Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Allgemein » Die neuen Smartmobil Tarife verzichten auf Zwangs-Datenautomatik

Die neuen Smartmobil Tarife verzichten auf Zwangs-Datenautomatik

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Drillisch hatte Anfang 2016 für viele Marken (unter anderem auch Smartmobil) eine Datenautomatik eingeführt, die sich bei den meisten Anbieter nicht abschalten ließ – ein Zwangsdatenautomatik also. Die Datenautomatik war dabei fester Tarifbestandteil und konnte auch über den Kundenservice nicht mehr abgeschaltet werden. In der Regel wurden dabei monatlich bis zu drei Mal jeweils 100MB Datenvolumen nachgebucht, wenn ein Kunde das monatliche Freivolumen überschritten hatte. Dabei wurden jedesmal 2 Euro zusätzlich in Rechnung gestellt, insgesamt waren und sind damit bis zu 6 Euro Mehrkosten im Monat möglich, wenn man die Datenautomatik mkomplett ausschöpft. Diese Automatik ist bei Smartmobil auch weiterhin voreingestellt, bei den neuen Tarifne ab 2018 ist es nun aber möglich, diese automatik auch abzustellen. Im der Erklärung zur Automatik schreibt das Unternehmen:

  • Einfach fair: Mit Erreichen von 80% des im Tarif enthaltenen Highspeed-Datenvolumens erhalten Sie automatisch eine SMS-Benachrichtigung. Sobald Sie das gesamte im Tarif enthaltene LTE-Volumen erreicht haben, erhalten Sie ebenfalls eine SMS.
  • Einfach praktisch: Nach Verbrauch Ihres monatlichen Highspeed Inklusiv-Volumens erhalten Sie automatisch bis zu drei Mal pro Monat 200 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils nur 2 €.
  • Bei jeder Erweiterung werden Sie automatisch per SMS benachrichtigt.
  • Nach Verbrauch der Datenautomatik wird 1 GB Datenvolumen für nur 4,99 € per SMS angeboten (optionales Angebot ‚Data Snack 1 GB‘, maximal drei Mal im Monat buchbar).
  • Die Datenübertragungsgeschwindigkeit wird ab dem jeweils ausgewiesenen Datenvolumen pro Monat (bzw. nach Verbrauch des zusätzlichen Volumens der Datenautomatik und des optionalen ‚Data Snack 1 GB‘) auf max. 16 kBit/s im Download und Upload reduziert.
  • Deaktivierung nach Freischaltung des Tarifs schriftlich, telefonisch (06181 7074 030) oder in der persönlichen Servicewelt möglich.

Wichtig ist dabei der letzte Satz. Damit wird aus der Zwangsautomatik eine normale Datenautomatik, die man selbst oder über die Hotline kündigen kann. Dann wird nach dem Verbrauch des monatlichen Freivolumens direkt gekündigt und man bekommt die Möglichkeit, selbst Datenvolumen nachzubuchen – wenn man das möchte und benötigt.

Noch erfreulicher wäre es natürlich gewesen wenn Smartmobil ganz auch die Automatik verzichtet hätte (wie beispielsweise O2 bei den neuen O2 Free Tarifen) aber auch die Deaktivierung der Zwangsautomatik ist zumindest ein Schritt in die richtige Richtung. Bleibt abzuwarten, ob auch andere Drillisch Marken zukünftig auf diese Automatik verzichten und wie Drillisch allgemein in 2018 mit diesem Thema umgeht.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*