Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Kündigung » Tarife bei goood richtig kündigen – So geht´s

Tarife bei goood richtig kündigen – So geht´s

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Tarif bei goood richtig kündigen – So geht´s – Besitzt man bei goood einen Tarif telefoniert und surft man nicht nur im Netz von O2, sondern unterstützt gleichzeitig auch soziale Projekte. Dafür sind die goood Tarife vergleichsweise teuer angelegt. Da findet man bei Anbietern, welche ebenfalls mit der Drillisch Online GmbH kooperieren deutlich günstigere Angebote. Wer also lieber individuell spenden möchte und weniger Grundgebühr im Monat bei gleicher Leistung zahlen möchte, der sollte bei goood kündigen und sich nach Alternativen umsehen. Doch wie kündigt man bei goood eigentlich und welche Kündigungsfristen sind hierbei zu beachten?

Wissenswertes zur Organisation beim Anbieter goood

Möchte man bei goood seinen Tarif kündigen, sollte man wissen, wie sich beim Anbieter die Organisation bzw. die Kooperation der einzelnen Dienstleistungen gestaltet. Im Hinblick auf die Spenden-Features, mit denen sich goood von der Konkurrenz abhebt, übernimmt hier selbst das Team von goood, das heißt alles was über Vermarktung und Abwicklung der Spenden geht.

Im Gegensatz zu den Aspekten des Mobilfunkangebots. Hier tritt die Drillisch Online GmbH als Kooperationspartner auf und übernimmt hierzu den Full-Service als Provider. Das betrifft auch den Kundenservice von goood. Damit liegen alle Kundendaten von goood auch bei Drillisch. Entscheidet man sich deshalb bei goood zu kündigen, richtet man sein Kündigungsanliegen dementsprechend an Drillisch.

Kündigungsfrist in goood Tarifen

Das Tarifangebot bei goood ist sehr übersichtlich. Das betrifft auch die Kündigungsfrist in den einzelnen goood Tarifen. Zwar verweist der Anbieter darauf die Kündigungsfrist des gebuchten Tarifs aus der persönlichen Servicewelt zu entnehmen, doch gilt allgemein folgendes:

Der Tarif hat eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Danach verlängert sich der Tarif um jeweils zwölf (12) Monate, sofern nicht eine Partei mit einer Frist von drei (3) Monaten vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit bzw. des jeweiligen Vertragsjahres in Textform (z. Bsp. per Brief, E-Mail oder Fax) kündigt. Für die Fristwahrung kommt es auf den Zugang der Kündigung bei dem anderen Vertragspartner an.

Man sollte also rechtzeitig kündigen, sonst kann es beispielsweise im Tarif goood big easy teurer werden und zwar kostet der Paketpreis bei Verlängerung des Vertrags monatlich 22,99 Euro, statt der bisher 17,99 Euro. Verlängert man hingegen aktiv, dann bleibt der reduzierte, monatliche Tarifpreis von 17,99 Euro für die neue Mindestvertragslaufzeit.

Wann muss ich den Tarif kündigen?

Der Handytarif darf frühestens zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit beendet werden, man muss ihn aber rechtzeitig davor kündigen, da er sich sonst automatisch verlängert. Seit Dezember 2017 müssen die Anbieter dabei auf der Rechnung angeben, wann der Tarif spätestens gekündigt werden muss und damit sieht man sofort, welches Datum man nicht verpassen darf.

Wie sollte man am besten bei goood den Tarifvertrag kündigen?

Nachdem man sich über die Kündigungsfrist informiert hat, gilt es den Tarif zu kündigen. Bei Goood steht in der Preisliste zu den Tarifen zwar, dass die Kündigung in Textform (z. Bsp. per Brief, E-Mail oder Fax) erfolgen kann, am sichersten ist aber immer der Postweg mit Einschreiben. Eine telefonische Kündigung ist bei goood also unwirksam.

Das Kündigungsschreiben

Bei der schriftlichen Kündigung ist es am einfachsten (Falls man sich in den Fristen unsicher ist.) zu erwähnen, dass der Vertrag zum nächstmöglichen Termin gekündigt werden soll. Außerdem gibt es beim Verfassen eines Kündigungsschreibens ein paar Dinge, die man nicht vergessen und die unbedingt gemacht werden sollten:

  • Name, Adresse, Telefonnummer und/oder Kundennummer
  • den Termin, zu dem gekündigt werden möchte (in der Regel der letzte Tag der Vertragslaufzeit) – Ist dieser unbekannt ist der Satz “Ich kündige meinen Vertrag mit der Rufnummer xy” eine gute und sichere Lösung
  • Unterschrift und Datum (auch wenn es gesetzlich nicht mehr gefordert ist)
  • Bei postalischem Versand bietet es sich an, um eine Kündigungsbestätigung zu bitten

Ist das fertige Kündigungsschreiben fertig, an folgende Adresse senden:

Drillisch Online AG (goood mobile)
Ein Unternehmen der Drillisch Online GmbH
Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
63477 Maintal

Nach Eingang der Kündigung erhält man unmittelbar eine Kündigungsbestätigung. Bei fristgerechter Kündigung erhält man außerdem nach Ende der Laufzeit eine abschließende Rechnung.

Bestehen weiterhin Fragen zur Kündigung, dann sollte man hierfür die Kundenbetreuung von goood kontaktieren. Informationen zum Kundenservice von goood, gibt es hier: Goood – Kontakt und Kundenhotline.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*