Home » Allgemein » Vodafone oder 1&1 – für wen lohnt sich welcher Anbieter und welche Unterschiede gibt es?

Vodafone oder 1&1 – für wen lohnt sich welcher Anbieter und welche Unterschiede gibt es?

Vodafone oder 1&1 – für wen lohnt sich welcher Anbieter und welche Unterschiede gibt es?
5 (100%) 4 Stimme[n]

1&1 Mobile
Vodafone oder 1&1 – für wen lohnt sich welcher Anbieter und welche Unterschiede gibt es? – Wer nach einem günstigen Handytarif im MobilfunkNetz von Vodafone sucht, hat in der Regel die Auswahl zwischen mehreren Anbieter. Neben den originalen Tarifen direkt von Vodafone gibt es auch noch eine ganze Reihe von kleineren Anbieter, die ihre Tarife im D2 Netz zur Verfügung stellen und einer der bekanntesten davon ist 1&1. Wir haben daher im nachfolgenden Artikel gegenüber gestellt, welche Gemeinsamkeiten die beiden Anbieter haben und auch, wo die Unterschiede liegen. Auf diese Weise kann man sich einen sehr einfachen Überblick verschaffen, welcher Anbieter sich für wen lohnt und für welches Nutzungsverhalten welcher Tarif besser passt.

Die aktuellen Vodafone RED Tarife

Die Vodafone Handytarife werden derzeit unter dem Namen Vodafone RED vermarket und es gibt mehrere Tarife mit jeweils einer Allnet Flatrate für Gespräche und SMS in alle Netz sowie eine Datenflatrate mit unterschiedlichem Volumen. Maximal steht dabei bis zu 30 Gigabyte Volumen zur Verfügung, allerdings man dafür auch mehr als 100 Euro pro Monat zahlen. Es gibt aber auch kleinere Datenvolumen, die dann für weniger Geld zu haben sind.

Der größte Vorteil der Vodafone Tarife: man bekommt derzeit mit die schnellsten Handytarife auf dem deutschen Markt. Die Angebote beinhalten dabei immer LTE max – man surft also so schnell, wie es das Netz vor Ort her gibt. Das sind bei Vodafone derzeit bis zu 500MBit/s – testweise gibt es in einigen Regionen bereits auch schon Mobilfunk-Stationen mit bis zu 1GBit/s Download-Geschwindigkeit. So schnell ist kein anderer Tarif und damit hat das Unternehmen besonders bei den Geschwindigkeiten einen deutlich Vorteil gegenüber 1&1.

Vodafone RED S
Vodafone RED S
29.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Vodafone RED M
Vodafone RED M
37.49€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (11GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Vodafone RED L
Vodafone RED L
44.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (16GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Die Vodafone Tarife haben aber natürlich nicht nur Vorteile. Man sollte auch auf die eher negativen Punkte achten, bevor man sich für einen Tarif von Vodafone entscheidet. Ein eher kritischer Punkt ist dabei die Vertragslaufzeit. Man bekommt die D2 Handyverträge immer nur mit einer Laufzeit von mindestens 24 Monaten und eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Damit ist man sehr langfristig an den Vertrag gebunden und kann nicht wirklich flexibel wechseln. Man sollte also in jedem Fall gut überlegen, bevor man sich einen Vodafone RED Vertrag holt, denn danach ist man mindestens 2 Jahre daran gebunden. Eine vorfristige Kündigung ist nur in absoluten Ausnahmefällen möglich.

Ein weiterer Punkt sind die vergleichsweise hohen Preise bei Vodafone. Das Unternehmen bietet zwar hohe Geschwindigkeiten, viel Leistung und auch einige interessante Zusatzoptionen, dafür muss man als Verbraucher aber auch tief in die Tasche greifen. So gibt es auf dem Markt (beispielsweise bei den O2 Discountern) die Allnet Flat mit 3GB Datenvolumen bereits ab etwa 12 bis 15 Euro monatlich (ebenfalls mit LTE Zugang). Bei Vodafone zahlt man für ein vergleichbares Datenvolumen etwa 30 Euro und damit das Doppelte als bei den billigsten Anbieter. Den hohen Speed gibt es bei Vodafone also nur für relativ hohe monatliche Kosten.

