Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Allgemein » Vodafone – So lässt sich weiteres Datenvolumen nachbuchen

Vodafone – So lässt sich weiteres Datenvolumen nachbuchen

Vodafone – So lässt sich weiteres Datenvolumen nachbuchen
3.3 (66.67%) 30 Stimme[n]

Vodafone – So lässt sich weiteres Datenvolumen nachbuchen – Smartphone-Tarife enthalten je nach Tarif ein höheres oder geringeres Inklusiv-Volumen zum mobilen Surfen. So gilt in der Regel: Wird das Inklusiv-Volumen im Abrechnungszeitraum bereits früher verbraucht, wird die Surfgeschwindigkeit vom Mobilfunkanbieter erheblich gedrosselt. Erst im neuem Abrechnungszeitraum steht wieder die volle Surfgeschwindigkeit und damit neues Inklusiv-Volumen zur Verfügung. Um nicht auf datenintensive Dienste wie Video-Streaming bei Youtube oder Musik-Streaming-Flats verzichten zu müssen, bieten einige Handyanbieter die Möglichkeit zusätzliches Datenvolumen dazu zu buchen. So auch Vodafone in den Vodafone RED Tarifen.

Wichtig: Diese Hinweise gelten nur für die originalen Tarife von Vodafone. Die anderen Anbieter im Vodafone Netz (wie Otelo, 1&1 oder auch FYVE) nutzen teilweise andere Varianten um weiteren Datenvolumen zurm Surfen nachzubuchen.

Die aktuellen Tarife bei Vodafone

Wer häufiger Datenvolumen nachbuchen muss, sollte prüfen, ob es sich nicht lohnt, in einen größeren Tarif zu wecheln. Das spart Arbeit und unter Umständen auch Kosten, weil Nachbuchen meist teurer ist als das Datenvolumen direkt im Tarif.

Vodafone RED S
Vodafone RED S
29.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Vodafone RED M
Vodafone RED M
37.49€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (11GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Vodafone RED L
Vodafone RED L
44.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (16GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Datenoptionen bei Vodafone – Das ist möglich

Zusätzliches 1 GB Datenvolumen lässt sich bspw. im Red-Tarif M oder Red Family M mit der Red DatenOption 1 GB  hinzubuchen. Die Laufzeit der Daten-Option passt sich der Laufzeit im Haupt-Tarif an und kostet mtl. 9,99 Euro extra. Die Option lässt sich leider nicht mit weiteren Red-Tarifen kombinieren. Für alle RED Tarife steht allerdings die Vodafone-Red-Datenoption zur Verfügung. Man kann zusätzliche Highspeed-GB mit einer Mindestlaufzeit von einem Monat dazubuchen. Das zusätzliche Datenvolumen ist von 1GB bis 10 GB in Einer-Schritten erhältlich und kostet je nach Umfang 10 Euro bis 100 Euro. Pro GB Datenvolumen zahlt man 10 Euro drauf. Diese Zusatz-Option sollte man am besten noch vor Ablauf des laufenden Monats kündigen, wenn man sie nicht behalten will.

Prepaid-Kunden mit der Vodafone CallYa Karte steht ebenfalls zusätzliches Datenvolumen zum Hinzubuchen bereit (gleiches gilt für die Vodafone Freikarte). Man kann sich zusätzliches Datenvolumen zum bereits bestehenden CallYa Tarif im Umfang von 150 und 500 MB, 1GB, 2 GB oder 4GB hinzubuchen. dafür muss man lediglich eine SMS mit „150MB“ , „500 MB“, „1 GB“, „2 GB“ oder „4 GB“ an die 70888 senden.

Die zusätzlichen Preise für das nachgebuchte Datenvolumen sind wie folgt gestaffelt:

  • 150 MB für nur 2,99 Euro
  • 500 MB für nur 5,99 Euro
  • 1 GB für nur 9,99 Euro
  • 2 GB für nur 19,99 Euro
  • 4 GB für nur 29,99

Im Tarif CallYa Smartphone International kann man außerdem eine Internationale/Roaming-Option hinzubuchen. Sie enthält zusätzliche Min/SMS in internationale Netze oder zusätzliche MB in der Türkei. Die verschiedenen Zusatz-Optionen sind dabei wie folgt aufgebaut:

  • International 400 Min/SMS für nur 9,99 Euro (INT400)
  • Türkei mobil 100 Min/SMS für nur 9,99 Euro (TK100)
  • Türkei 500 MB für nur 9,99 Euro (TK500)

Um sie zu buchen, muss man eine SMS mit „INT400“, „TK100“ oder „TK500“ an 70888 schicken.

Die Zusatz-Optionen haben dabei eine Laufzeit von 1 Monat und müssen extra gekündigt werden. Außerdem können Prepaid-Kunden die MobileInternet Basic und MobileInternet Handy -Optionen buchen.

