Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1.25GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » LTE Tarife » Otelo und der LTE Zugang – so aktiviert man LTE bei den Allnet Flat

Otelo und der LTE Zugang – so aktiviert man LTE bei den Allnet Flat

Otelo und der LTE Zugang – so aktiviert man LTE bei den Allnet Flat
4 (80%) 12 Stimme[n]

 

Otelo und der LTE Zugang – das ist der aktuelle Stand beim Discounter – Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und bietet daher auch alle Handytarife und Flatrates im Handy-Netz von Vodafone an. Das ist auch direkt im Vertrag so fest gelegt (auch bei der Otelo Prepaidkarte), denn Vertragspartner ist direkt Vodafone. In den AGB von Otelo heißt es daher auch gleich an erster Stelle:

Die Vodafone GmbH („Vodafone“; Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf, Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf, Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf, HRB 38062) erbringt Dienstleistungen an Endkunden aufgrund der nachfolgenden AGB, der Leistungs- und Produktbeschreibung und der Preisliste (Vertragsbedingungen).

Allerdings können Otelo Kunden nicht das gesamte Vodafone Netz nutzen. Es gibt an der Stelle einige gravierende Einschränkungen und LTE ist eine der Einschränkungen, mit denen man sich als Otelo Kunden anfreunden muss – zumindest in den günstigen Tarifen.

So bekommt man LTE bei Otelo

Im Aprril 2018 hat das Unternehmen nun auch endlich LTE frei geschaltet und bietet damit die Möglichkeit in einigen Tarifen (gegen Aufpreis) die neuen schnellen Datenverbindungen zu nutzen. LTE steht aktuell bei Otelo in denTarifen Allnet Flat Classic und  Allnet Flat Max zur Verfügung. Der monatliche Aufpreis beträgt dabei 5 Euro. Dafür kann man die Highspeed Option buchen und damit bis zu 50MBit/s im LTE Netz von Vodafone surfen. Allerdings ist bei 50MBit/s wirklich Schluss, die hohen maximalen Geschwindigkeiten bei Vodafone sind daher nicht möglich.

Die aktuellen Tarife bei Otelo

Otelo Smartphone 250
Otelo Smartphone 250
4.99€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Freieinheiten: 100 Stück/Monat
Internet: Flat (0.25GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
Otelo Allnet Classic 5GB
Otelo Allnet Classic 5GB
19.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Flat Max 8GB
Otelo Allnet Flat Max 8GB
29.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (8GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Flat GO 3GB
Otelo Allnet Flat GO 3GB
14.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 42.2Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Flat Basic 1GB
Otelo Allnet Flat Basic 1GB
9.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Freieinheiten: 300 Stück/Monat
Internet: Flat (1GB 42.2Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Classic 5GB LTE
Otelo Allnet Classic 5GB LTE
24.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Flat Max 8GB LTE
Otelo Allnet Flat Max 8GB LTE
34.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (8GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich

Mit dem letzten Tarif-Update hat Otelo auch die Geschwindigkeit im Datenbereich erhöht. Damit können die Simkarten des Discounters mittlerweile mit bis zu 21,6Mbit/s surfen. Das betrifft allerdings nur die Otelo Handytarife, bei den Prepaidkarte ist nach wie vor bei einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2Mbit/s Schluss. In den FAQ schreibt Otelo zum Speed der Karten:

Bei otelo Postpaid steht abhänig vom gewählten Tarif eine Geschwindigkeit von max. 14,4 Mbit/s oder max. 21,6 Mbit/s zur Verfügung. Nach Verbrauch des im Tarif beinhalteten Highspeed-Volumens wird die Geschwindigkeit auf max. 64 kbit/s reduziert.

Allerdings nutzen die Handykarten von Otelo nach wie vor nur das 3G Netz von Vodafone. UMTS und HSDPA sind also die schnellsten Übertragungsstandards, die bei Otelo zur Verfügung stehen. Der Zugang zum gut ausgebauten LTE Netz von Vodafone ist mit den Otelo Tarifen nach wie vor nicht möglich. Das ist nach wie vor ein großer Unterschied zwischen Otelo und den originalen Handytarifen von Vodafone. Es gibt bei Otelo auch keine inoffizielle LTE Nutzung wie das bei Congstar lange Zeit möglich war. Der Kundendienst von Otelo rät sogar dazu, LTE direkt im Gerät zu deaktivieren. Im Support-Forum heißt es dazu als Antwort auf eine entsprechende Anfrage eines Kunden:

… da LTE von Otelo nicht angeboten wird, steht dies auch nicht für dich zur Verfügung und es ist ratsam die LTE Funktion am Endgerät zu deaktivieren. Eine Sperre (Drittanbietersperre) für das mobile Zahlen kannst du über den Kundenservice von Otelo (hier ist die Community) deaktivieren lassen. …

Es ist leider nicht offiziell bekannt, warum Vodafone das eigene LTE Netz so restriktiv abschottet und noch nicht einmal dem eigenen Tochterunternehmen Zugang zu diesem Netz gibt. Selbst die originalen Vodafone Prepaidkarten haben mittlerweile LTE Zugang und können ungedrosselt mit der maximal verfügbaren LTE Geschwindigkeit (bis zu 225Mbit/s) surfen. Die teuren Allnet Flatrates von Otelo mit monatlicher Grundgebühr sind also im Datenbereich schlechter gestellt als die Prepaidkarte von Vodafone selbst – an sich ein Unding.

