Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Netz » Mobinio Netz und Netzqualität – Welche Netze nutzen die Handytarife?

Mobinio Netz und Netzqualität – Welche Netze nutzen die Handytarife?

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Mobinio Netz und Netzqualität – Welche Netze nutzen die Handytarife? Mobinio ist eine recht frische Mobilfunkmarke, welche erst Anfang 2017 von klarmobil aus der freenet-Gruppe gegründet wurde. Die kleine Untermarke setzt vor allem auf Allnet-Flats mit viel Datenvolumen und wirbt mit Fairplay, d.h. in den Mobinio Tarifen gibt es keine Datenautomatik und Kunden profitieren von einer flexiblen Laufzeit von nur einem Monat. Versteckte Kosten soll es demnach also nicht geben. Allerdings zurückhaltender gibt sich Mobinio beim Thema Mobilfunknetz. Blickt man aus Interesse auf die Auswahl der Mobinio-Tarife, so findet man zuallererst nur den Hinweis „Top D-Netz Qualität“. Nun, das kann bekanntlich bedeuten, dass die Mobinio-Tarife entweder im D1-Netz (Telekom) als auch im D2-Netz (Vodafone) laufen können. Welches Netz ist also gemeint? Denn mit der Antwort lässt sich die Netzqualität und auch die Frage beantworten, ob LTE in den Tarifen möglich ist. Die Antworten im folgenden Artikel.

Welches Netz nutzen die Tarife von Mobinio?

Wer aus den Tarifkonditionen nicht schlau wird, dem hilft vielleicht ein Blick ins FAQ von Mobinio weiter, doch auch hier gelangt man nicht zur Weisheit, denn hier steht:

mobinio bietet seine Produkte in bester Netzqualität an. Diese wird mit unseren Technologiepartnern Telekom Deutschland GmbH (Telekom), Vodafone GmbH (Vodafone) sowie Telefónica Germany GmbH & Co. OHG (o2) realisiert.

Sie können in Ihrem KUNDEN LOGIN unter SERVICE ⇒ TECHNOLOGIEPARTNER“ selbstständig prüfen, in welchem Mobilfunk-Netz Sie telefonieren.«

Die Formulierung findet man so auch, wenn man das Klarmobil Netz oder das Freenetmobile Netz prüft und das ist kein Wunder, denn alle Unternehmen gehören zur gleichen Unternehmensgruppe und sind bekannt dafür, dass sie eher schlecht kommunizieren, welches Netz die jeweiligen Tarife bieten.

Natürlich besitzt Mobinio als Untermarke von Klarmobil kein eigenes Mobilfunknetz. Man setzt auf die Stärke der großen Netzprovider und arbeitet daher mit den goßen Netzbetreibern zusammen. Konkret hat das Unternehmen bzw. die Unternehmensgruppe Verträge mit allen Netzbetreibern und bietet daher je nach Bedarf verschiedene Tarife in unterschiedlichen Netzen an. Wer von den Netzbetreibern nun tatsächlich Netzpartner ist, darauf scheint sich Mobinio nicht festlegen zu wollen bzw. hält sich die Möglichkeiten offen. Daher kann man Mobinio Tarife sowohl im Telekom Netz, im Vodafone Netz als auch im Netz von o2 bekommen.

Zumindest gibt aber das „Wording“ der aktuell beworbenen Mobinio-Tarife Hinweise darauf, welches Handynetz geschaltet wird. Und zwar:

  • Spricht mobinio von »Top-D-Netz-Qualität«, ist das D2-Vodafone gemeint.
  • Spricht mobinio von »beste D-Netz-Qualität«, ist das D1 (Telekom) gemeint.

Die Feinheiten sind klein, aber entscheidend. Bekannt sind die kleinen Finten bereits aus Klarmobil-Zeiten. Es lässt sich aber derzeit mit großer Sicherheit sagen, dass zum Start der Mobinio-Tarife auf das Netz von Vodafone zugegriffen wird, da von »Top-D-Netz-Qualität« die Rede ist.

Woran lässt sich das verwendete Netz in Mobinio-Tarifen noch feststellen?

Es kann durchaus vorkommen, dass mit den speziellen Angeboten auch ab und an Mobinio-Tarife im Telekom-Netz angeboten werden. Herauszulesen ist das dann an der Vorwahl, die neu vergeben wird. Leider wird diese Klarmobil-Typisch nicht im Bestellprozess angezeigt, sondern erst im Nachhinein. Aber auch an der Mbit/s.-Zahl im Tarif, lassen sich Rückschlüsse auf das verwendete Mobilfunknetz ziehen. Mit Nachkommastelle handelt es sich eigentlich immer um das D2-Netz, als glatte Zahl (ohne Nachkommastelle) wird es das Telekom-Netz (D1) sein. Bei O2-Tarifen ist aber ebenfalls eine Nachkommastelle vorhanden, dann aber wird nicht mit dem D-Netz geworben.

LTE und Geschwindigkeiten in den Mobinio-Tarifen

Mobinio lockt mit Allnet-Flats, welche viel Datenvolumen bieten, so derzeit der Mobinio 5 GByte-Vertrag. Dieser stellt zwar ordentlich Speed mit bis 42,2 MBit/s zur Verfügung, aber nur im HSPA-Netz. Konkret heißt das: Der Vertrag beinhaltet kein LTE. Wer auf die bessere Netzabdeckung durch die LTE-Versorgung angewiesen ist, wird hier von Mobinio enttäuscht.

Netzqualität in den Mobinio-Tarifen

Die Frage nach einem guten Netz ist gerade bei einem Wohnort in ländlicheren Gegenden eine entscheidende Frage: Hier lässt sich ein deutlicher Unterschied zwischen dem D- und dem E-Netz anderer Anbieter feststellen. Chip, Computer BILD und andere Magazine haben deshalb die Qualität und Abdeckung der Mobilfunknetze in den letzten Jahre mehrfach genau unter die Lupe genommen. Bei dem großen Handy-Netztest haben die D-Netze gut abgeschnitten, die Telekom liegt dabei immer knapp vor dem Vodafone Netz auf Platz 1. Auf dem 3. Platz landen zusammen das o2- und das E-Netz, trotz Zusammenschluss durch National Roaming.

Wie gut die Netzabdeckung in der Heimat-Region wirklich ist und mit welcher Verbindung im Internet am besten gesurft werden kann, lässt sich aus den einzelnen Netzabdeckungskarten der Provider ablesen.

Netzabdeckungskarten der einzelnen Netzbetreiber

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*