Home » Netz » Das Simyo Netz – Roaming, Netzqualität und die Erfahrungen

Das Simyo Netz – Roaming, Netzqualität und die Erfahrungen

4.7
03

Das Simyo Netz – Roaming, Netzqualität und die Erfahrungen –  Der Mobilfunk-Discounter Simyo betreibt kein eigenes Mobilfunknetz, sondern in simyo-Tarifen wird auf das E-Plus-Netz zurückgegriffen. Das E-Plus-Netz bietet laut simyo ein leistungsstarkes Mobilfunknetz, dass derzeit 98% der deutschen Bevölkerung erreichen soll. Das in der Vergangenheit abgeschlagene E-Plus-Netz, konnte sowohl in ländlichen Regionen als auch in deutschen Ballungszentren den versprochenen Qualitätssprung erlangen. Aktuelle Netzvergleiche von connect, COMPUTER BILD, CHIP und teltarif.de bescheinigen E-Plus deutlich erkennbare Fortschritte beim Netzausbau und eine äußerst zuverlässige Netzversorgung mit guten Geschwindigkeiten.

Die aktuellen Handytarife und Flatrates bei Simyo:



Keine Tarife gefunden
Bitte versuchen Sie eine andere Auswahl.


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Nationales Roaming bei Simyo

Durch die Zusammenlegung der Netze von O2 und Eplus können Kunden von Simyo aktuell auch im O2 Netz telefonieren und surfen. Allerdings ist derzeit nur im UMTS Netz die gemeinsame Nutzung möglich. Simyo schreibt dazu auf einer extra eingerichteten Unterseite:

Als Kunde nutzen Sie jetzt die UMTS/3G-Netze von E-Plus und o2. Damit profitieren Sie vom besten Netzerlebnis über UMTS/3G – ohne Zusatzkosten. Technische Grundlage ist ein National Roaming.

Ab sofort können Sie Ihre Gespräche, SMS oder auch mobile Datennutzung über das UMTS/3G-Netz von o2 vornehmen. Die Auswahl des jeweiligen Netzes erfolgt dabei automatisch durch das Gerät und richtet sich danach, welches UMTS/3G-Netz am jeweiligen Standort bessere Leistung anbietet. Dadurch erhöhen sich die Netzabdeckung und die Netzqualität.

Konkret sieht die Netznutzung bei Simyo daher derzeit wie folgt aus:

  • 2G (EDGE, GPS): nur Eplus Netz
  • 3G (UMTS, HSDPA): Eplus und O2 Netz
  • 4G (LTE): nur Eplus Netz

Für die Zukunft ist allerdings geplant, die Zusammenlegung beider Netze noch weiter voran zu treiben. In einigen Jahren soll es dann nur noch ein gemeinsames Handy-Netz geben, das nicht mehr zwischen o2 und Eplus unterscheidet. Davon würden dann auch die Kunden von Simyo profitieren, die dann ebenfalls dieses große gemeinsame Netz nutzen könnten. Dann wäre auch die gemeinsame LTE Nutzung kein Problem mehr.

Bis es soweit ist werden aber wohl noch einige Jahre vergehen. O2 hat in 2016 damit begonnen, testweise in einigen Regionen Netz zusammen zu schalten und nicht mehr benötigte Standorte zu verkaufen. Sind diese Versuche erfolgreich sollen sie auf die großen Ballungsgebiete in Deutschland ausgeweitet werden und dann werden nach und nach auch die anderen Regionen mit zusammen gelegt. Das Unternehmen rechnet allerdings damit, dass es bis zu 5 Jahre dauern kann, bis beide Netz komplett in einem gemeinsamen Netz integriert sind.

E-Plus Netzqualität  in Telefonie und in der mobilen Datennutzung

In der Telefonie liegt E-Plus gleich auf mit anderen Mobilfunkanbietern. Im Chip-Test 2014 konnte E-Plus deutlich aufholen und hat sich sogar knapp vor O2 als drittplatzierter absetzen können. Somit liegt der Fokus vermehrt auf der mobilen Datennutzung.

