Home » Erfahrungen » Kunden-Erfahrungen mit den Handytarifen von GMX.de und WEB.de

Kunden-Erfahrungen mit den Handytarifen von GMX.de und WEB.de

Kunden-Erfahrungen mit den Handytarifen von GMX.de und WEB.de – Kundenservice, Handynetz und gute Vertragskonditionen – Das sind für Kunden gute Gründe, sich für einen Mobilfunkanbieter zu entscheiden und die beiden Mailanbieter GMX und WEB.de bieten sehr gute Leistungen und sehr günstige Preise in ihren Smartphone-Tarifen. Nur wenige andere Mobilfunkanbieter können da mithalten. Mancher Interessant fragt sich deshalb: Ist das Angebot denn seriös und was spricht wenn, für oder gegen die Smartphone-Tarife von GMX und WEB.de und was für Haken gibt es an dem Angebot?

Vorweg, die meisten Erfahrungen mit Kunden von Web.de und GMX beziehen sich auf die Free-Mail Angebote. Die Handytarife spielen bei den Erfahrungen mit den Unternehmen nur eine eher untergeordnete Rolle. Die Tarife selber werden von 1&1 realisiert, daher helfen die Erfahrungen mit 1&1 an dieser Stelle schon mehr weiter. Trotzdem im Folgenden einige Kundemeinungen und -Erfahrungen speziell zu den Smartphonetarifen der beiden Mailanbieter.

Die aktuellen Tarife bei GMX und Web.de

gmx All-Net LTE 2GB
gmx All-Net LTE 2GB
6.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: 100 Freimin, 9.9 Cent
SMS: 9.9 Cent
Internet: Flat (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
GMX All-Net LTE 3GB
GMX All-Net LTE 3GB
9.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
GMX All-Net LTE 5GB
GMX All-Net LTE 5GB
14.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.
web.de All-Net 2GB
web.de All-Net 2GB
6.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: 100 Freimin, 9.9 Cent
SMS: 9.9 Cent
Internet: Flat (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
web.de All-Net LTE 2GB
web.de All-Net LTE 2GB
9.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
web.de All-Net LTE 3GB
web.de All-Net LTE 3GB
14.99€
Grundgeb.

(9.90€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Die Erfahrungen mit den Tarifen von GMX und Web.de

Leider klingen die Erfahrungswerte der bisherigen Kunden oft sehr durchwachsen, bisweilen ernüchternd. So schreiben Kunden im Teltarif Forum:

Im Mobilfunkbereich wollen wir keine 24 Monate Laufzeitverträge nutzen, nur deshalb kommen für web.de und gmx.net Mobilfunkangebote nicht in Frage. Aber gute Konditionen hat web.de, ebenso gmx.net und 1und direkt.

Ein weiterer Nutzer rät trotz guten Konditionen ab:

Der Anbieter der hinter den web.de Mobilfunktarifen steht ist 1&1. Der Laden gehört ebenfalls zur United Internet Clique. Hatte gerade selbst große Schwierigkeiten meinen web.de Club Vertrag und DSL Vertrag zu kündigen. Ich an deiner Stelle würde da lieber die Finger von lassen. Die Seriosität des gesamten United Internet Schuppens ist mehr als zweifelhaft… 

Ein Nutzer aus dem Forum computerbase.de kann zumindest nichts schlechtes über den Mobilfunk-Service von 1&1 berichten, über den auch der Kundenservice der Smartphonetarife GMX und WEB.de läuft:

Der Service bei 1und1 ist nicht schlechter als bei anderen. Die Mobile Sparte geht über Vodafone. Mein ganzer Freundeskreis sowie meine Frau ich sind ebenfalls bei 1und1 und haben da den Tarif. Alles einwandfrei. 

Ein weiterer Nutzer hingegen:

Preis-Leistung sehr gut, negativ: keine zubuchbaren Leistungen (z.B. kein EU-Paket verfügbar)

Und im Thinkpad-Forum schreibt ein Nutzer dazu:

Meine Frau nutzt Five und ich original Vodafone. Bei größeren Veranstaltungen geht ihr UMTS zwar down, aber die vodafonezellen waren bisher nie so überlastet das auch telefonieren immer möglich war. Bei lte hatte ich bisher keine Probleme was surfen oder telefonieren angeht, da Sprache ja auch über lte abgewickelt wird.
das war der Grund warum ich bei Vodafone direkt geblieben bin, nun aber halt callya weil deutlich billiger als in Vertrag ist.

