Home » Datenschutz » Datenschutz und Speicherdauer bei Lidl Connect

Datenschutz und Speicherdauer bei Lidl Connect

 

Für jeden Handybesitzer mit Mobilfunkvertrag  dürfte mittlerweile auch der Datenschutz eine wichtige Rolle spielen. Interessant dürfte hierbei sein, was für Daten eigentlich gespeichert werden und wofür. Auch wie lange die gesammelten Daten gespeichert werden, ist nicht weniger interessant. Im Artikel deshalb kurz die wichtigsten Infos zum Mobilfunkanbieter Lidl Connect zusammengefasst.

Lidl Connect stellt selbst kein eigenes Handy-Netz zur Verfügung, sondern Vertragspartner ist die Vodafone GmbH, so steht in den FAQ:

Ihren Vertrag schließen Sie mit der Vodafone GmbH („Vodafone“; Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf, Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf, Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf, HRB 24644) erbringt Dienstleistungen an Endkunden aufgrund der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vodafone-Dienstleistungen (AGB), der Leistungs- und Produktbeschreibung und der Preisliste für LIDL Connect.

Vorrangig landen Mobilfunk-Daten, die bei Vertragsabschluss und Anwendung der Mobilfunkleistungen von Lidl Connect anfallen, dementsprechend bei Vodafone.

Lidl Connect Datenschutz – Welche Daten werden gesammelt?

Generell sammeln Mobilfunkanbieter Bestandsdaten, wie: Anrede, Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummern, E-Mail Adressen, Faxnummern, Bankverbindungen sowie Informationen zu genutzten Tarifen und Diensten die beim Kundenauftrag angegeben werden und Verkehrsdaten (sind Daten die bei Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden).

Telefoniert oder surft man mobil im Netz, werden jedoch genauere Daten, wie: die persönliche Telefon- und Kartennummer, die Nummer des Teilnehmers, der angerufen wird sowie Beginn und Ende der jeweiligen Verbindung mit Datum und Uhrzeit, erfasst. Bei entgeltpflichtigen Datenübertragungen z.B. GPRS werden darüber hinaus auch übermittelte Datenmengen und sonstigen Daten, die zum Aufbau, zur Aufrechterhaltung und Entgeltberechnung erforderlich sind, ebenfalls erfasst.

Vodafone sichert den Kunden zur Verwendung seiner Daten folgendes zu:

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat bei Vodafone einen besonderen Stellenwert. Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgen auf Grund eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages, einer erteilten Einwilligung oder einer rechtlichen Erlaubnis. Falls anonymisierte Daten für den Geschäftszweck ausreichend sind, wird auch nur auf diese anonymisierte Form der Daten zurückgegriffen.

Lidl Connect Datenschutz – Wie lange werden die Daten gespeichert?

Da die Prepaid-Handytarife von Lidl-Connect im Netz von Vodafone realisiert werden, gilt hierbei auch die Speicherdauer vom Netzanbieter Vodafone.

Speicherdauer bei Vodafone

Grundsätzlich sollen ausgehende Verbindungsdaten oder Standorte bei Vodafone ganze 180 Tage (6 Monate) gespeichert werden. Eingehende Verbindungsdaten dahingehend nur 7 Tage. Erfolglose ausgehende Verbindungsdaten sollen aber nicht gespeichert werden. Bei IP-Adressen die über das UMTS-Netz bezogen werden, ist offenbar eine Rückverfolgung möglich.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

4 Kommentare

  1. Wenn laut FAQ von Lidl der Vertragspartner für meinen Lidl-Connect SmartS-Vertrag die Vodafone GmbH ist, warum komme ich dann nicht in den Genuß der maximalen LTE-Geschwindigkeit so wie alle Direktkunden von Vodafone?

    • Leider haben auch nicht alle Direktkunden bei Vodafone maximalen LTE Speed – dafür ist ein entsprechender Tarif Voraussetzung. Die originalen Vodafone Smart Tarife müssen beispielsweise auch immer noch ohne LTE und mit maximal 21,6Mbit/s Speed auskommen.

      • Aha sorry, da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken.
        Ich ging davon aus, dass Vodafone auch alle Netzkunden mit LTE-max. versorgt, wie es seinerzeit bei E-Plus der Fall war. Meine Schwester hat nämlich mit ihrem Aldi Talk Paket 300, LTE bzw. 4G in der Statusleiste ihres Telefons, obwohl dieser Tarif eine maximale Surfspeed von 21,6 Mbit/s erlaubt.

        MfG Olaf

        • Vodafone hat leider nicht das komplette Netz für LTE freigegeben. Um genau zu sein hat derzeit kein Drittanbieter im Vodafone Netz LTE und es sieht auch nicht so aus, als würde sich das auf absehbare Zeit ändern :/

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*