E-Plus arbeitet unermüdlich daran sein UMTS-Netz flächendeckend auszubauen. Hierfür hat E-Plus die Leistungsstärke seines bewährten und kapazitätsstarken UMTS-Netzes maximal mit den Beschleunigern HSPA+ und Dual Cell verstärkt. So liefert E-Plus eine ordentliche Grund­versorgung mit mobilem Internet. Mancherorts surft man sogar schneller als im O2-Netz. Zudem ist das Unternehmen bemüht auch den LTE-Ausbau voranzutreiben, das bringt neben der weiteren Verbesserung der Performance vor allem zusätzliche Kapazitäten im Netz. So sorgt E-Plus seit neuestem für hohe Geschwindigkeiten und für Stabilität in der Netzversorgung. Glaubt man dem Test der ComputerBild 2014, so surfen E-Plus Kunden im UMTS-Netz heute mit 9,4 Mbit/s ihre Daten durchschnittlich mehr als doppelt so schnell herunter. Doch soll auch die gemessene LTE-Geschwindigkeit von E-Plus mit mancherorts 31 Mbit/s Surfgeschwindigkeit sogar die höchste aller Netzbetreiber sein. Allerdings ist der Ausbau noch verhältnismäßig knapp vorangeschritten. Jedoch ist LTE vorrangig in deutschen Ballungsgebieten vorhanden, hier zeigt das E-Plus-Netz seine leistungsstarke Seite. Zur Nutzung ist allerdings ein entsprechenden Handy oder ein passender Hotspot. Simyo gehört zu den wenigen Mobilfunk-Discountern die LTE-Nutzung in Tarifen möglich machen (vorerst bis Mitte 2016).  Aktuelle Netzvergleiche bestätigen E-Plus bei der Steigerung der Qualität seines Mobilfunknetzes in der Smartphone-Nutzung in Stadt, Umland und auf Autobahnen. Die Kundenzufriedenheit bei Simyo spiegelt das ebenfalls wieder.

Das Problem mit dem LTE bei Simyo

Simyo bietet aktionsweise LTE, allerdings nicht als festen Tarifbestandteil sondern nur als Sonderaktion, die auch jederzeit wieder beendet werden kann. Es gibt also für Kunden keine Möglichkeit, sich LTE einzuklagen, denn es ist nicht in den Tarifdetails fest gehalten, dass LTE ein Bestandteil ist.

Man muss sich also darauf verlassen, dass die aktuelle Sonderaktion im Eplus Netz auch weiterhin verlängert wird. Ob das dauerhaft so sein wird, kann aber niemand garantieren.

Für Kunden, die dauerhaft LTE haben möchten und sich darauf verlassen wollen, dass dieser Standard immer zur Verfügung steht, ist Simyo daher nicht die richtige Wahl. Dafür gibt es andere Anbieter (wie 1&1 oder Smartmobil), bei denen LTE direkter und fester Vertragsbestandteil ist. Bei diesen Anbietern hat man Anrecht auf LTE und ist daher deutlich besser aufgehoben, wenn man auf LTE angewiesen ist.

Netzabdeckungskarte von E-Plus

Da sich E-Plus noch stark im weiterem Netz-Ausbau befindet, sollte man sich bevor man sich für einen Tarif bei Simyo entscheidet, sich in der  sogenannten Netzabdeckungskarte (für E-Plus) informieren. Hier lässt sich die Netzverfügbarkeit für die eigene Region feststellen. Diese Verfügbarkeit ist aber in der Regel nur eine theoretische Abdeckung. Man kann sich den Ausbaustand anzeigen lassen, wie sich lokale Besonderheiten wie Gebäude oder Berge/Täler darauf auswirken, ist nicht angezeigt. Man sieht auch nicht, wie die Auslastung vor Ort ist lässt sich so auf der Karte direkt auch nicht ablesen. In der Praxis gibt daher teilweise durchaus deutliche Unterschiede zwischen den Anzeigen der Karte und der Abdeckung in der Realität.

Fazit: Simyo ist eine der Marken bei Eplus/O2, die aus der Fusion gestärkt heraus gegangen ist und durch die Zusammenlegung der Netz zukünftig auch noch weiter profitieren wird. Es wäre allerdings an der Zeit, LTE dauerhaft dazu zu schalten und nicht nur als Aktion anzubieten. Es gibt mittlerweile bereits Prepaid-Anbieter auf dem Markt, die LTE haben, da müssten Marken wie Simyo bald nachziehen. Wie sich die Netzqualität durch die Zusammenlegung der O2- und Eplus Netz dauerhaft weiter entwickeln wird, lässt sich bisher aber kaum abschätzen. Hier werden die Erfahrungen in den nächsten Jahren zeigen müssen, ob die Kunden davon profitieren oder eher nicht.

Weitere Informationen rund um die Simyo Handy-Tarife

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

One comment

  1. Im Bereich von 09306 Königshain-Wiederau, OT Wiederau ist kaum Funkempfang seit 2.2.16 möglich
    ist für meine Firma schon ein Problem wegen der fehlenden Erreichbarkeit!!!
    MFG
    Zwinscher

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*