Die aktuellen 1&1 Tarife

1&1 war ursprünglich mit DSL Tarifen gestartet, bietet seit mehreren Jahren aber auch bereits Handytarife sehr erfolgreich an. Das Unternehmen setzt dabei auch auf Allnet Flatrates, bei denen die Gespräche kostenfrei sind und in den meisten Fällen auch SMS gratis mit dazu gehören. Dazu gibt es auch bei 1&1 Datenvolumen in verschiedener Größe – an die großen Volumen bei Vodafone kommen die Tarife allerdings nicht heran. Je nach Aktion ist bei 6 bis 8 Gigabyte Volumen pro Monat Schluss. In der Regel gibt es bei 1&1 immer verschieden Aktionen, daher sollte man genau hin schauen, was derzeit aktuell ist und welche Sonderrabatte es gibt.

1&1 LTE S
1&1 LTE S
14.99€
Grundgeb.

(29.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.9 Cent
Internet: Flat (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
1&1 LTE M
1&1 LTE M
19.99€
Grundgeb.

(29.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.9 Cent
Internet: Flat (6GB 225Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
1&1 LTE L
1&1 LTE L
24.99€
Grundgeb.

(29.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (12GB 225Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
1&1 LTE XL
1&1 LTE XL
29.99€
Grundgeb.

(29.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (20GB 225Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Der größte Unterschied zu den originalen Vodafone Tarifen liegt im Datenbereich. 1&1 bietet derzeit die Tarife (neben dem Vodafone Netz) auch im O2 Netz an. Allerdings gibt es das schnelle LTE nur im O2 Netz. Im D2 Netz von Vodafone bietet 1&1 leider nach wie vor kein LTE an und die schnellsten Standards, die Verbraucher da nutzen können, sind UMTS und HSDPA. Das macht sich auch in den Geschwindigkeiten deutlich bemerkbar. Während man mit den Vodafone RED Tarifen mit bis zu 500MBit/s surfen kann, liegt der maximal Speed von 1&1 bei lediglich 225Mbit/s – zumindest wenn man die Tarife im O2 Handynetz. Nutzt man die Vodafone Tarife liegt der Speed sogar bei nur 21,5MBit/s und damit deutlich unter den Geschwindigkeiten der originalen Tarife.

Gerade im Bereich des mobilen Surfens liegen damit die Vorteile eindeutig bei Vodafone. Das Unternehmen bietet die schnelleren Tarife und mehr Datenvolumen. Für Surfer sind damit die Vodafone Tarife damit deutlich besser geeignet.

Video: 1&1 erklärt die Rechnung

Gemeinsamkeiten von 1&1 und Vodafone

Beide Anbieter haben neben den vielen Unterschieden natürlich auch viele Gemeinsamkeiten. So bieten beide Unternehmen ihre Tarife ohne Datenautomatik an. Es wird also beim Erreichen der monatlichen Drosselgrenze direkt die Geschwindigkeit reduziert und nicht kostenpflichtig neues Datenvolumen nachgebucht. Es besteht aber sowohl bei 1&1 und auch Vodafone die Möglichkeit, weiteres Volumen auf Wunsch nachzubuchen. Man kann also im Zweifel auch etwas mehr Volumen bekommen – es gibt aber keine Automatik, die das automatisch tut.

Die zweite Gemeinsamkeit liegt im Netz. Da beide Anbieter das gleiche Netz nutzen, ist die Netzabdeckung und die Netzqualität gleich. Vodafone selbst hat lediglich den Vorteil, auf LTE zurück greifen zu können. Für Störungen im Vodafone Netz gibt es bei beiden Anbietern den Live-Check.

Fazit: Vodafone oder 1&1 – welcher Anbieter lohnt sich?

Als Fazit kann man diese beiden Anbieter recht einfach zusammenfassen: Vodafone ist der Premiumanbieter, der leistungsstarke Tarife bietet und dafür aber auch viel Geld verlangt und lange Laufzeiten hat. Wer also wirklich schnell surfen will und monatlich sehr viel Datenvolumen benötigt, findet bei Vodafone einen Anbieter, der genau dafür die passenden Handytarife hat. Dafür zahlt man aber im Vergleich auch etwas mehr und ist eher wenig flexibel.

1&1 ist dagegen eher der Tarif für die kostenbewußten Verbraucher. Das Unternehmen bietet sehr günstige Tarife, die sich auch mit den meisten anderen Discounter auf den Markt messen können. Dafür muss man einige Abstriche machen. Besonders bei den Geschwindigkeiten und beim LTE Zugang gibt es einige Nachteile. Man surfst damit zwar billig aber eben auch nicht so schnell wie die anderen Anbieter auf dem Markt. Daher ist dieser Tarif und dieser Anbieter vor allem dann interessant, wenn man auch mit langsameren Internet-Geschwindigkeiten leben kann.

Weitere Informationen zu 1&1

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*