Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau
Allnet 3GB

Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Ratgeber » Die eigene Handy-Nummer herausfinden – so einfach geht es

Die eigene Handy-Nummer herausfinden – so einfach geht es

Die eigene Handy-Nummer herausfinden – so einfach geht es
3.5 (70%) 4 Stimme[n]

Mittlerweile gibt es einige LTE Tarife im D1 NetzDie eigene Handy-Nummer herausfinden – so einfach geht es – Dank neuer 0123Smartphones und fast unbegrenzt großer Speicher für Rufnummer muss man sich die eigenen Rufnummer nur noch in den seltensten Fällen wirklich auswendig merken. Das kann aber zu einem Problem werden, wenn man die Rufnummer schnell an jemanden weiter geben soll oder ein Kontakt nach der Nummer fragt. In dem Fall ist es wichtig zu wissen, wie man die eigene Rufnummer schnell und einfach direkt aus dem Handy auslesen kann.

Das ist je nach Handy und Anbieter teilweise unterschiedlich und selbst in den verschiedenen Netzen gibt es unterschiedlichen Varianten, wie man sich die eigene Handynummer zeigen lassen kann. Wir haben daher hier einen Überblick zusammen gestellt, wie man am einfachsten die eigene Rufnummer heraus finden kann.

Die einfachste Variante: Handy-Nummer speichern

Im einfachsten Fall hinterlegt man die eigenen Rufnummer im Speicher des Handys. Man legt dazu einfach einen Eintrag mit dem Titel „Eigene Rufnummer“ an und speichert dort die mobile Handy-Nummer. Braucht man die Nummer kann man einfach den Eintrag aufrufen.

Wer noch weiter gehen will kann auch die Festnetz-Nummer und weitere Kontaktdaten unter diesem Eintrag hinterlegen und so einen Überblick über die eigene Erreichbarkeit abspeichern. Wichtig: Sollte sich die Rufnummer ändern muss man den Eintrag natürlich abändern. Ein einfacher Import der alten Daten auf eine neue Simkarte oder ein neues Handy würde hier nur die alte Rufnummer mit importieren.

iphone-518101_1280Das iPhone zeigt die eigene Rufnummer immer an

Die Besitzer eines iPhone haben es in dieser Hinsicht sehr einfach. Apple hat mitgedacht und zeigt die Rufnummer des Gerätes immer ganz oben in den Kontakten an. Auch wenn man nichts selbst gespeichert oder hinterlegt hat, findet man so mit sehr wenigen Klicks die eigenen Rufnummer.

Dazu geht man einfach in die Kontakte (unter „Alle Kontakte“) und bekommt dort ganz oben (oberhalb der Kontakte und direkt unter dem Suchfeld) die eigenen Rufnummer angezeigt. Diese ist mit Mein iPhone gekennzeichnet. So einfach kann es sein.

Diese Variante funktioniert derzeit mit alle iPhone und iOS-Varianten, egal wie neu oder alt ein Gerät ist.

Die eigene Rufnummer unter Android anzeigen

Bei Geräten mit dem Android Betriebssystem ist es leider nicht ganz so einfach, die Handynummer des Gerätes anzeigen lassen. Das betrifft viele Geräte, denn die meisten Handys von Samsung, HTC, LG oder Sony laufen derzeit mit Android.  In den Kontakten ist die Rufnummer nicht automatisch hinterlegt, man muss daher relativ tief im System versteckt danach suchen.

Die eigene Rufnummer findet man wie folgt:

  • Einstellungen => Optionen /Geräteinformationen => Status => eigene Rufnummer

Allerdings ist die Anzeige von Android an dieser Stelle oft ungenau. Teilweise wird gar keine Nummer angezeigt (unbekannt) oder eine ältere Nummer. Man sollte in jedem Fall das Gerät neu starten, damit die korrekte Rufnummer geladen und angezeigt wird.

Viele Hersteller nutzen kein reines Android sondern bieten eine eigene Benutzeroberfläche an. Die Benennung der Unterpunkte in den Einstellungen kann dann abweichen.

telekomDie eigene Handynummer bei Telekom Tarifen (D1-Netz) anzeigen lassen

Die Telekom bietet für Simkarten im D1 Netz eine einfache Variante, um sich die eigene Rufnummer anzeigen zu lassen. Dazu kann man sehr einfach einen sogenannten USSD Code eingeben und danach erscheint die eigene Rufnummer auf dem Display. Der USSD Code im Telekom Netz lautet dabei:

  • *135# (und danach mit der grünen Hörertaste bestätigen)

Dieser Code gilt nicht nur für die originalen Tarife der Telekom sondern für alle Handykarten und Discounter, die das Telekom Netz nutzen. Man kann daher auch bei Congstar oder Klarmobil (in den D1 Tarifen) diese Abfrage verwenden.

vodafone200x100Die eigene Handynummer bei Vodafone heraus finden

Vodafone bietet leider nicht die Möglichkeit, die eigene Rufnummer per USSD Steuercode anzeigen zu lassen, da das Unternehmen diese Codes nicht in dieser Form unterstützt. Man kann sich aber behelfen, in dem man die Rufumleitung zur Mailbox abfragt. Diese Rufumleitung wird sozusagen auf die eigene Rufnummer eingerichtet und zeigt daher die eigene Rufnummer an.

