Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Netz » Das Netz, die Netzqualität und LTE bei EWE Tel

Das Netz, die Netzqualität und LTE bei EWE Tel

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Das Netz, die Netzqualität und LTE bei EWE Tel – Wer bei EWE Tel etwas über das verwendete Mobilfunknetz erfahren möchte, der muss etwas suchen. Auf der Websites lassen sich nur Angaben zum „D-Netz“ finden. Unklar ist, ob es sich dabei nun auf das Netz der Telekom (D1) oder auf das Vodafone Netz bezieht. Das einzige, was von vornherein ausgeschlossen werden kann, ist, dass EWE ein eigenes Netz hat oder dass es sich um das O2-Netz handelt. Tatsächlich ist auch in den FAQ nicht näher ausgeführt, welche Netz genutzt werden. Auf der Websites gibt es einige Hinweise; es gibt zwei Verträge, die „powered by Vodafone“ sind und in der Erklärung zur Mailbox wird auch auf Vodafone verwiesen. Eine konkrete und klare Angabe zum Netz erhält man jedoch erst bei einem Blick in die AGBs oder am Ende des Bestellvorgangs. Wenn man alle Schritte des Bestellvorgangs durchgeführt hat und dann ganz nach unten scrollt und das Dokument „Leistungsbeschreibung der EWE TEL GmbH für Telefon-, Internet- und Mediendienstleistungen“ öffnet, kann man folgendes lesen:

Der Anbieter ermöglicht es dem Kunden, Verbindungen zu Rufnummern im Netz von Vodafone D2 und zu anderen inländischen oder ausländischen Rufnummern aufzubauen, deren Inhaber mit einem anderen Diensteanbieter (Drittanbieter) einen Vertrag abgeschlossen hat, der mittelbar oder unmittelbar gegenüber Vodafone D2 verpflichtet ist, die Verbindung herzustellen.

Somit ist klar: Als EWE Kunde surft und telefoniert man im D-Netz von Vodafone.

Hinweis: Dieser Artikel bezieht sich nur auf die Mobilfunk-Tarife von EWE. Details zum Festnetz- und Kabelanschluss des Unternehmens gibt es in diesem Artikel.

Netzqualität bei Vodafone

CHIP.de schreibt im Netztest zum Vodafone-Netz bei EWE Tel:

Besitzen Sie eine SIM-Karte von EWE Tel, verbindet sich Ihr Handy automatisch mit dem Vodafone-Netz (D2-Netz). Netzabdeckung und Qualität hängen deshalb von Vodafone ab:
  • Vodafone ist nach der Telekom das derzeit zweitbeste Mobilfunknetz in Deutschland. Bis auf vereinzelte Empfangslücken auf dem Land bleiben Sie bei Vodafone von Verbindungsproblemen verschont. In abgelegenen Gebieten bricht die Verbindung beim Telefonieren allerdings hin und wieder ab.
  • Die Qualität des mobilen Internets kann sich dagegen sehen lassen: Up- und Downstream über HSDPA und LTE sind oft weitaus schneller als bei anderen Netz-Anbietern. Einzig in Norddeutschland schwächelt das D2-Netz im flotten LTE-Bereich.

Für den normalen Nutzer ist das Netz von Vodafone insgesamt sehr gut. Seinen Vorsprung aus den letzten Jahren kann der Netzbetreiber jedoch nicht wirklich halten, sodass die Konkurrenz immer weiter aufholen kann. Aus verschiedenen Tests geht jedoch hervor, dass Vodafone nur knapp hinter der Telekom und noch deutlich vor O2 liegt. Insgesamt kann man also schon zufrieden sein. Denn Vodafone hat ein gut aufgestelltes und flächendeckendes Netz mit einer insgesamt zuverlässigen Verfügbarkeit. Beim LTE könnte Vodafone jedoch noch etwas zulegen; Geschwindigkeit und Verfügbarkeit (auch noch in Großstädten und Ballungsräumen) haben noch Luft nach oben. Durch den stetigen Netzausbau und der Bemühungen, die LTE Infrastruktur weiter auszubauen, können sich Vodafone Kunden über eine zuverlässige Datenversorgung und eine gute Sprachqualität freuen. Vodafone außerdem mit dem D2 Netz eine sehr hohe Netzabdeckung – nach der Telekom sogar die Höchste.

Die APN Zugangsdaten für das Vodafone Netz bei EWE Tel

Für den Zugang zum mobilen Internet bei den Vodafone Allnet Flats von EWE sollten im Gerät folgende Einstellungen hinterlegt sein:

APN (GPRS-Zugangspunkt): web.vodafone.de
IP-Adresse: 139.007.029.001
Proxys: deaktivieren
Port: 80
Benutzername: d2
Passwort: wap
Startseite: http://live.vodafone.de
Verbindungsmodus: permanent
Übertragungsart: GPRS
Verbindungssicherheit: Aus
Authentisierungstyp: Authentisierungstyp
Login-Modus: automatisch

In der Regel werden die Einstellungen dabei automatisch gesetzt. Nur wenn es Probleme mit dem Netzzugang  gibt, sollte man selbst eingreifen und die Zugangsdaten entweder anpassen oder komplett neu hinterlegen. Danach muss das Gerät neu gestartet werden, damit die Zugangsdaten übernommen werden können.

Netzausbau und -verfügbarkeit bei Vodafone

Das Vodafone Mobilfunknetz ist fast überall in Deutschland ausgebaut / verfügbar. In vielen Orten kann man per Vodafone Handynetz schnelles mobiles Internet per LTE, HSPA / HSPA+ (HSDPA / HSUPA) und UMTS nutzen. Per Vodafone LTE kann man Geschwindigkeiten von bis 225 MBit/s erhalten. Dies gilt jedoch nicht für EWE Tel-Kunden. Diese müssen sich mit dem langsameren mobilen Internet von Vodafone zufrieden geben. Um zu prüfen, wie die Netzabdeckung vor Ort aussieht und ob der Netzausbau in der Region weiter vorangetrieben wird, kann man einfach die Netzabdeckungskarte von Vodafone prüfen. Diese findet man hier.

LTE bei EWE Tel

Bedauerlicherweise steht den meisten Tarifen von EWE Tel nicht die Möglichkeit offen, das LTE Highspeed Internet von Vodafone zu nutzen. LTE Datenvolumen erhält man nur bei den „powered by Vodafone“-Tarifen; dem RED 1,5LTE Tarif und dem mobil Data Tarif von EWE Tel.

EWE Tel kann also trotz relativ hoher Preise nach wie vor keinen LTE Zugang bieten. Der maximale Speed von 21,6Mbit/s wird im 3G Netz (UMTS und HSDPA) erreicht, Zugang zum Vodafone LTE Netz gibt es nicht. Es ist auch nicht sicher ob und wann es weitere LTE Tarife bei EWE Tel geben wird. Wer auf den schnellen Datenstandard Wert legt, ist daher bei EWE Tel an der falschen Adresse. Insbesondere Vodafone schottet das eigene Netz an der Stelle noch sehr deutlich ab und daher könnte es durchaus noch etwas dauern, bis LTE auch bei den anderen Tarife ankommt. Insgesamt bekommt man bei EWE Tel damit eher teure Verträge, die dann auch nicht mal LTE bieten.

Weitere Informationen zu EWE Tel

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*