Die Vodafone MobileInternet Handy 30 MB Option kostet 5 Euro monatlich zusätzlich pro Monat und pro Karte und enthält 30 MB zusätzliches Datenvolumen mit maximaler LTE Geschwindigkeit. Sollte man diese 30 Zusatz-MB aufgebraucht haben, kostet jedes weitere MB 49 Cent. Die Vodafone MobileInternet 30 MB Option hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

Die Vodafone MobileInternet Handy Flat S umfasst für 9,99 Euro zusätzlich pro Monat und pro Karte bis 200 MB zusätzliches Datenvolumen in LTE-Highspeed Geschwindigkeit. Auch sie hat eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Ähnlich verhält es sich mit der Vodafone MobileInternet Handy Flat L: Auch hier ist man an eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten gebunden, kann jedoch für 14,99 Euro zusätzlich pro Karte und Monat bis 1 GB  Highspeed-LTE Internet zu der bereits bestehenden Tarifoption hinzubuchen. Darüber hinaus ermöglicht diese Tarifoption den Nutzern 6 Wochen pro Jahr mobiles Surfen im EU-Ausland inklusive und 500 MB

zusätzlich für die nationale Nutzung von BlackBerry-Internet-Services.
Die Einrichtung all dieser Tarifoptionen ist kostenlos. Die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten bedeutet, dass eine Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten ist. Das bedeutet, dass man die Zusatz-Optionen 3 Monate vor Ablauf der 24 Monate nach Buchungsvorgang kündigen muss. Geschieht dies nicht, verlängert sich die Laufzeit der Tarifoptionen um weitere 12 Monate.

Um generell mehr Datenvolumen bei Vodafone zu buchen, stehen folgende Optionen offen:

  • entweder über die mobile Internetseite von Vodafone oder
  • im Service-Portal für Kunden unter „Mein Vodafone“, lässt sich zusätzliches Datenvolumen buchen.
  • Eine weitere Möglichkeit bietet aber auch die Vodafone-App „MeinVodafone“ oder für Prepaid-Kunden „MeinCallYa“ sowohl für Android-Geräte, als auch für iPhones

Die Optionen bieten gleichzeitig auch die Möglichkeit im Tarif einzusehen, wie viel Datenvolumen man bereits im Vodafone-Tarif verbraucht hat und welche Daten-Optionen generell zur Auswahl stehen.

Mit SpeedGo automatisch neues Datenvolumen

Wer hingegen ohne Bindung an eine Laufzeit, einmaliges Datenvolumen hinzubuchen möchte, für den stellt Vodafone in seinen Tarifen einen Datenservice zur Verfügung, bei dem automatisch bis zu 3-Mal im Abrechnungszeitraum zusätzliches Datenvolumen hinzugebucht wird. Bei Vodafone läuft diese Datenautomatik unter dem Namen SpeedGo.

Wenn Sie 90 % Ihrer Highspeed-MB erreicht haben, informieren wir Sie per SMS darüber, wie Sie die Bandbreitenbeschränkung auf 32 kbit/s vermeiden: Abhängig von Ihrem zusätzlichen Datenverbrauch schalten wir für Sie nach 100 % Verbrauch Ihres Datenvolumens höchstens 3 Mal hintereinander Datenvolumen-Pakete mit jeweils 250 MB innerhalb des Abrechnungsmonats frei. Das Ganze kostet Sie jeweils 3 Euro pro Datenvolumen-Paket. So stellen wir für Sie das bestmögliche Surferlebnis mit maximaler LTE-Geschwindigkeit im Vodafone Netz sicher. Sie können die kostenpflichtige Zubuchung von Datenpaketen im jeweiligen Abrechnungszeitraum jeder Zeit per SMS ablehnen.

schreibt Vodafone selbst über die SpeedGo Datenautomatik. In allen Vodafone Red-Tarifen bekommt man eine Info-SMS, sobald 90 Prozent des Datenvolumens im Abrechnungszeitraum verbraucht sind. Antwortet man nicht auf die Info-SMS mit „langsam“, bekommt man abhängig vom gebuchten Tarif automatisch 100 oder 250 zusätzliche Highspeed-MB für jeweils 2 bzw. 3 Euro hinzu. Die automatische Aufladung wiederholt sich im Abrechnungszeitraum jedoch zur Kostenkontrolle nur bis zu 3-mal. Je nach Surf-Verhalten können demnach bis zu 6 oder 9 Euro im Monat an Zusatzkosten hinzukommen. Erst dann wird bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf bis zu 32 kbit/s Surfgeschwindigkeit gedrosselt. Man kann die Datenautomatik temporär deaktivieren, in dem man auf die Info-SMS von Vodafone mit „langsam“ antwortet. In diesem Fall entscheidet man sich gegen zusätzliches LTE-Datenvolumen und stimmt der Drosselung der Surf-Geschwindigkeit zu. Diese Möglichkeit deaktiviert die Datenautomatik jedoch nur für den aktuellen Abrechnungszeitraum. Wie man unter anderem die Datenautomatik SpeedGo endgültig kündigt, haben wir hier erklärt.

Weitere Artikel rund um Vodafone

 

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

11 Kommentare

  1. Ich möchte gerne 500 MB buchen

  2. Ich möchte gerne 500 MB buchen

  3. Ich möchte gern 500 MB buchen.

  4. Ich möchte gerne 1 GB buchen

  5. Ich möchte 100sms min nachkaufen.wie geht das

  6. Ich möchte gerne 150 MB buchen

  7. Ich möchte gern 1GB einmalig dazu buchen !

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*