Home » Netz » Das Netz, die Netzqualität und LTE bei XLmobile

Das Netz, die Netzqualität und LTE bei XLmobile

Das Netz, die Netzqualität und LTE bei XLmobile – Die Frage nach dem Netz ist bei XLmobile auf den ersten Blick schwer zu beantworten. Eins steht allerdings fest: Ein eigenes XL mobile Netz gibt es natürlich nicht! Bei XLmobile handelt es sich um eine Tarifmarke, die vom Handyshop Handybude und Klarmobil bzw. mobilcom-debitel als Vertragspartner gemeinsam mit Angeboten bespielt wird und lediglich als Übermittler dieser Verträge auftritt. Die Unternehmensstruktur ist ein bisschen verwirrend: XLmobile ist eine Tarifmarke des Handyshops Handybude.de, über die primär Freenetmobile Tarife an den Markt gebracht werden. Freenetmobile hingegen gehört zu klarmobil und somit zur mobilcom-debitel. Feststeht aber, dass auch diese Mobilfunkanbieter sich in die Netzinfratsruktur von einem deutschen Netzbetreiber einmieten müssen.

Schaut man sich die Tarife auf der Website von XLmobile an, wird man was das Netz betrifft nicht wirklich schlau: in den Tarifbeschreibungen und den Tarifdetails wird stets nur von “D-Netz-Qualität” geschrieben. Das kann aber sowohl für das D1-Netz der Telekom als auch für das D2-Netz von Vodafone stehen. Das einzige, was man hier ausschließen kann, ist das o2 Netz.

Nur bei der Allnet Flat 1 GB wird das genutzte Netz deutlich kommuniziert. Schon in der Tarifbeschreibung steht, man nutze “o2+-Netz-Qualität”.

Welches Netz nutzen die XLmobile Tarife?

FAQ sind auf der Website von XLmobile noch nicht vorhanden, in den Tarifbeschreibungen wird ein Rätsel aus dem genutzten Netz gemacht und auch in den AGB hat man auf klare Formulierungen verzichtet. Es werden einfach alle Netzbetreiber in Deutschland genannt:

Im Verhältnis des Kunden zu einem Mobilfunkbetreiber (z.B. im Rahmen eines Mobilfunkvertrages) gelten zudem die jeweiligen Bedingungen des Mobilfunkbetreibers. Insoweit sind wir nicht direkt am Vertragsverhältnis beteiligt, sondern allenfalls bei Vertragsschluss für beide Parteien vermittelnd tätig. Hinsichtlich der etwaigen Bedingungen der Mobilfunkanbieter wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen derselben verwiesen. Diese können u.a. hier eingesehen werden:

Mobilcom Debitel – http://www.mobilcom-debitel.de/hilfe/downloads/vertrags-tarife/
Drillisch Online – http://www.xlmobile.de/agb_drillisch.pdf
Telekom – http://www.telekom.de/agb
Vodafonehttp://www.vodafone.de/agb.html
E-Plus – http://www.eplus.de/meta/AGB/AGB.asp
O2 – http://www.o2online.de/meta/agb-und-infos

Die Benennung der mobilcom-debitel macht an dieser Stelle klar, wie eng die Verbindung zwischen den Unternehmen ist. Insgesamt lässt XLmobile die Kunden aber ziemlich allein mit der Frage, welches Netz genutzt wird und welche Netzqualität man bekommt. Das kennen wir allerdings schon von der Netzfrage bei Freenetmobile. Da XLmobile ja primär Tarife von Freenetmobile vertreibt, ist das also eigentlich kein Wunder.

Es ist zwar nicht auszuschließen, dass XLmobile auch Telekom Verträge mit in sein Tarifportfolio aufnimmt, momentan lassen sich aber fast nur Freenetmobile Tarife im Netz von Vodafone finden. XLmobile ist also aktuell ein Anbieter im Vodafone Netz.

Die Netzqualität und LTE und Vodafone

Vodafone ist von den Kundenzahlen nach der Fusion von Eplus und O2 mittlerweile der kleinste Netzbetreiber in Deutschland. Das Unternehmen kann aber auf ein sehr gut ausgebautes Mobilfunk-Netz verweisen. besonders im LTE Bereich hat das Unternehmen in den letzten Jahren sehr viel Geld investiert, um LTE in vielen Bereichen anbieten zu können und die Daten besonders schnell zu übertragen. Davon haben die Kunden von XLmobile, die Freenetmobile Tarife abschließen jedoch herzlich wenig, da sie nicht das komplette Handy-Netz von Vodafone nutzen können/dürfen.

