Home » Rufnummernmitnahme » Die USSD Handy Codes bei der Telekom – der komplette Überblick

Die USSD Handy Codes bei der Telekom – der komplette Überblick

Die USSD Handy Codes bei der Telekom – der komplette Überblick – Als die ersten Handys entwickelt wurden, hatten diese noch keine Bildschirme. Man konnte also nicht auf einem Bildschirm sehen was man gerade auswählt und hatte daher auch kein normales Menü wie bei heutigen Exemplaren. Um trotzdem mit dem Telefon zu arbeiten und zum Beispiel die Mailbox abzuschalten gab es verschiedene Steuercodes. Diese Codes werden USSD Codes genannt. Das steht für “Unstructured Supplementary Service Data”. Auch alle heutigen Handys sind noch USSD fähig und lassen sich über die Codes bedienen. Die Codes bestehen aus *,Zahlen und #. Diese werden ganz einfach im Tastenfeld eingetippt und mit dem grünen Hörer bestätigt. Je nach Art des Codes werden dann Statusangaben zurückgegeben oder Einstellungen verändert. In manchen Fällen können diese Codes ganz nützlich sein, da sie das lange Suchen im Menü ersparen. besonders die Guthabenabfrage bei Prepaid-Handys wird damit sehr erleichtert. Diese Funktion ist außerdem komplett kostenlos und erspart so manchen Anruf bei einer Servicehotline.

Unterschiedliche Netze erfordern unterschiedliche Handycodes

Der einzige Nachteil ist die Kompatibilität. Die Codes zwischen sind sich zwischen Anbietern unterscheiden. Wer also mit seinem Handy zu einem anderen Anbieter in ein anderes Netz wechselt, muss wahrscheinlich auch andere Codes nutzen. Außerdem funktionieren nicht alle Codes auf jedem Handy. Einige Codes und Handys  sind einfach nicht kompatibel. Dann wird anstatt dem gewünschten Ergebnis nur eine Fehlermeldung angezeigt. Hier haben wir Ihnen einige wichtige USSD Befehle der Telekom und aller dazugehöriger Anbieter zusammen gestellt. Die beiden folgenden Codes funktionieren bei allen Tarifen.

Hinweis: Diese Codes können auch bei den D1-Anbietern und Discountern genutzt werden. Sie gelten also nicht nur für die originalen Tarife der Telekom, sondern für alle Angebote im Telekom Netz. In anderen Netzen gelten aber teilweise andere Codes (Vodafone USSD Codes und O2 USSD Codes).

Code                                 Funktion

*135#                                   Abfrage der eigenen Nummer

*100#                                  Abfrage des Verbleibenden Prepaid Guthabens

##002#                              Abschalten der Mailbox

Wer MultiSIM nutzt wird wahrscheinlich von diesen beiden Codes profitieren.

Code                                 Funktion

*221#                                  Statusabfrage für in-/aktive SIM-Karte

*222#                                 Aktivierung der aktuellen SIM-Karte für SMS- und MMS-Empfang

Wer eine T-Mobile Xtra-Card nutzt sollte sich diese USSD Codes mal anschauen.

Code                                Funktion

*100#                                 Kontostand abfragen (bei Prepaid)

*100*1#                              Ende der Phonetime

*100*2#                             Telefonierte Minuten im Abrechnungszeitraum

*100*2#                             heute noch offene Gesprächszeiten (bei Xtra Plus oder Talk)

*100*2#                             heute versendete SMS (bei Xtra SMS)

*100*3#                             Abfrage Minutenpakete Prepaid (bei Allnet 100, Allnet 500)

*101*Aufladecode#         Prepaid Aufladung

*102*PIN2*1#                  Bankeinzug/Lastschrift (15 EUR)

*102*PIN2*2#                  Bankeinzug/Lastschrift (30 EUR)

*102*PIN2*3#                  Bankeinzug/Lastschrift (50 EUR)

*111*Rufnummer#           Rufaufbau für Prepaid-Roaming/ Aktivieren des XtraRoaming CallBack

*144#                                  Abfrage des Xtra Clever Guthabenkontos:

*150#                                  Abfrage des Xtra Bonus Standes

Außerdem bietet die Telekom Lösungen an, bei denen sich Festnetz und Handy verbinden lassen. Für Kunden, die T-Mobile @Home nutzen gibt es noch zusätzlich USSD Codes.

Code                                 Funktion

*130#                                  Statusanzeige des T-Mobile @Home-Bereichs

*130*0#                              Statusabfrage aktueller Einstellungen

*130*1#                               kostenpflichtige Weiterleitung zur eigenen Mobilfunknummer

*130*2#                              kostenlose Weiterleitung zur Mobilbox (voreingestellt)

*130*3#                              kostenlose Abwesenheitsansage “Teilnehmer nicht erreichbar”

*130*4#                              paralleles Klingeln de-/aktivieren (nur Family&Friends + Business)

*130*5#                              HomePhone Mobilbox de-/aktivieren

Neben diesen Mobilanbieter typischen USSD Codes gibt es jedoch auch noch eine ganze Menge Codes, die nicht vom Anbieter abhängen. Diese haben lediglich mit dem Handy zu tun. Über diese USSD Codes kann man sich zum Beispiel die IMEI des Handys ausgeben lassen oder diverse andere Einstellungen ändern. Hier sollte man sich direkt beim Anbieter informieren, welche Codes vorhanden sind und genutzt werdnen können. Teilweise findet man auch im Netz die passenden Listen dazu. Teilweise sind diese Codes dann auch geeignet um bestimmte Einstellungen zu ändern. Das sollte man aber nur nutzen, wenn man sich mit diesem Thema auch auskennt, sonst läuft man Gefahr, das bestimmte Funktionen des Handys nicht mehr genutzt werden können.

Video: Die Prepaid Mailbox bei der Telekom mit Handy Codes abschalten

Handycodes aus weiteren Netzen im Überblick

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*