Die Abfrage erfolgt dabei über folgenden Code:

  • *#62# (und danach mit der grünen Hörertaste bestätigen)

Danach werden die Rufumleitungen anzeigt und auch die eigene Rufnummer. Allerdings wird zwischen Vorwahl und Rufnummer noch ein Block aus zwei Ziffern eingefügt, diesen muss man ignorieren.

Diese Abfrage funktioniert leider nur, wenn auch eine Umleitung zur Mailbox aktiv ist. Ansonsten bekommt man keine Rufnummer angezeigt sondern nur den Hinweis „nicht eingerichtet“. Auch hier gilt diese Anleitung für Vodafone selbst sowie für alle Anbieter im Vodafone Netz.

Die eigenen Rufnummer bei Eplus anzeigen lassen

Bei Eplus kann man die Rufnummer sehr einfach über den Kontomanager heraus finden. Dieser lässt sich unter der Kurzwahl *100# aktivieren.

Wie es nach der Zusammenschaltung mit dem O2 Netz weiter gehen wird, ist aber noch nicht klar. Das O2 Netz bietet andere Steuercodes an, daher dürfte sich an der Stelle etwas ändern. Man kann aber davon ausgehen, dass O2 die Eplus Nutzer rechtzeitig informieren wird.

Die eigenen Rufnummer bei O2 heraus finden

Bei O2 gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, die eigene Rufnummer einer Handy- bzw. Simkarte heraus zu finden. Im Forum von O2 heißt es dazu:

Es gibt auch eine Kurzwahl, über die Sie kostenfrei bei Ihrem Mobilfunkanbieter Ihre Telefonnummer herausfinden können. Mit der Kurzwahl *#62# erscheint auf Ihrem Display Ihre eigene Mobilfunknummer. Sie müssen lediglich Ziffern oder Kommas zwischen Vorwahl und Rufnummer streichen. Ausserdem listet Ihr Anbieter einige andere Informationen, über Rufweiterleitungen, bei dieser Anfrage auf.

Ausserdem gibt es Kurzwahlen, die bei den verschiedenen Netzbetreibern variieren, so gilt bei der Telekom auch die Kurzwahl *135#, bei Eplus *100# und bei o2 lautet die Kurzwahl *101#.

Diese Varianten gelten sowohl für die originalen Handytarife von o2 selbst, für die O2 Prepaid Karte und auch für die Drittanbieter und Discounter im Handy-Netz von O2.

Für alle Netze und Handys – die Rufnummer kostenlos ansagen lassen

Wer in den bisherigen Tipps&Tricks zur eigenen Handy-Nummer keine passende Lösung gefunden hat, kann zum Rufnummer-Ansagedienst greifen. Dies ist ein kostenfreier Service, der nichts weiter macht als die Rufnummer des Anrufes aufzusagen. Dabei wird sowohl die Länderkennung als auch die Vorwahl mit angesagt.

Der Dienst ist unter der Rufnummer 08009377546 zu erreichen und ist kostenfrei (dank der kostenlosen 0800 Vorwahl). Dieser Service funktioniert unabhängig vom genutzten Anbieter, vom Netz und auch vom genutzten Handy. Man kann sich damit auch Festnetz-Nummern ansagen lassen, wenn man die heimische Nummer nicht mehr weiß.

2 Kommentare

  1. Habe ein Seniorenhandy für einen älteren Herrn gekauft. Er hatte schon mal ein Handy, aber das Gehäuse ging kaputt. Ich habe die alte SIMkarte in das neue Handy installiert.
    Wenn ich aber nach der ganzen Installation das Handy anrufen wollte, hatte er die Nr. nicht gefunden.
    Habe im neuen Handy alles geprüft und fand eine Besitzer-Nr. von O2 Mobile mit Verschlüsserungszeichen.
    Die Nr. 017654221398
    Mein Netzbetreiber ist E-Plus und mein Provider Tschibo.
    Habe jetzt die aktuelle Tel.Nr. plus Namen installiert, damit ich überhaupt anrufen kann.
    Eigentlich sollte die Tel.-Nr. auf der SIM-Karte sein, auch wenn man das Telefon austauscht, aber die SIM-Karte mitnimmt.
    Haben Sie eine Erklärung dazu und könnte ich ggf. diese Nummer von O2 löschen (Besitzer-Nr.)

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*