummer 0172 (vodafone Vorwahl) 55 1234567 (persönl. Vodafone Nummer) eingegeben. Wird die Mailbox von einem anderen Telefon oder aus dem Ausland abgehört, muss aus Sicherheitsgründen die Mailbox-Geheimzahl eingegeben werden. Unter Mailbox einrichten, lässt sich diese ändern und anpassen.

Bei O2 kann die Mailbox jeweils mit der Kurzwahl 333 vom Handy aus abgerufen werden. Hierüber läuft auch die Einrichtung, sobald man mit der Mailbox verbunden ist, wird man schrittweise durch das Menü der Mailbox geführt.

Einrichtung der Mailbox unter Vodafone

Unter folgenden kurzen Schritten (einfach der Mailboxansage folgen), lässt sich die Vodafone Mailbox einrichten:

  1. Mailbox abrufen (Kurzwahl 5500)
  2. Persönliche Geheimzahl festlegen (4-7 stellige Zahl individuell wählen). Mit  # Bestätigung.
  3. Name aufsprechen (Wird bei Begrüßungsansage zu hören sein)
  4. Begrüßungsansage aufsprechen. (Entweder mit Taste 1 Standardbegrüßung oder mit Taste 2 individuelle Ansage wählen)

Sobald eine Nachricht in der Abwesenheit eingegangen ist, wird automatisch in einer SMS darüber informiert.

Einrichtung der Mailbox unter O2

Der Ablauf der Einrichtung der Mailbox von O2, läuft im Grunde ähnlich ab. Hierbei gibt es lediglich andere Tastenkürzel zu beachten. Ganz einfach auch hier der Mailboxansage folgen:

  1. Mailbox abrufen (Kurzwahl 333)
  2. Persönliche Geheimzahl festlegen (4-7 stellige Zahl individuell wählen). Mit Taste 9 Konfiguration und mit Taste 4 Eingabe der Geheimzahl. Mit  # Bestätigung.
  3. Name aufsprechen (Wird bei Begrüßungsansage zu hören sein)
  4. Begrüßungsansage aufsprechen. (Taste 1 für persönliche Begrüßung)

Alle Einstellungen können später über das Konfigurationsmenü unter der Taste 9 wieder geändert werden.

Zeitintervall der Mailbox ändern, sowohl für O2 als auch Vodafone

Die Mailbox schaltet sich standardmäßig nach 20 Sekunden ein, wenn der Anruf nicht angenommen wird.
Um das Zeitintervall zu ändern, nach dem die Mailbox „abhebt“, einfach über die Tastatur folgende Kombination eingeben: **61*333**15# (Zeitintervall 15 Sekunden) oder für Vodafone:  **61*5500**15#. Mögliche Intervalle sind: 5, 10, 15, 20, 25, 30 Sekunden.

Andere Möglichkeiten Rufumleitungen abzuschalten oder zu konfigurieren

Bei den meisten neueren Handys, ist es aber viel einfacher gleich im Handymenü die Rufumleitungen entsprechend abzuschalten oder zu konfigurieren. Schließlich ist dies leichter, als die Steuerung über die Shortcodes und man kann vor allem nachvollziehen, welche Umleitungen gerade aktiv sind oder auch nicht. Daher gilt als Empfehlung, zuerst die Möglichkeiten im Handy zu nutzen, als auf Shortcodes zurückzugreifen

Weitere Informationen zu DeutschlandSIM:

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*