Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1.25GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Erfahrungen » Simyo Handyarife – Erfahrungen, Meinungenund Kundenbewertungen

Simyo Handyarife – Erfahrungen, Meinungenund Kundenbewertungen

Simyo Handyarife – Erfahrungen, Meinungenund Kundenbewertungen
Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

[ad name=“Simyo Allnet rect“] Simyo Handyarife – Erfahrungen, Meinungenund Kundenbewertungen – Simyo gehört zu den ersten Mobilfunk-Discountern in Deutschland und nutzt als Mobilfunkprovider die Netzinfrastruktur der Konzernmutter E-Plus. Mit dem Werbe-Slogan „Weil einfach einfach einfach ist“ suggeriert simyo wenig Probleme und unkomplizierte Tarife. Doch ob dies wirklich der Fall ist, erfährt man am besten durch Kundenerfahrungen.

Liest man sich durch verschiedene Kundenmeinungen im Netz, wird allgemein das gute Preis-Leistungsverhältnis der Tarife und der schnelle und unkomplizierte Vertragsabschluss, vielfach positiv erwähnt. Dahingehend scheint simyo das zu halten, was es verspricht.

Kundenberichte aus androidpit.de und allnetflat-24.de:

Ich hab bisher nur gute Erfahrungen mit Simyo gemacht. Musste mich aber auch nie an den Kundendienst wenden, weil es eben die Probleme gab. Die nutzen übrigens das E-Plus-Netz und ich habe hier eigentlich immer Empfang. „

Ich hatte ebenfalls mal simyo und meine Mutter hat diesen Betreiber auch. Ist von den Leistungen und vom Service ganz gut. Man muss halt beachten das dies im e-plus Netz ist.“

Ich hatte vorher die Prepaid Karte von Simyo und bin dann zur Allnet Flat gewechselt, weil ich die Internet Flat ohnehin gebraucht habe und die Kosten damit dann niedriger lagen. Bisher alles Top und keine Probleme, die Abrechnung ist pünktlich und die paar SMS zusätzlich fallen kaum ins Gewicht.

Leichte Vorurteile lassen sich in der Erwähnung des E-Plus Mobilfunknetzes erkennen. Jedoch schneidet E-Plus in aktuellen Netztests bereits besser ab, als erwartet. Grund ist der stetige und konsequente Ausbau der Netzqualität, was auch in Zukunft das Ziel von E-Plus sein wird und davon profitiert auch bereits die Tochter simyo.

Mangel hingegen gibt es trotz allem beim Service, insbesondere bei der Kundenhotline, welcher sich durch mehrere Kundenmeinungen zieht:

Ich bin im Grunde mit simyo sehr zufrieden, bis auf den Kundenservice. Die Wartezeit am Telefon ist unglaublich lange und die Mitarbeiter haben jetzt in meinem Fall das Anliegen nicht weitergegeben und das nun schon nachdem ich fünfmal angerufen habe“

Nachdem ich nun schon seit ca. 4 Jahren Simyo Kunde bin, kann ich sagen, wenn einmal alles freigeschaltet und eingerichtet ist und so lange man nichts vom Support möchte, läuft alles wunderbar. Meine Erfahrungen mit der Hotline sind hingegen durchweg negativ! Bei 3 Anrufen bekommt man auch 3 verschiedene Auskünfte, das Personal ist meines Erachtens fachlich unqualifiziert oder ich hatte eben immer das Pech einen völlig überforderten MA zu erwischen.

Simyo lässt hier also deutlich nach und verlässt sich vermutlich beim Problem-Service auf seine simyo-Paten und vielfältige andere Wege der Kontaktaufnahme bspw. über Live-Chat oder Social Networking. Auch bei Kündigung oder Abbestellung einer Flatrate kommt Ärger auf, siehe einer Kundenerfahrung aus trustpilot.de:

Simyo wirbt damit, dass Flatrates einfach abbestellbar sind. Wenn es dann soweit ist, hat man arge Schwierigkeiten herauszufinden, wie das im Web gehen soll. Letztlich lassen Sie es nur über einen Anruf per Handy zu, denn eine email zu schreiben, soll möglich sein, aber sie setzen extrem viele Hürden, so dass ich nach einer Stunde aufgegeben habe.

Das ist kein Einzelfall. Grund ist meistens die in den AGB angegebene Kündigungsfrist von 28 Tagen für die Kündigung bspw. der All-Net-Flat. Die 28 Tage werden bei simyo als Werktage gesehen und es ist ratsam mit genügend Vorlaufzeit zu kündigen.

Vielen Kunden beschweren sich außerdem über falsch getätigte Abbuchungen, vor allem auch nach der Kündigung. Wird aus Sicherheit eine Einzugsermächtigung seitens der Kunden widerrufen, reagiert simyo mit Mahnschreiben und sogar einer Einschaltung eines Inkasso-Büros. Problem ist, nach eingegangener Kündigung  erfolgt zwar eine „Deaktivierung“, aber eine schriftliche Kündigungsbestätigung gibt es von simyo nicht.

Kunden berichten:

Ich kann auch nur abraten von Simyo. Hatte angeblich nicht überwiesen und bekam gleich ein Inkasso Schreiben. Telefonisch sagte Simyo mir sie hätten mir E-Mails geschickt, die aber leider bei mir nicht angekommen sind. Ich habe den Vertrag dann gekündigt und leider wieder keine Email bekommen. Nun habe ich den Kontoauszug kontrolliert und siehe da bezahlt!!! Das Ganze kommt mir wie Abzocke vor.“

Mein Freund und ich haben auch bei Simyo den All-Net-Flat Tarif mit 24 monatiger Laufzeit. Leider haben wir andauernd Probleme mit den Abbuchungen, da Simyo meist einen Tag bevor das Gehalt drauf ist abbucht. Nun fallen andauernd hohe Gebühren an, da der Kundenservice keinen Einfluss auf den Abbuchungstermin hat. SUPER sag ich nur. Auf jeden Fall haben wir aufgrund dessen jeden Monat ein Schreiben vom real Inkasso im Briefkasten und die Allnetflat ist auch abgestellt. Wenn man dort anruft, weiss Simyo weiss auch nie Bescheid um was für Kosten es sich handelt.

Einige weitere Erfahrungsberichte gibt es beispielsweise auf gfx-stylez.com oder bei schwenke.de.

Probleme scheint es also vorrangig bei der Nutzung der All-Net-Flat und einer damit verbundenen Einzugsermächtigung zu geben. Hier sollte man sich über die genauen Kündigungsfristen informieren und eine Kündigungsbestätigung verlangen. Bei einfachen Prepaid-Tarifen ohne Laufzeit und selbstständiger Aufladung des Guthabens lässt sich simyo aber durchaus empfehlen.

Weitere Informationen rund um die Simyo Handy-Tarife

One comment

  1. Schlechte Erfahrung mit simyo gemacht. Nach der Kündigung, wurde die SIM-Karte einfach einen Monat vor Ablauf deaktiviert. Nach vielen E-Mails, wurde sie nach 7 Tagen wieder aktiviert. „Gutschriften sind ausgeschlossen“. Für mich persönlich ist das kein vertrauenswürdiger Vertragspartner mehr. Mein Abschluss ging unkompliziert und schnell. Die Kündigung war schwierig und undurchsichtig. Die Komplikationen nach der Kündigung unverschämt. Ich gehe aus diesem Vertragsverhältnis mit geschuldeten Leistungen des Vertragspartners, die er verschuldet hat und ausschließt. Für einen Vertrag wenige Euro, wenn die Vorgehensweise jedoch auch für andere Verträge passt, viele Euro….

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*