Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 750MB mit 225Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel
Prepaid

Der Prepaid Discounter mit 6 Cent Tarif und LTE Prepaid Karte im Handy-Netz von O2. Dazu sehr preiswerte Datenoptionen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Netz » Das WinSIM Netz und die Netzqualität

Das WinSIM Netz und die Netzqualität

Das WinSIM Netz und die Netzqualität
4.33 (86.67%) 9 Stimme[n]

winSIM
Das WinSIM Netz und die Netzqualität – Die Entscheidung ob letztendlich ein bestimmter Mobilfunkvertrag der Richtige ist, hängt oft nicht nur vom Tarif-Preis und von den Tarifkonditionen ab, sondern vor allem auch vom verwendeten Handynetz. Bei winSIM ist die Suche nach dem Handynetz kein Geheimnis: Alle Handytarife laufen bei winSIM über das Netz von O2.

Besonders entscheidend ist hierbei der Netzausbau, denn über den Ausbau lässt sich die Netzqualität ableiten. Erste Hinweise über den Netzausbau liefert die sogenannte Netzabdeckungskarte (Netzabdeckungskarte von O2) eines Providers. Trotzdem kann eine Netzabdeckungskarte einen Test vor Ort nicht ersetzen, besser sollte man sich in einem Laden vor Ort über die Netzabdeckung informieren.

Die winSIM Handytarife im Überblick

WinSim 6-Cent Tarif
WinSim 6-Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet:
keine
Laufzeit
WinSim LTE All 2GB
WinSim LTE All 2GB
7.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (2GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
WinSim LTE All 3GB
WinSim LTE All 3GB
10.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (3GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
WinSim LTE All 4GB
WinSim LTE All 4GB
13.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (4GB 50Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich

Mittlerweile bieten alle Allnetflat von WinSIM den Zugang zum LTE Netz von O2. Damit sind Geschwindigkeiten von bis zu 50Mbit/s möglich. Gutes Netz vorausgesetzt ist man damit auch für die Zukunft gerüstet und kann mobil auch auf Videos und Musik zurück greifen, ohne Ruckeln befürchten zu müssen. Allerdings ist dafür Voraussetzung, dass im O2 Netz vor Ort bereits LTE vorhanden ist und das dieses Netz auch weit genug ausgebaut ist um den Speed von 50Mbit/s zu ermöglichen. Vor dem Einsatz sollte man sich daher darüber informieren ob und wie weit LTE vor Ort im O2 Netz bereits ausgebaut ist. Das ist die Grundlage für die Leistungsfähigkeit der WinSIM Flatrates und Tarife und damit wichtig für die Nutzbarkeit von WinSIM.

Mittlerweile bietet O2 auch bereits höhere Geschwindigkeiten an. In den neuen O2 Free Tarifen und auch bei Smartmobil sind dabei Geschwindigkeiten von bis zu 225Mbit/s möglich. Bei WinSIM wurden die Geschwindigkeiten in diesem Zusammenhang leider nicht angepasst, man surft hier nach wie vor mit maximal 50Mbit/s. Es ist leider auch nicht bekannt, ob und wann es mehr Speed geben wird. Die meisten Handys unterstützen allerdings ohnehin nur Speed bis 150Mbit/s im Download. So kann das iPhone 7 zwar 375Mbit/s erreichen, viele andere (auch neue) Modelle von Samsung und LG sind aber bei maximal 150MBit/s.

Der O2-Netz Ausbau und die Netzqualität

Im Vergleich mit anderen Handynetzen belegt das O2-Netz in Tests die hinteren Plätze. In Sachen Sprachtelefonie unterscheiden sich die einzelnen Handynetze jedoch kaum. Das O2-Netz hinkt lediglich in der mobilen Datennutzung hinterher, was dem etwas langsameren Netzausbau verschuldet ist. Trotzdem sollen laut dem Provider O2 rund 99 Prozent der Bevölkerung mit dem mobilen Datennetz erreicht werden. Davon sollen bereits mehr als 65 Prozent mit der mobilen Breitband-Technolgie HSDPA/HSUPA für den schnellen Up- und Download ausgestattet sein. Die maximal möglichen Datenraten in den D-Netzen (Telekom und Vodafone) sind jedoch höher und auch die Netzabdeckung ist deutlich besser. Auffällig ist, dass in den Ballungsgebieten das O2-Netz für die mobile Verwendung genauso stark vertreten ist, wie seine Konkurrenten, jedoch in den ländlichen Gebieten etwas weniger zuverlässiger und das macht den Unterschied aus. Je nach persönlichen Standort ist auch das O2-Netz eine gute Netz-Entscheidung.

Im Netztest der Fachzeitschrift Chip (12/2015) heißt es:

Das Datennetz von O2 glänzt nach wie vor nicht mit hohen Transferraten, obwohl wir in diesem Jahr einen besseren Wert für die LTE-Verfügbarkeit gemessen haben. Die durchschnittliche Download-Rate liegt mit bescheidenen 12,5 MBit/s noch unter der von E-Plus und hat sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Die Uploadrate ist mit 9,3 MBit/s hingegen besser als die von E-Plus – hier macht sich der relativ häufige LTE-Empfang bemerkbar.

