Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Netz » Das Netz, Netzabdeckung und LTE bei DiscoPLUS

Das Netz, Netzabdeckung und LTE bei DiscoPLUS

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Das Netz, Netzabdeckung und LTE bei DiscoPLUS – Seit der neuen Tarifumstellung ermöglicht die Drillisch Discountmarke DiscoPLUS in ihren Tarifen nun auch die Nutzung des Internetstandards der neuesten Generation. Damit zeigt sich einmal mehr, dass ein LTE-Tarif nicht zwangsläufig teuer sein muss. Die Preispanne der LTE-Tarife bei DiscoPLUS beginnt bereits ab 4,99 Euro und endet bei 16,99 Euro pro Monat. Der größte Tarif bietet dabei ganze 5 GB Datenvolumen. Damit lässt sich mit DiscoPLUS-Tarifen vor allem discountgünstig surfen.

Welches Netz nutzen die Tarife von DiscoPLUS?

DiscoPLUS als eine Untermarke des Drillisch Konzerns besitzt natürlich kein eigenes Netz sondern nutzt die Mobilfunk-Netze der großen Netzbetreiber. Auf der Tarifübersicht auf DiscoPLUS findet man den Hinweis „Im Netzverbund von Telefonica“ dem DiscoPLUS angehört und dieser schaltet seine Tarife naturgemäß im Netz von O2. Das hat den Vorteil günstige LTE-Tarife anbieten zu können. Dazu schreibt DiscoPLUS zum verwendeten Netz selbst:

„Bei discoPLUS handelt es sich um einen günstigen und zuverlässigen Anbieter, der das flächendeckend gut ausgebaute Netz von o2 verwendet. Die Netzabdeckung ist entsprechend sehr gut.“

Und weiter:

„DiscoPLUS verwendet das o2-Netz, das über eine hervorragende Netzqualität verfügt. Dabei wird vor allem darauf geachtet, dass die Netzabdeckung besonders hoch ist, die Gesprächsqualität einwandfrei und die Übertragungsraten für das mobile Internet im Spitzenfeld liegen. Da beim o2-Netz alle diese Punkte erfüllt sind, ist das o2-Netz die Wahl von discoPLUS. Damit ist für Sie als Kunde sichergestellt, dass Sie nahezu überall in Deutschland telefonieren, SMS versenden und das mobile Internet nutzen können.“

Die Netzabdeckung von O2

Ob das von DiscoPLUS verwendete O2-Netz tatsächlich so gut ist, wie oben beworben, lässt sich anhand aktuellen Netztests ablesen und in diesen kommt das O2-Netz nicht über den dritten Platz hinaus. Jedoch in Sachen Sprachtelefonie ist kein nennenswerter Unterschied festzustellen. Das O2-Netz hinkt lediglich in der mobilen Datennutzung hinterher, was dem etwas langsameren Netzausbau verschuldet ist. Doch durch den Zusammenschluss der beiden Mobilfunknetze E-Plus und O2 soll eine bessere Netzversorgung erreicht werden.

„2 Netze sind besser als eines“: Bei discoPLUS profitieren Sie automatisch vom „National Roaming“ von Telefónica.
Dadurch erleben discoPLUS Kunden eine noch bessere Netzabdeckung im städtischen als auch ländlichen Raum.
Die SIM-Karte wechselt dabei automatisch in das Netz, welches aktuell am besten verfügbar ist. Sie genießen somit beim
Telefonieren, Simsen und Surfen ein deutlich verbessertes mobiles Erlebnis.“

Zumindest aber profitieren Kunden bei DiscoPLUS vom sogenannten „National Roaming“, denn sollte einmal vor Ort das O2-Netz weniger gut ausgebaut sein, dann wählt sich das Handy automatisch ins andere Netz ein, um einen besseren Empfang zu bieten.

Sobald also die DiscoPLUS SIM ins Handy eingelegt ist, sucht das Handy ganz automatisch das richtige Netz. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist beim Handy die Netzsuche möglicherweise auf „manuell“ eingestellt. In diesem Fall sollte die Einstellung auf „automatisch“ geändert werden.

Generell lässt sich die Netzversorgung von O2 so beschreiben, dass in städtischen Gebieten die Versorgung besser ist, als in ländlichen Gebieten. Es empfiehlt sich deshalb als Nutzer sich vorher in der Netzabdeckungskarte von O2 zu informieren, wie gut tatsächlich das O2-Netz vor Ort ausgebaut ist, um keine Enttäuschungen zu erleben. Tatsächlich gibt es viele Nutzer, die dereit eher über Verbindungen im O2 Netz klagen, weil gerade im Internet-Bereich das Netz eher langsam ist und es teilweise gar keine Verbindungen gibt. Man bekommt im O2 Netz zwar derzeit mit die günstigsten Tarife auf dem deutschen Markt, aber dafür muss man wohl auch bei der Qualität einige Nachteile in Kauf nehmen. Ob der günstige Preis das rechtfertigt, muss jeder selbst entscheiden.

LTE bei DiscoPLUS

Durch die Rundumgestaltung der Tarife ist nun auch LTE für Kunden zugänglich. Bisher war es so, dass Nutzern in den Tarifen über UMTS/HSPA+ maximale Datenraten von 14,4 MBit/s zur Verfügung standen. Seit Juli 2017 können nun in den DiscoPLUS-Tarifen bis zu 50 MBit/s im Downstream und bis zu 32 MBit/s im Upstream erreicht werden. Passend dazu stehen neue Smartphone-Tarife zur Auswahl.

Das LTE-Netz von O2 erreicht mittlerweile eine Netzabdeckung von über 90 Prozent in den Großstädten. Und der Ausbau schreitet voran. Derzeit können rund 60 Prozent der Bundesbürger O2-LTE nutzen. Wo aber generell LTE nicht möglich ist, steht in immer mehr Regionen auch das schnelle UMTS Netz mit theoretisch bis zu 42,2 Mbit/s von O2 zur Verfügung. Höhere Übertragungsraten im O2 Netz erlauben derzeit nur die O2-Original-Tarife O2 Blue All-in S, M, L und XL. Das heißt auch hier gilt: In den Ballungsgebieten ist das O2-Netz  im LTE-Bereich stark vertreten, wie auch seine Konkurrenten. In ländlichen Gebieten dagegen viel schwächer.

Tarife inklusive Datenautomatik – Deaktivierbar

Ein Bestandteil in den DiscoPLUS Tarifen ist auch die sogenannte Datenautomatik. Diese funktioniert so: Sobald im gebuchten Tarif das inkludierte Daten­volumen aufgebraucht ist, werden automatisch bis zu dreimal pro Monat jeweils 100 MB für 2 Euro nachgebucht. Erst wenn dieses zusätzliche Datenvolumen verbraucht ist, erfolgt für den restlichen Abrechnungs­monat eine Drosselung auf 16 kBit/s im Down- und Upstream. Allerdings kann die Datenautomatik, sobald der Tarif freigeschaltet wurde, mit einer Frist von einem Tag zum Monatsende schriftlich, telefonisch oder in der persönlichen Servicewelt abgewählt werden.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*