Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 1.25GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar
D1 Prepaid

Prepaid Tarife im gut ausgebauten D1 Netz der Telekom mit flexiblem Baukasten-System - Datenflat bereits ab 2 Euro!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Alternativen » Base Alternativen – welche Möglichkeiten gibt es?

Base Alternativen – welche Möglichkeiten gibt es?

Base Alternativen – welche Möglichkeiten gibt es?
5 (100%) 1 Stimme[n]

 

Rotation Mobile 300x250
Base Alternativen – welche Möglichkeiten gibt es? – Wir haben bereits zu einigen Anbietern wie Congstar oder Simyo Alternativen vorgestellt. Heute gibt es einen kleinen Überblick über Tarife, die man als BASE Kunden wählen kann, wenn man mit BASE selbst nicht mehr zufrieden ist. Auf der Suche nach einer Alternative zu den Handytarifen von Base dürften vor allem die Allnet-Flats interessant sein. Doch stehen bei BASE auch normale Volumentarife zur Auswahl. Alle Tarife laufen im Netz von O2/E-Plus.

Mittlerweile hat sich beim Unternehmen einiges getan. Die eigenen Tarife sind zwar geblieben, wurden aber schon länger nicht aktualisiert. Daher gibt es mittlerweile viele Konkurrenten, die billiger sind oder mehr Leistung bieten. Die größte Konkurrenz dürfte dabei vom Mutterkonzern O2 selbst kommen. Das Unternehmen bietet mittlerweile die O2 Free Tarife und diese bieten faktisch unendlich Datenvolumen, die Drosselung liegt dabei bei schnellen 1 Mbit/s (allerdings ohne LTE) und damit kann man auch gedrosselt noch sehr schnell surfen.

Die O2 Free Tarife im Überblick

Diese Tarife sind vor allem interessant für alle Nutzer, die gerne Surfen. Das Unternehmen schreibt dazu:

„Mit O2 Free hat sich Telefónica Deutschland klar als Vorreiter positioniert“, sagt Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand von Telefónica Deutschland. „Diesen Anspruch erfüllen wir ein Jahr nach Start mehr denn je: Nur wir bieten den Menschen unbegrenzte Freiheit in der digitalen Welt. Denn O2 Free ist einfach, übersichtlich und fair. Zusatzkosten oder Einschränkungen mit Blick auf einzelne Anwendungen gibt es nicht. Wir haben geliefert, was wir versprochen haben: Die Kompromisse im digitalen Alltag haben ein Ende.“

Alternativen zur Base Allnet-Flat

In den Base Allnet-Flat Tarifen stehen nur zwei Varianten zur Auswahl, der beliebteste Tarif mit 500 MB Datenvolumen und vorerst 42 Mbit/s LTE-Surfgeschwindigkeit dürfte der Base All-In Tarif für mtl. 30 Euro sein.

  • Mit 600 MB Datenvolumen und ebenfalls im E-Plus-Netz, steht der All-In-Tarif von Blau.de als Alternative bereit. Mit mtl. 19,99 Euro kommt dieser Tarif deutlich günstiger weg. Außerdem läuft der Vertrag ohne Laufzeit, man kann also jederzeit kündigen.
  • Mehr Auswahl und mit deutlich mehr Datenvolumen ausgestattet, sind die Allnet-Flat Tarife von 1&1. In der E-Plus Variante sind ebenfalls LTE-Geschwindigkeiten von bis zu 42,2Mbit/s möglich. Die Tarife laufen ebenfalls auf 24-Monate Vertragslaufzeit und in der größten Variante ist außerdem ein Auslands-Tarif inklusive, für anfangs 24,99 Euro mtl. Grundgebühr, später mit ebenfalls 29,99 Euro.
  • Mit einem besseren Netz und mit mehr Datenvolumen könnte auch die Alternative von callmobile im cleverAllnet 500 plus Option Daten 750 & SMS Flat, in Frage kommen. Hier profitiert man ebenfalls von einem Vertrag ohne Laufzeit und zahlt insgesamt für 750 MB nur mtl. 19,99 Euro und das im Vodafone-Netz. Muss aber hier auf die LTE-Nutzung verzichten.

Es lassen sich also durchaus günstigere und bessere Alternativen zur den Base-Allnet-Flat Tarifen finden, welche sogar ebenfalls LTE-Geschwindigkeiten ermöglichen. Allerdings gibt es gerade bei Blau und Callmobile kaum Hardware mit zum Tarif. Beide Discounter haben sich in erster Linie auf preiswerte simonly Tarife spezialisiert. Wer neben dem Tarif auch ein Smartphone benötigt ist daher be 1&1 am Besten aufgehoben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*