Home » Netz » BASE – Was tun, wenn man kein Netz oder keinen Empfang hat?

BASE – Was tun, wenn man kein Netz oder keinen Empfang hat?

Rotation Mobile 300x250
BASE – Was tun, wenn man kein Netz oder keinen Empfang hat? – BASE startet derzeit mit neuen BASE Allnet Flatrates als eigene Marke wieder durch. Dabei hat das Unternehmen nicht nur komplett neue Handytarife im Angebot sondern auch das Netz hat sich geändert. Statt wie gewohnt im Eplus Netz sind die neuen Tarife nun im Handy-Netz von O2 angesiedelt. Für die Netzqualität und die Netzabdeckung bei BASE ist nun also der Ausbaustand von O2 ausschlaggebend, wobei das Eplus Netz aber auch mit genutzt werden kann.

Wenn man mit der BASE Simkarte kein Netz hat, kann es daher mittlerweile einige neue Fehlerquellen geben. Beispielsweise ist der O2 Netzausbau vor Ort noch nicht gut genug oder aber die APN-Einstellungen für den mobilen Internet-Zugang passen nicht. Wir haben daher hier in dem Artikel die möglichen Fehlerquellen zusammen gestellt und auch Tipp&Tricks was man machen kann, wenn das Gerät keinen Empfang hat.

 
Erster Schritt: Handy-Einstellungen prüfen

Bei Netzproblemen und fehlendem Empfang sollte man zuerst im Handy selbst prüfen, ob es eventuelle Probleme gibt. In jedem Fall sollte das Gerät neu gestartet werden. Oft wählt sich danach das Gerät problemlos wieder ins Netz ein. Gibt es im Anschluss immer noch Probleme mit dem Netz, sollte man die Einstellungen des Gerätes prüfen:

  • Ist unter Umständen Flugmodus eventuell aktiviert?
  • korrekter Netzbetreiber/Netz angewählt -> Ist das Handy auf automatische Netzwahl eingestellt?
  • Falls es nur Probleme mit dem Datennetz gibt: Sind die mobile Datenübertragungen aktiviert?

Erreichen bestimmte Daten nicht mehr das Handy, bspw. bei mobilen Nachrichtendiensten wie WhatsApp, sollte geprüft werden, ob die APN-Einstellungen im Gerät korrekt gespeichert sind. Sollte diesen abweichen, müssen die Einstellungen manuell im Menü des Handys vorgenommen werden.

BASE schaltet seine Handytarife mittlerweile im Netz von o2.  Die APN-Einstellungen des Smartphones für den mobilen Internet-Zugang müssen also mit den O2 APN-Einstellungen damit abgeglichen werden, nur so haben BASE Simkarten Daten-Netz:

  • Profilname o2 Internet
  • APN (Zugangspunkt) internet
  • Benutzername nicht notwendig
  • Passwort nicht notwendig
  • Verbindungssicherheit aus
  • Startseite (Homepage) http://m.o2online.de

Diese Daten können automatisch von BASE im Kundenbereich angefordert werden. Alternativ kann man sie auch manuell neu einstellen. Nach der Eingaben der Daten sollte das Gerät auf jeden Fall nochmal neu gestartet werden, denn nur dann werden die Zugangsdaten korrekt übernommen.

Video: APN Zugangsdaten und Android neu setzen

Für iPhone un Windows-Phone Geräte sind die Einstellungen ähnlich, allerdings unterscheiden sich die Untermenüs und der Weg, der zu den entsprechenden Einstellungen führt.

Zweiter Schritt: Vor Ort das Mobilfunknetz prüfen

Bekommt das Handy über einen längeren Zeitraum keinen Empfang mehr, liegt das unter Umständen an einer Störung des Netzbetreibers. BASE-Tarife nutzen, wie bereits oben beschrieben, das Netz von O2. Mitunter kann es hier schon einmal zu Störungen kommen, da der Netzausbau noch nicht so weit vorangeschritten, wie in den D-Netzen. Sollte das Problem nur vor Ort auftauchen, weil die Signalstärke vor Ort nicht genug ist, kann man sich in der Netzabdeckungskarte bzw. Ausbaukarte der Netzbetreiber schlau machen, dort erfährt man, in wie weit der Netzausbau in der Region vorangeschritten ist.