Insgesamt stören sich viele Kunden an den langen Laufzeiten und das es keine zubuchbaren Leistungen gibt. Es wird viel mehr dazu geraten, wenn gleich zu den Tarifen und Angeboten von 1&1 direkt zu wechseln. Daher gibt es auch oft direkte Erfahrungen mit 1&1 selbst:

Mit Erfahrungen von 1&1 kann ich reichlich dienen, sowohl eigene, als auch beim Freundes- und Bekanntenkreis. Ich bin mit der Mobilfunksparte mit kleinen Abstrichen bisher recht zufrieden. Auch der Kundensupport ist recht gut, wenn Du die Anfrage über die Hotline machst. Das ist der Support-Kanal, der am Besten funktioniert! Ähnlich gut läuft auch die DSL-Sparte.
Abstriche musst Du bei DSL und Mobilfunk bei Vertragsverlängerungen und Tarifwechsel machen. Da ist 1&1 absolut unflexibel! Bei den Tarifen von GMX und Web.de kannst Du nur zu den Allnet-Flatrates wechseln. Da ist auch ein Netzwechsel zu Vodafone oder E-Plus (je nach Ausgangstarif) möglich, allerdings zum Preis von knapp 30,-€!
Ansonsten kannst Du nur einen neuen Aktionstarif von GMX bzw. Web.de abschließen und den alten Vertrag kündigen. Diesen Klimmzug habe ich auch schon gemacht. Ein Tarifwechsel, selbst im Anschluss an die alte Vertragslaufzeit, geht bei den Tarifen von GMX und Web.de nicht!

Insgesamt sind die Angebote von Web.de und auch GMX durchaus solide. Dafür allein steht schon 1&1 als Anbieter im Hintergrund, über den die Tarif abgewickelt werden. Das Unternehmen möchte immer weiter in den Premium-Bereich aufschließen und daher kann man es sich nicht mehr leisten, mit schlechten Angeboten und mangelndem Kundenservice die Kunden zu vergraulen. Der Web über Web.de und GMX ist aber schon etwas ungewöhnlich – man sollte meinen, das beide Anbieter groß genug sind um die Tarife selbst abzuwickeln und man nicht nur eine Marke im Vordergrund bekommt, die im Hintergrund dann aber doch nur wieder auf 1&1 zurück führt.

D-Netz oder O2/E-Netz – Was ist besser?

Bei den beiden Mail-Anbietern hat man als Kunde beim GMX bzw. Web.de Netz die Qual der freien Netzwahl und auch, wenn das D2-Netz in gängigen Netztests die Nase gegenüber dem E-Plus-Netz vorn hat, sollte man sich nicht gleich darauf versteifen. Kunden die bisher mit Handytarifen im E-Plus gut gefahren sind, die sollten sich auch weiterhin für die E-Netz-Variante entscheiden, schließlich gibt es in den Smartphone-Tarifen von GMX und Web.de in der E-Netz-Variante 200 Freieinheiten (500 statt 300 Minuten/SMS) mehr. Überhaupt kann die Netzabdeckung und die Netzqualität der Tarife von GMX und Web.de – wie auch bei allen anderen Handytarifen – je nach Standort variieren. Bevor man sich also endgültig entscheidet, sollte man sich in der jeweiligen Netzabdeckungskarte oder vor Ort in einem Mobilfunkladen über die Netzverfügbarkeit erkundigen.

Dazu kommt natürlich noch der Punkt, dass man in den D-Netz Tarifen nach wie vor kein LTE bekommt. Kunden, die schnelles Surfen haben wollen, müssen also nach wie vor auf die O2 Tarife zurück greifen. Ob und wann LTE im D-Netz zur Verfügung stehen wird, ist leider nach wie vor noch offen. Bei Otelo (auch Vodafone) ist LTE mittlerweile gegen Aufpreis möglich – Web.de und GMX müssen dagegen nach wie vor ohne auskommen.

Leider haben alle Tarife bei GMX und Web.de derzeit eine lange Laufzeit. Man bindet sich daher mindestens 24 Monaten an die Tarife der beiden Unternehmen und hat innerhalb dieser Laufzeit nur in Ausnahmefällen die Möglichkeit, wieder zu wechseln. Verbraucher haben daher kaum die Möglichkeit, zu testen oder zu prüfen, ob die Tarife passen und ob man mit dem Anbieter zurecht kommt. 1&1 selbst ist das flexibler – dort gibt es alle Handytarife auch mit kurzer Laufzeit. Wer also Netz oder zumindest den Service von 1&1 testen will, kann das mit den originalen 1&1 Tarifen sehr viel besser und vor allem ohne lange Bindung.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Mitarbeiter,

    seitdem ich das Paket 300 buche habe, habe ich Kosten von über 15 Euro im Monat.

    – Ein Grund dafür, dass ich das Paket 300 immer wieder neu buchen muss. Es bleibt mir als Auftrag nicht erhalten.

