Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Ausland » BossMobile – Telefonieren und Surfen im Ausland

BossMobile – Telefonieren und Surfen im Ausland

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

 
BossMobile – Telefonieren und Surfen im Ausland
– Heutzutage gehört das Telefonieren und im Internet Surfen im Urlaub einfach dazu: Sei es, um mit den Daheim gebliebenen in Kontakt zu bleiben, Urlaubsfotos und -nachrichten zu versenden, um sich einen Stadt- oder Straßenbahnplan des Urlaubsortes herunterzuladen oder um Informationen über Land und Leute zu gewinnen. Doch welche Möglichkeiten bietet BossMobile seinen Kunden zum weltweiten surfen und telefonieren?

Roamingkosten für Gespräche, SMS und Internet in der EU

Seit dem 15. Juli 2017 gibt es innerhalb der EU keine Roaming-Aufschläge mehr. Dies gilt sowohl für Gespräche, SMS als auch Internet-Verbindungen. Diese sind damit genau so teuer ode so billig wie im Inland. Auch Flatrates in die entsprechende Bereiche gelten nun auch im EU Ausland weiter.

Die Bundesregierung weist aber auch die Ausnahmen in den bestehenden Regelungen hin. So ist eine dauerhaft Nutzung von ausländischen Simkarten im Inkand nicht gestattet. Dazu gibt es auch die Möglichkeit, die Datennutzung im Ausland zu begrenzen. Aktuell gilt dafür ein Preis von 7,70 Euro pro Gigabyte Datenübertragung. Der Mobilfunk-Anbieter darf das Limit gemäß diesem Preis und der monatlichen Kosten für die Flatrate setzen. Wer eine Internet Flat für 20 Euro hat, darf also etwas mehr als 2 GB Datenvolumen im EU Ausland versurfen, wenn der Anbieter dieses Limit setzt. Die Anbieter müssen aber diese Ausnahmenreglungen nicht umsetzen, haben aber das Recht dazu.

Das kostenlose Roaming gilt dabei für folgende Länder:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern

Die BossMobile EU-Roaming Flat und EU Daypack

Auch für zusätzliche Auslands-Pakete gilt, dass BossMobile nur als Wiederverkäufer von O2 Verträgen auftritt. Deshalb hat man die Möglichkeit, die O2 Business Auslands-Optionen zu buchen. BossMobile bietet keine eigenen Tarife an. Kunden von BossMobile haben die Möglichkeit, für Auslandsaufenthalte die EU-Roaming Flat für 10€ im Monat zu buchen. Diese gilt für alle Länder der Weltzone 1 und beinhaltet eine Telefonie-Flatrate, 1000 Inklusiv-SMS und 1 GB Datenvolumen in Europa.

Eine andere Möglichkeit ist das EU Daypack. Es ist vor Allem für kurze Auslandsaufenthalte in Europa geeignet, da es, nicht wie die EU-Roaming Flat monatlich, sondern pro Kalendertag abgerechnet wird. Die Gebühr für diese Tarifoption beträgt 2,50€ pro Kalendertag und beinhaltet 25 Frei-Minuten (für abgehende und ankommende Gespräche zusammen). Danach kostet das Telefonieren 0,05€ pro Minute, das Annehmen von Gesprächen 0,0114€ pro Minute. Darüber hinaus hat man 25 Frei-SMS (jede weitere kostet 0,02€) und ein Datenvolumen von 50MB. Ist dieses aufgebraucht zahlt man 1,60€ pro 50MB pro Kalendertag.

Ohne die Buchung dieser Optionen nutzt man bei Verbindungen in und innerhalb der EU (Gespräche, SMS und Internet) den sogenannten EU-Tarif, der durch die europäische Union festgesetzt wurde. Dabei sind Obergrenzen für Roamingkosten festgeschrieben worden.

Der aktuelle EU-Tarif im Überblick:


Eingehende
Anrufe

Abgehende
Anrufe

Abgehend
SMS

Daten/
mobiles Internet
ab 01.05.2016Inlandspreis
+ 1,36ct

(maximal 5ct)
Inlandspreis
+ 5,95ct

(maximal 19ct)
Inlandspreis
+ 2,38ct

(maximal 6ct)
Inlandspreis
+ 5,95ct

(maximal 20ct)
ab 15.06.2017vrs. Abschaffung der Roaminggebühren

Telefonie im Ausland

O2 bietet seinen Business-Kunden auch verschiedene internationale Telefonie-Optionen an:

Die O2 international Option für 7,50€ monatlich bietet sich für alle, die viel ins europäische Ausland telefonieren und dort erreichbar sein wollen, an. Die ersten 200 Minuten von ankommenden Verbindungen in Weltzone 1 (EU und spezielle Länder) sind kostenlos, danach zahlt man 0,05 €/Min. Bucht man das International Pack 120 für 10,00€ im Monat profitiert man von 120 Frei-Minuten in spezielle europäische Länder, Weitere europäische Länder, Nordamerika und  Kanada.