Dazu sind die Geschwindigkeiten auch im 3G Bereich limitiert und erreichen nicht den maximalen Speed, der im Vodafone Netz möglich wären. Mit HSDPA sind bis zu 42Mbit/s im Download zu erreichen, die Otelo Tarife schaffen aber nur maximal 21Mbit/s und werden dann künstlich limitiert. Selbst im 3G Netz schränkt Vodafone also die Otelo Simkarte weiter ein und erlaubt es ihnen nicht, den vollen Speed zu nutzen.

Pixabay CC0Wie geht es weiter mit Otelo und dem LTE Zugang?

Bisher bietet kein anderer Discounter im Vodafone Netz Zugang zu LTE. Selbst größere Anbieter wie 1&1 können im Vodafone Netz keine LTE Geschwindigkeit anbieten und bei den Prepaid-Anbietern wie BILDmobil oder LIDL Connect gibt es LTE erst recht noch nicht.

Otelo ist in diesem Zusammenhang also eine Ausnahme. Leider gibt es derzeit auch noch keine Hinweis darauf, dass sich diese Praxis ändern könnte. Weder Vodafone selbst noch die Partnerunternehmen im Vodafone Netz haben sich bisher in Karten schauen lassen, ob geplant ist, den LTE Zugang zu erweitern oder ab wann es soweit sein könnte. Daher sollte man vorerst davon ausgehen, dass es in den nächsten Monaten noch keinen LTE Zugang bei Otelo und den anderen Drittanbietern geben wird und es wenn frühstens 2017 Überlegungen gibt, LTE auch für die Kunden der anderen Discounter im Vodafone Netz zur Verfügung zu stellen.

Welche Alternativen zu Otelo gibt es?

Vor diesem Hintergrund ist klar, dass jeder, der LTE haben möchte, bei den aktuellen Handytarifen von Otelo verkehrt ist. Die aktuellen Tarife bieten definitiv keinen LTE Zugang (auch nicht gegen Aufpreis) und es ist höchst ungewiss, ob und wann LTE bei Otelo möglich sein wird.

Wer LTE möchte benötigt daher auf jeden Fall einen anderen Anbieter und die Auswahl ist leider nicht sehr groß – zumindest wenn man im Handy-Netz von Vodafone bleiben möchte. In diesem Fall stehen entweder die originalen RED Allnet Flat von Vodafone zur Auswahl oder aber die Callya Prepaidkarte von Vodafone mit dem Smartphone Fun Handytarif. Beide Tarifvarianten bietet den LTE Zugang im Vodafone Netz und maximale Geschwindigkeiten von bis zu 225Mbit/s. Vodafone schreibt dazu in den Vorteilen:

Bei Vodafone kannst Du jetzt mit 4G | LTE Max in jedem Prepaid-Tarif mit bis zu 225 Mbit/s mobil im Internet surfen. Bei anderen Anbietern erhältst Du nur maximal 50 Mbit/s

Die Handytarife von Vodafone sind aber leider vergleichsweise teuer. Zwar gibt es monatlich bis zu 30GB Datenvolumen, aber dafür zahlt man auch 200 Euro (kein Schreibfehler) monatlich. Die Otelo Flatrates sind da vergleichsweise günstig.

Falls es nicht das Vodafone-Netz sein muss, gibt es bei O2 mittlerweile eine große Auswahl an LTE-Flatrates und Tarifen. O2 ist deutlich freizügiger, wenn es darum geht, anderen Anbietern den LTE Zugang zu erlauben. So bietet Simply mittlerweile eine Allnet Flatrate mit LTE für nur 6.45 Euro monatlich an (mit 500MB Datenvolumen). Für etwas mehr Geld bekommt man die WinSIM Allnet Flatrate mit 2GB Datenvolumen für 6.99 Euro im Monat. Das sind durchaus Alternativen zu den Angeboten von Otelo und in allen Tarifen ist LTE im O2 Netz mit maximalen Geschwindigkeiten von bis zu 50MBit/s mit dabei. Das ist zwar langsamer als bei den Vodafone Angeboten, aber dafür auch preiswerter.

Es ist schade, das Otelo derzeit nach wie vor kein LTE anbietet und es sich auch nicht absehen lässt, ab wann LTE bei Otelo möglich sein wird. Es gibt aber mittlerweile eine ganze Reihe von interessanten Alternativen, mit denen man LTE bekommen kann – nur eben nicht bei Otelo.

Weitere Artikel zu Otelo

One comment

  1. Ab dem 17. April 2018 gibt es auch LTE bei otelo. Ab der Allnet Flat Classic für zusätzlich 5 € pro Monat.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
662