Zudem bietet O2 neben dem normalen Mobilfunk-Netz mittlerweile auch LTE als Datenstandard an, von dem auch winSIM profitiert, wobei der Ausbau im LTE Bereich noch nicht so weit fortgeschritten ist, wie bei den LTE-Netzen der Konkurrenz. Doch seit neuem punktet das O2-Netz durch den Zusammenschluss mit E-Plus. Beide Handynetze stärken sich gegenseitig und ermöglichen den Kunden die bestmögliche Netzversorgung, möglich ist das durch das sogenannte „National Roaming Verfahren“.

Das Eplus Netz und WinSIM

Obwohl WinSIM Tarife im O2 Netz anbietet, können Kunden des Discounters derzeit in Teilen auch das Mobilfunk-Netz von Eplus mit nutzen. Dies wird möglich, weil O2 und Eplus derzeit fusionieren und damit langfristige gesehen auch beiden Netze zusammen gelegt werden.

Das Unternehmen schreibt dazu:

„2 Netze sind besser als eines“: Bei winSIM profitierst Du automatisch vom „National Roaming“ von o2. Dadurch erleben winSIM Kunden eine noch bessere Netzabdeckung im städtischen als auch ländlichen Raum. Die SIM-Karte wechselt dabei automatisch in das Netz, welches aktuell am besten verfügbar ist. Sie genießen somit beim Telefonieren, Simsen und Surfen ein deutlich verbessertes mobiles Erlebnis.

Allerdings arbeitet man gerade daran, die Vereinigung der Netze zu schaffen, abgeschlossen ist dieser Vorgang wohl noch lange nicht. Aktuell kann man aber mit einer WinSIM Karte auch das Eplus Netz im 3G Bereich mit nutzen. Das geschieht automatisch, wenn die Netzabdeckung bei Eplus nicht gut genug ist und verursacht keine Mehrkosten. Die Netz-Nutzung von WinSIM sieht daher aktuell wie folgt aus:

  • 2G Netze (EDGE, GRPS): nur O2 Netz
  • 3G Netze (UMTS, HSDPA): O2- oder Eplus Netz
  • 4G (LTE): nur O2 Netz

Es ist besonders schade, dass im LTE Bereich noch keine Nutzung des Eplus Netzes möglich ist, hier würden unter Umständen noch mehr Kunden profitieren und schneller surfen.

Für die Zukunft sollen beiden Netze weiter vereinigt werden. Ziel ist es, früher oder später nur noch ein einziges Netz zu haben, dass sowohl die Kunden von O2 als auch Eplus vereinigt. Derzeit laufen bundesweit in einigen Regionen erste Test, um dies zu erreichen. Dann ist es bereits möglich, auch LTE vom Eplus Netz mit zu nutzen – allerdings nur in Ausnahmefällen und wenigen Regionen. Der komplette Zusammenschluss der beiden Netze wird voraussichtlich aber noch einige Zeit dauern. O2 selbst geht hier von einem Zeitraum von etwa 5 Jahren aus.

WinSIM APN und Internet-Einstellung

Für den Zugang zum mobilen Internet von WinSIM müssen im Handy bzw. Smartphone die korrekten Zugangsdaten hinterlegt sein. Diese werden bei WinSIM in der Regel automatisch gesetzt, teilweise gibt es dabei aber Probleme und dann muss man per Hand korrigieren.

Die korrekten APN Daten bei WinSIM lauten dabei:

  • APN: Internet.victorvox
  • IP- / Proxyadresse / Gateway-Server: 195.182.114.052
  • IP- / Proxy- / Gateway-Port für WAP 1.x: 9201
  • IP- / Proxy- / Gateway-Port für WAP 2.0: 8080
  • Alle anderen Felder wie  „Nutzername“ und „Passwort“ können leer gelassen werden.

Bei neueren Karten müssen folgende Daten genutzt werden:

  • APN (GPRS-Zugangspunkt): internet
  • IP-Adresse: 82.113.100.38
  • Proxys: deaktivieren
  • Port: 8080
  • Benutzername: leer lassen
  • Passwort: leer lassen
  • Startseite: http://wap.o2active.de
  • Verbindungsmodus: permanent

Die APN müssen dabei in der Regel als Zugangspunkt unter Einstellungen => Mobiles Internet hinterlegt werden. Nach dem Abspeichern sollte man auf jeden Fall das Gerät neu starten, erst dann werden die neuen Zugangsdaten auch verwendet.

Bei Probleme mit dem Internet-Zugang im Handy hilft allgemein ein Neustart des Geräts, oft muss dann gar nicht manuell eingegriffen werden.

Unser Fazit zum Netz von WinSIM bzw. O2

Im Allgemeinen ist das O2 hinsichtlich der Telefonie ausreichend und Funklöcher schränken die Nutzung nur noch in den wenigsten ländlichen Gebieten ein. Im mobilen Internetsurfen sind die Tarife von winSIM im O2-Netz zwar deutlich günstiger, man muss hierfür aber auch Abstriche bei der Geschwindigkeit in Kauf nehmen. Insgesamt lohnt es sich, vorher das O2 Netz zu prüfen und Erfahrungen dazu zu sammeln, das hilft auch im Bezug auf WinSIM weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*