    – Aus der Gebührenübersicht geht nicht hervor, weshalb SMSes oder manche Anrufe etwas kosten obwohl sich die Empfänger im Inland befinden.

    – Weshalb es offiziell ein EU-Raoming gibt, in Italien offensochtlich nicht nutzbar war.

    – Aktuell ist aus unerklärlichen Gründen, nämnlich noch nicht inm Internet sichtbar, mein Konto schon wieder auf Null, obwohl ich erst vor 14 Tagen Euro 15 aufgeladen habe.

    Ich bin ärgerlich, weil mir Transparenz und leichter Informationsfluß fehlen. Und in mir ist eine große Verunsicherung, was ich noch tun kann, um tatsächlich nur 7,99 Euro pro 28 Tage zu zahlen und die ursprünglich gewollte Nutzung durchgängig und mühelos zu erhalten.

    Ist Ihnen wichtig, dass wir Kunden mühelos mit unseren finanziellen Einsatz umgehen und zu den gewünschten Produkten nutzen können?  Würden Sie mir bitte diese Frage  beantworten, auch wenn Sie für Sie vielleicht nur rethorisch klingen mag. Ich will das wirklich wissen.

    Ich habe auf einem Portal über ALDI Talk nur negative Bewertungen gelesen. Würden Sie mir bitte erklären, inwiefern Sie Test-Sieger sind und wie ich diese Qualität für meine Bedürfnisse nutzen kann.

    Ich bitte Sie um Beantwortung meiner Fragen und um einen Gutschein über 15 Euro aus Kulanz. Ich habe nur sehr wenig Geld und mich deshalb für Ihr System entschieden und stelle nun fest, dass es in der Praxis erheblich teurer ist als alle Angebote von anderen Anbieteren.

    Ich würde eine große Erleichterung erfahren, wenn Sie mir meine Fragen beantworten. Erstens weil ich vielleicht dann den Fehler finde, wieso ich so viel Geld für Handynutzung aufbringen muss und zweitens weil ich mich als Kunde einfach sicher fühlen möchte und nicht in Sorge sein möchte, ob mein Vertragspartner sozusagen sein Wort hält. 

    Bis zu einer Mitteilung über einen Kulanzbonus und die Beantwortung meiner Fragen, werde ich erst einmal keine Aufladung mehr vornehmen. Ich habe einfach Ansgt, dass das Geld schonn wieder weg ist. Ich kann mir das nicht mehr leisten.

    MfG

    Ute-Maria Grauüner

  2. Hallo Allerseits!
    ich habe nun nach über 2 Jahren Nutzung den den All Net Tarif von GMX gekündigt (6,99/Monat)…und dies war nicht einfach denn: inklusive im Vertrag war ein Online-Datenspeicher-Volumen als „Extra“ enthalten, dass getrennt von Mobilfunkkosten (die über 1&1 abgerechnet wurden) bei GMX mit eigener Vertragskennnr. abgerechnet wurde. Man hat also zwei unterschiedliche Verträge bei zwei unterschiedlichen Anbietern. Insbesondere das Online-Datenspeicher-Volumen war eine „Zwangsoption“ im Vertrag – also auch nicht vor 24 Monaten kündbar – wie eben der Mobilfunkvertrag auch. Man muß also etwas mit wählen und zahlen, was man im Grund eigentlich nicht braucht.
    Nach meinen Erfahrungen (ich wohne im eher ländlichen Raum) war die mobile Internetkonnektivität eher mau. Websites mit größerem Datenbestand wie z.B. Infoportale oder Shops bauten sich nur langsam auf. Die Durchsatzgeschwindigkeit scheint eindeutig gedrosselt (vodafone Netz).
    Das Flatratevolumen von 1GB ist bei einigen automatischen App-Aktualisierungen, Emailanhängen öffnen und bisschen surfen sehr schnell verbraucht. 500 weitere MB kosten 4,99€.

    Eine wirklich unangenehme Prozedur war die Kündigung beider Optionen (Online-Datenspeicher und Mobilfunk bei 1&1). Nicht nur, dass diese Prozedere durch mangelnde Infos auf den Websites offenbar und erschwert und verschleiert wird – nein, nach der endlich gefundenen online_Kündigungsoption (die wirklich sehr versteckt offeriert wird) erfährt man nunmehr dass die online-Kündigung nicht wirksam ist – sondern lediglich eine Kündigungsvormerkung, die man telefonisch innerhalb von 14 Tagen beim „Service“ bestätigen muß – geschieht dies nicht ist sie unwirksam.
    Derlei „Kundenknebelmaßnahmen“ sind einfach widerlich und längst nicht mehr zeitgemäß! Es bleibt zu hoffen, dass die Unternehmen in Richtung Transparenz und Kundenorientiertheit umdenken.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*