Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Ratgeber » Überblick über den Datenverbrauch verloren? – So lässt sich der Verbrauch beim IPhone anzeigen

Überblick über den Datenverbrauch verloren? – So lässt sich der Verbrauch beim IPhone anzeigen

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

So lässt sich der Verbrauch beim iPhone anzeigen – Jeder Smartphone-Besitzer mit passenden Handytarif und somit Inklusiv-Datenvolumen kennt das leidige Problem: Man surft nichts ahnend mobil durchs Netz und plötzlich wird man per SMS darüber informiert, dass das Inklusiv-Datenvolumen bereits verbraucht ist und man gedrosselt mit 64 kBit/s weitersurft. Ist es dann bis zum nächsten Monat noch weit, ist der Frust natürlich groß. Entweder greift nach Verbrauch eine unfreundliche Datenautomatik oder man muss sich teures Datenvolumen hinzubuchen, wenn man nicht nur unterwegs dem nächst gelegenen freien W-LAN hinterher laufen möchte. Sehr praktisch ist es deshalb, wenn man bei Handytarifen, besonders mit Datenautomatik immer im Blick hat, wie viel Volumen bereits verbraucht wurde, denn Angebote, bei denen das Datenvolumen unbegrenzt zur Verfügung steht, gibt es derzeit nur wenige.

Die große Frage: Wie kann ich eigentlich prüfen, wie viel Datenvolumen noch übrig ist? Diese Frage soll im Artikel explizit für Besitzer eines iPhone beantwortet werden.

Zwei Möglichkeiten den Datenverbrauch beim iPhone zu prüfen

Hierzu gibt es grundsätzlich zwei Methoden. Entweder, man lässt sich den Datenverbrauch des iPhones mit Bordmitteln anzeigen oder man ermittelt diesen deutlich komfortabler über eine spezielle App.

Erste Methode: Datenverbrauch des iPhones mit Bordmitteln anzeigen

Praktischerweise hat das iPhone bereits Bordmittel integriert, womit man jederzeit den Datenverbrauch auslesen kann. Die Variante funktioniert, jedoch nicht ganz so souverän. So gelangt man zur Datenverbrauch-Anzeige auf dem iPhone:

  • Auf dem iPhone zunächst auf „Einstellungen“ und anschließend auf „Mobiles Netz„ gehen. Hier taucht nun der Reiter  „Nutzung mobiler Daten“ auf. Dort sind alle mobilen Datenverbindungen und der Datenverbrauch des aktuellen Zeitraum angegeben. Wurde die Statistik nicht zurückgesetzt, werden hier alle verbrauchten GB seit Nutzung des mobilen Internets im Handytarif angezeigt. Deshalb nicht erschrecken, falls beispielsweise 30 GB und mehr angezeigt werden sollte.

Hiermit zeigt sich auch das eigentliche Problem an der Methode. Wird der Zähler zum Datenverbrauch nicht jeden Monat regelmäßig zurückgesetzt, erhält man keine monatliche Angabe, wie viel Datenvolumen letztendlich verbraucht wurde. Und wer möchte schon immer manuell den Zähler zum Datenverbrauch Monat für Monat zurückstellen? Das ist unpraktisch und schnell mal vergessen. Doch es gibt glücklicherweise eine zweite Methode.

Zweite Methode: Datenverbrauch durch eine App anzeigen

Praktischer ist deshalb die Methode den Datenverbrauch auf dem iPhone mit einer speziellen App namens Traffic Monitor anzeigen lassen. Diese ist kostenlos und hat viele Vorteile:

  1. Die Statistik wird zu einem frei wählbaren Tag im Monat automatisch zurückgesetzt.
  2. Das auf dem iPhone benutzte Datenvolumen wird aufgeteilt anzeigt nach mobiler Nutzung (also über das Handynetz) und über WLAN-Netzwerke.
  3. Es lässt sich ein tägliches und/oder monatliches Limit festlegen, das per sofort informiert, sobald dieses überschritten wurde.
  4. Das verbrauchte Datenvolumen wird auch pro Tag berechnet.

Mit der App muss man sich also um nichts kümmern, außer einmalig die Benachrichtigungen und die Limits beim Datenverbrauch einrichten, sobald man benachrichtigt werden möchte. Die Festlegung der Limits und um das persönliche Datenvolumen sowie den Stichtag der Zurücksetzung festzumachen, findet man in den Einstellungen der App Traffic Monitor. Somit lässt sich unbeschwert mobil surfen und der Datenverbrauch besser planen, falls es knapp werden sollte.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*