Im Detail gibt es folgende Einschränkungen bei der Nutzung des Vodafone D2-Netzes:

  • die schnellen LTE Bereiche des Vodafone Netzes stehen nicht zur Verfügung. Die neueren Tarife des Unternehmens können zwar mittlerweile auch das 4G/LTE Netz von Vodafone nutzen, aber bei maximal 21,6MBit/s ist leider Schluss. Schneller surfen die Mobilfunk-Tarife des Unternehmens nicht, auch wenn es das Vodafone Netz möglicherweise zulassen würden.
  • die Internet-Telefonie (Voice over IP oder VoIP) ist nicht zulässig. Die AGB des Unternehmens untersagen diese Nutzung. Dort heißt es im Punkt 6.5: „Dem Kunden ist es untersagt, über Internetverbindungen zu telefonieren (sog.“nternet-Telefonie / Voice over IP / VoIP).

Insgesamt bleiben XLmobile Nutzern damit die schnellsten Bereiche des Vodafone Netzes verwehrt. Das sollte man bei der Netzqualität beachten, denn auch wenn bei den Netzausbaukarten von Vodafone schnelles LTE mit angezeigt wird, bleibt der maximale Speed von XLmobile bei 21,6MBit/s.

Vodafone hat mittlerweile auch die ersten Netzbereiche mit 5G frei geschaltet und die originalen Vodafone-Tarife mit Rechnung können auch bereits 5G kostenlos mit nutzen. Bei XLmobile geht das leider noch nicht. Die Tarife haben keinen Zugriff auf das 5G Netz von Vodafone und es ist auch nicht sicher, ob und wann man hier mit 5G wird surfen können.

Sonderfall Allnet Flat 1 GB

Wie eingangs bereits erwähnt, stellt die Allnet Flat 1GB bei XLmobile einen Sonderfall dar: Nur bei diesem Tarif wird das genutzte Netz eindeutig kommuniziert. Mit der Allnet Flat 1 GB surft und telefoniert man nämlich im o2 Netz. Außerdem ist diese Allnet Flat die einzige, bei der man LTE nutzen kann. Sobald LTE bei Drittanbietern im Spiel ist, kann es sich auch eigentlich nur um einen Tarif im O2 Netz handeln, da O2 als einziger Netzbetreiber das LTE Netz für alle Anbieter freigeschaltet hat. D-Netz Tarife können mit LTE nicht so günstig angeboten werden.

Die Netzqualität und LTE im O2 Netz

Unter dem Motto “Zwei Netze sind besser als eins” wurden die Netz von O2 und E-Plus zusammengelegt. Die Fusion der beiden Unternehmen hat durch das Zusammenlegen der Kundenstämme beider Netzbetreiber den größten deutschen Mobilfunk-Anbieter entstehen lassen mit noch mehr Kunden als die Telekom im mobilen Bereich. Darunter hat die Netzqualität von O2 vorerst ein bisschen gelitten. In einigen Tests der letzten Jahre lagen die Konkurrenten Vodafone und Telekom in vielen Bereichen der zahlreichen Netztests vor der Leistung O2.

Die Mobilfunktechnik 4G LTE ermöglicht hohe Leistungsfähigkeit und zahlreiche Vorteile gegenüber UMTS und der Vorgängertechnologie 3G. Vor allem als Ersatz für DSL spielt LTE heute, besonders im ländlichen Raum, eine wichtige Rolle. Eine Download-Rate von bis zu 50 MBit/s ist derzeit möglich. Aus diesem Grund wird LTE auch häufig als „mobiles VDSL“ bezeichnet, wobei VDSL für Very High Speed Digital Subscriber Line steht und Datenübertragungsraten von 50 bis zu 100 MBit/s erreicht werden können.

Abgesehen von den höheren Datenraten ermöglicht LTE im Vergleich zu UMTS eine Verkürzung der Laufzeiten der Datenpakete. Anstelle der bei UMTS gewöhnlichen 60 bis 120 Millisekunden sind die Datenpakete meist nur noch halb so lange unterwegs.

Daraus resultieren schnellere Seitenaufrufe, da das Handy zur Anzeige von Webseiten in der Regel Informationen von vielen unterschiedlichen Servern einsammelt. Für das optimale Surferlebnis, um zum Beispiel hochauflösende YouTube-Videos anzusehen, ist eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 5 MBit/s notwendig. Diese Geschwindigkeit bietet O2 LTE in Großstädten mittlerweile im Schnitt in 80 % aller Verbindungen. Aktuell bieten wir im LTE-Netz in Praxistests eine durchschnittliche Download-Rate von 18,8 MBit/s – also dreimal mehr als benötigt.

Gerade im ländlichen Raum sollte man sich allerdings nicht zu sicher sein, das schnelle LTE wirklich nutzen zu können. Dafür lohnt es sich, vorab eine Netzabdeckungskarte von O2 zu checken. Ein großer Vorteil dieses Tarifs im Vergleich zu den Freenet-Tarifen im Vodafone Netz ist jedoch, dass man mit ihm das LTE nutzen kann. Während Vodafone die LTE Nutzung nämlich nur für exklusiv Vodafone Kunden anbietet, können bei O2 auch Kunden von Drittanbietern wie XLmobile/Freenetmobile vom neusten Technik-Standard profitieren.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*