Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 750MB mit 225Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel
Prepaid

Der Prepaid Discounter mit 6 Cent Tarif und LTE Prepaid Karte im Handy-Netz von O2. Dazu sehr preiswerte Datenoptionen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Handytarife Vergleich » Freenetmobile FreeFlat und Freesmart – das sind die Unterschiede und Stärken der Tarife

Freenetmobile FreeFlat und Freesmart – das sind die Unterschiede und Stärken der Tarife

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

 

freenetmobile
Freenetmobile FreeFlat und Freesmart – das sind die Unterschiede und Stärken der Tarife – Bei Freenetmobile hat man 2016 kräftig nachgelegt und sowohl das Tarifportfolio erneuert als auch den bestehenden Tarifen mehr Leistung spendiert. So gibt es mit den neuen Freenetmobile Handytarife mehr Datenvolumen und höhere Geschwindigkeiten, während die Preise und Kosten in der Regel gesunken sind. Die neuen Angebote teilen sich dabei auf. Die FreeFlat Tarife stehen für Allnet Flatrate, die neben kostenlosen Gesprächen auch eine Internet Flatrate mit an Bord haben und teilweise auch kostenfreie SMS bieten. Sie sind in erster Linie für die Viel-Nutzer gedacht. Für Normal-Nutzer gibt es die sogenannten FreeSmart Tarife, bei denen es zur Internet Flatrate Freiminuten und FreiSMS gibt. Darüber hinaus gibt es bei Freenetmobile auch noch den 8 Cent Tarif, der ohne monatliche Grundgebühr auskommt und in erster Linie für Wenig-Nutzer konzipiert ist.

 
Die Freenetmobile FreeFlat für Viel-Nutzer

Die Freeflat von Freenetmobile steht in drei Tarifvarianten zur Verfügung und bietet neben einer Flatrate für kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze auch eine Internet Flatrate (in den Größenordnungen 1 bis 3GB) sowie in den größeren beiden Tarifen auch eine SMS Flat. Nur in der günstigsten Freeflat Variante werden SMS mit 9 Cent pro SMS abgerechnet.

Insgesamt sieht die Tarifstruktur bei den Freeflat wie folgt aus:

  • Freeflat 1000: kostenlose Gespräche, 9 Cent pro SMS, 1GB Internet Flat mit 21,6Mbit/s für 9.95 Euro monatlich
  • Freeflat 2000: kostenlose Gespräche, SMS Flat, 2GB Internet Flat mit 21,6Mbit/s für 11.95 Euro monatlich
  • Freeflat 3000: kostenlose Gespräche, SMS Flat, 3GB Internet Flat mit 21,6Mbit/s für 14.95 Euro monatlich

Die Vertragslaufzeit beträgt dabei jeweils 24 Monate. Man kann die Flatrates aber auch ohne Laufzeit buchen, dann steigt aber der Preis um jeweils 2 Euro pro Monat. Die günstigste Freeflat ohne Laufzeit kostet daher mindestens 11.95 Euro.

Wie immer macht Freenetmobile auch bei der Freetflat ein Geheimnis um das Netz. Es gibt bei diesem Tarif keinen Hinweis, welches Netz genau genutzt wird und es wird lediglich auf das „D-Netz“ verwiesen – ob damit aber das D1 Netz der Telekom oder das D2 Netz von Vodafone gemeint ist, bleibt offen. Es gibt allerdings einen Trick, mit dem man das Freenetmobile Netz relativ schnell heraus findet: Im zweiten Schritt der Bestellung werden die Rufnummer angezeigt, die man wählen kann und damit sieht man an den Vorwahlen der Nummern sehr gut, zu welchem Netz sie gehören. Derzeit finden sich dort Rufnummer mit der Vorwahl 0152, 0162 und 0174 und diese stammen alle aus dem Handy-Netz von Vodafone. Man bekommt die Freenetmobile Freeflat derzeit also im Netz von Vodafone.