Für Kunden, die nicht nur innerhalb Europas, sondern weltweit günstig erreichbar sein wollen, bietet O2 die Roaming Packs World an. Man kann zwischen 3 Tarifen auswählen; entweder nimmt man 120 Inklusiv-Minuten für eingehende und ausgehende Gespräche für 35,00€ im Monat, 240 Inklusiv- Minuten für 70,00€ monatlich oder 480 Inklusiv-Minuten für 140,00€ im Monat. Genauere Informationen zu den Tarifen und Preisen findet man hier.

Surfen im Ausland

Vor Allem die Datenverbindung im Ausland kann teuer werden. Ohne eine zusätzliche internationale Tarifoption betragen die Kosten in Weltzone 1 dafür 0,05€. In Weltzone 2 beträgt die Gebühr schon 5€/MB und in Weltzone 3 sogar 10€/MB. Interessant ist, dass BossMobile eine Obergrenze für die Datennutzung in den Weltzonen 2 und 3 eingerichtet hat, um den Kunden davor zu schützen, unbeabsichtigt in den Weltzonen 2 und 3 mobile Daten zu verbrauchen und deswegen auf hohen Kosten sitzen zu bleiben. Ab Kosten von 50€ wird die Verbindung gekappt und der Kunde kann das mobile Internet im Ausland nicht mehr nutzen.

Für Neuaktivierungen ab dem 10.11.2015: Kosten für eine Datennutzung im Ausland in den Weltzonen 2 und 3 werden max. bis zu einem Betrag von € 50,00 netto pro Abrechnungszeitraum in Rechnung gestellt. Ab einer Datennutzung von 5 MB pro Abrechnungszeitraum innerhalb der Weltzonen 2 und 3 wird Datenverbindung beendet und weiteres Surfen ist unmöglich.
Um genau das zu verhindern bietet O2 seinen Business Kunden jedoch auch verschiedene internationale Daten-Optionen an, die man zu seinem Basis-Tarif hinzu buchen kann.
  • Das Internet Day Pack EU ist optimal für kurze oder gelegentliche Nutzung von mobilem Internet im europäischen Ausland. Der Tarif wird pro Kalendertag abgerechnet, kostet den Nutzer 2€ am Tag und hat keine Mindestvertragslaufzeit, ist also sehr flexibel und spontan buchbar. Er beinhaltet 100 Inklusiv-MB/Tag.
  • Eine Option für Nutzer, die mobile Daten spontan im außereuropäischen Ausland nutzen wollen, ist das Internet Day Pack Travel. Der Preis dieses Pakets richtet sich nach der Weltzone, in der man es nutzen will. In Weltzone 1 kostet es 2,00€ pro Tag, in Weltzone 2 beträgt die tägliche Gebühr 15,00€ und in Weltzone 3 40,00€ täglich und umfasst 30 MB/Tag.

Einen genaueren Überblick über die Tarife, Daten-Drosselung und Preise gibt’s hier.

Für Kunden, die nicht nur kurz, sondern öfter oder eventuell längerfristig im Ausland unterwegs sind bietet O2 auch Auslands-Pakete an, die nicht pro Kalendertag, sondern monatlich abgerechnet werden.
  • Für alle, die viel im europäischen Ausland unterwegs sind, gibt es das Internet Pack EU 150 und das Internet Pack EU 500. Für 7,00€ im Monat erhält man ein Inklusiv-Volumen von 150 MB, für 10,00€ bekommt man 500 MB inklusive. Beide Pakete haben eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.
  • Für Nutzer, die oft im außereuropäischen Ausland unterwegs sind und ihre mobilen Daten nutzen, gibt es das Internet Pack World 150 und das Internet Pack World 500. Ähnlich wie bei den Internet EU Packs kann man zwischen 150 und 500 MB im Monat wählen, zahlt jedoch für das kleinere Paket 20,00€ und für das 500er Paket 40,00€. Auch diese Optionen haben eine Vertragslaufzeit von 3 Monaten.
 Genauere Informationen zu den internationalen Daten-Optionen für Viel-Surfer findet man hier.

Die Weltzonen im Überblick

»speziellen europäischen Ländern«: Andorra, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt
»weiteren europäischen Ländern«: Alaska, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Färöer-Inseln, Gibraltar, Grönland, Guadeloupe, Isle of Man, Israel, Kosovo, Kroatien, La Reunion, Lettland, Litauen, Malta, Marie Galante, Martinique,  Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Normannische Inseln, Rumänien, Russische Föderation, Serbien, Slowakei, Slowenien, Türkei (Nordzypern), Ukraine, Weißrussland, Zypern, USA und Kanada.
»restlichen Welt«: Alle übrigen Länder, die durch das internationale Gateway von Telefonica Germany erreicht werden können. Eine aktuelle Auflistung der einzelnen Länder können Sie unter www.o2business.derintemational einsehen.
Weltzone 1: EU und spezielle Länder: Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guadeloupe, Guernsey, Irland, Island, Isle of Man, Italien, Jersey, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Niederlande, Norwegen, Osterreich, Polen, Portugal, Réunion, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz,
Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern.
Weltzone 2: USA, Kanada, weitere europäische Länder: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Grönland, Israel, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Russland, Serbien, Türkei (Nordzypern), Ukraine, Weißrussland
Weltzone 3: restliche Welt. Alle weiteren Länder, in denen Telefonica Germany ein International-Roaming-Abkommen hat.

Eine Auflistung der Weltzonen und Preise von o2 gibt es hier.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*