Hier die Online Netzausbau-Karte von O2.

Alternativ kann man auch andere Nutzer mit dem gleichen Netz fragen, wie deren Empfang vor Ort ist um herauszufinden, wie das Netz ist.

Dazu sollte man auch die Nachrichten oder das O2 Hilfe-Forum prüfen. Wenn beispielsweise eine Störung im Netz vor liegt, wird das auf der Netzausbaukarte nicht angezeigt, es besteht aber trotzdem kein Zugang zum Netz. Davon sind aber in der Regel sehr viele Nutzer betroffen und dann finden sich die entsprechenden Nachfragen und Beiträge sehr schnell im Forum. Oft reagiert O2 dann auch sehr schnell und gibt eine Information heraus, dass eine Störung im Netz vor liegt.

Als Kunde kann man an der Stelle dann recht wenig machen: wenn das Netz gestört ist, hilft in erster Linie nur abwarten, bis die Techniker diese Störung wieder behoben haben.

Dritter Schritt: Die SIM-Karte prüfen

Liegt es weder an den Handyeinstellungen noch an dem Mobilfunknetz, können die Probleme auch direkt mit der SIM-Karte zusammenhängen. Eine Prüfung der SIM-Karte ist daher durchaus sinnvoll. Es kann sein, dass Kontakte verdreckt sind. Diese sollte man vorsichtig säubern. Dazu eignet sich am besten ein Microfaser-Tuch.

Besteht das Problem immer noch, empfiehlt es sich, die Karte in einem anderen Handy auszuprobieren. Wenn es auch in einem anderen Gerät kein Netz gibt, ist die Karte möglicherweise defekt. Dann helfen auch keine neuen Einstellungen mehr, man benötigt eine neue funktionieren Simkarte. Diese lässt sich direkt bei BASE kostenpflichtig neu bestellen und kostet derzeit 10 Euro. Die Lieferung dauert  ca. 3 bis 5 Werktage.

Wichtig: nutzt man in dieser Zeit eine andere Simkarte aus einem anderen Netz, muss man danach, wenn die BASE Ersatzkarte eingetroffen ist, unter Umständen die APN Zugangsdaten (siehe oben) neu setzen. Im besten Fall passiert das automatisch nach Einlegen der neuen Karte. Falls nicht, muss man die Daten manuell neu eingeben.

Vierter Schritt: Das Handy prüfen

Sollte alle anderen Schritte nicht helfen, kann es durchaus sein dass das Handy einen Defekt hat und deshalb nicht mehr mit der SIM-Karte zusammenarbeitet. Das kommt beispielsweise vor, wenn die Kontakte im Handy abgeschliffen sind und keine Verbindung zur SIM-Karte hergestellt werden kann.

Das lässt sich relativ leicht feststellen, in dem man eine andere SIM-Karte mit dem Handy verwendet. Wenn das Gerät auch mit einer neuen SIM-Karte kein Netz findet, liegt es möglicherweise direkt am Smartphone. In solchen Fällen kann nur eine Fachwerkstatt helfen. Mit etwas Glück man noch Gewährleistung auf dem Handy, dann werden die Reparaturkosten übernommen. Ansonsten kann es teuer werden. Wirklich Hardware-Defekte sind aber vergleichsweise selten.

Weitere Möglichkeiten und eventuelle Probleme

SIM-Lock: Einige Geräte sind elektronisch gesperrt und können nur mit bestimmten SIM-Karten betrieben werden. Falls man keine passende SIM-Karte hat ist das Gerät nicht nutzbar. Dies kann bei Prepaid Handys auftreten, doch auch bei iPhones ist das immer noch ein Thema.

Inaktive SIM-Karten: Eine noch nicht abgeschlossene Rufnummernmitnahme, kann jedoch auch für einen kurzen Netzausfall sorgen. In solchen Fällen hilft es, bei BASE nachzufragen, wie der Status der Karte ist, um dieses Problem ausschließen zu können.

Sollte alles das nicht klappen, steht die Kunden-Hotline von BASE zur Verfügung. Hier kann man direkt bei BASE nachfragen, welche Probleme es möglicherweise gibt.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*