Allerdings steht nicht das gesamte Vodafone Netz zur Verfügung. Freenetmobile Kunden können auch in den Freeflat Tarife kein LTE nutzen. Die Geschwindigkeiten wurden zwar auf 21,6Mbit/s erhöht, dieser Speed wird aber nur im 3G Netz von Vodafone realisiert. Man hat also keinen Zugriff auf die gut ausgebauten 4G Bereiche und das sollte man unbedingt beachten, wenn man die Netzabdeckung von Vodafone prpüft: die 4G Bereiche des Vodafone Netzes spielen für Freenetmobile Kunden keine Rolle.

iphone-518101_1280Die Freenetmobile Freesmart Tarife für Normal-Nutzer

Neben den Freeflat Tarifen bietet Freenetmobile auf die FreeSmart Tarife an, die deutlich billiger sind, aber auch weniger Leistung bieten. Diese Tarife eignen sich gut für Nutzer, die monatlich keine große Allnet Flat für Gespräche brauche und die mit 100 monatlichen Freiminuten komplett zufrieden sind. Daher gibt es bei diesen Handytarifen auch nur 100 Freiminuten und 100 SMS pro Monat – jede weitere Nutzung wird dann mit 9 Cent pro Minute bzw. Mitteilung abgerechnet.

Der Überblick über die FreeSmart Tarife:

  • FreeSmart 500: 100 Freiminuten, 100 FreiSMS, 500MB Internet Flat mit 7,2Mbit/s für 3.95 Euro monatlich
  • FreeSmart 100: 100 Freiminuten, 100 FreiSMS, 1000MB Internet Flat mit 7,2Mbit/s für 5.95 Euro monatlich
  • FreeSmart 1500: 100 Freiminuten, 100 FreiSMS, 1500MB Internet Flat mit 7,2Mbit/s für 7.95 Euro monatlich

Diese Preis gelten bei den Laufzeiten der Tarife über 24 Monate. Entscheidet man sich als Kunden für die Tarife ohne eine feste Laufzeit, kommen monatlich 2 Euro auf den jeweiligen Grundpreis dazu. Die Tarife stehen damit auch als flexibel kündbare Variante zur Verfügung, sind aber dann etwas teurer.

Wie immer macht Freenetmobile auch bei den FreeSmart Handytarifen ein Geheimnis um das Netz. Es gibt bei diesem Tarif keinen Hinweis, welches Netz genau genutzt wird und es wird lediglich auf das „D-Netz“ verwiesen – ob damit aber das D1 Netz der Telekom oder das D2 Netz von Vodafone gemeint ist, bleibt offen. Es gibt allerdings einen Trick, mit dem man das Freenetmobile Netz relativ schnell heraus findet: Im zweiten Schritt der Bestellung werden die Rufnummer angezeigt, die man wählen kann und damit sieht man an den Vorwahlen der Nummern sehr gut, zu welchem Netz sie gehören. Derzeit finden sich dort Rufnummer mit der Vorwahl 0152, 0162 und 0174 und diese stammen alle aus dem Handy-Netz von Vodafone. Man bekommt die Freenetmobile FreeSmart Angebote derzeit also im Netz von Vodafone.

Leider bieten auch die FreeSmart Tarife keinen Zugang zum LTE Netz von Vodafone und damit sind die Kunden in diesem Tarifen lediglich auf die 3G Netzbereich von Vodafone angewiesen. Dazu ist der Speed in den FreeSmart Angeboten noch geringer: statt 21,6Mit/s stehen hier nur 7,2Mbit/s als maximale Geschwindigkeit für den Download zur Verfügung.

Insgesamt merkt man also sowohl an den Preisen für den Tarif als auch aufgrund der Leistungen, dass die FreeSmart Angebote in erster Linie für Wenig-Nutzer interessant sind. Allerdings muss man auch deutlich fest halten, dass es in diesem Preisbereich (zwischen 3.95 Euro und 5.95 Euro) im Handytarife Vergleich derzeit wenig andere Anbieter gibt, die vergleichbare Leistungen bieten. Man bekommt also ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bei diesen Tarifen.

Last but not least: der 8 Cent Tarif von Freenetmobile

Neben den bereits vorgestellten Tarifenvarianten bei Freenetmobile gibt es auch noch einen weiteren Tarif, der bereits seit mehreren Jahren im Angebot ist: den sogenannten 8 Cent Tarif von Freenetmobile.

Im Gegensatz zur FreeFlat und den FreeSmart Tarifen hat der 8 Cent Tarif keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Stattdessen wird nach Verbrauch abgerechnet. Jede Gesprächsminute und SMS kostet dabei 8 Cent und es entstehen damit nur Kosten, wenn der Tarif auch genutzt wird.

Dieser Tarif ist daher in erster Linie für absolute Wenig-Telefonierer und Gering-Nutzer geeignet, bei denen die monatlichen Kosten deutlich unter 5 Euro liegen. Damit hat Freenetmobile an sich für alle Nutzergruppen einen passenden Tarif zur Auswahl, auch wenn der Fokus in erster Linie auf FreeFlat und FreeSmart liegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*