Callya
Special

Die schnellste Prepaid-Karte: 2GB mit 500Mbit/s LTE Speed und 200 Freieinheiten für Gespräche und SMS nur 9.99€ monatlich!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp
SIM Prepaid

Prepaidkarten mit kostenlosem Datenvolumen für WhatsApp - auch ohne Option, ohne WLAN und ohne Guthaben unbegrenzt texten!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Home » Datenschutz » Datenschutz und Speicherdauer bei BILDmobil

Datenschutz und Speicherdauer bei BILDmobil

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Datenschutz ist im Zeitalter von Datenschutzskandalen zu einem wichtigen Thema geworden und gerade bei Mobilfunkanbietern sollte man zumindest darüber informiert sein, welche persönlichen Daten gespeichert werden und vor allem wie lange. Da BILDmobil eng mit dem Vertragspartner Vodafone zusammenarbeitet, finden sich online nicht nur die AGBSs von Vodafone, sondern auch die zugehörige Datenschutzerklärung. So werden persönliche Daten durch folgende Fälle gespeichert:

  • zum Zwecke der Vertragsregistrierung und –abwicklung
  • im Rahmen von Umfragen und Preisausschreiben
  • im Rahmen einer individuellen Kundenberatung und –betreuung

Das bedeutet im Falle eines Vertragsabschlusses speichert die Vodafone GmbH (BILDmobil) die auf dem Auftragsformular enthaltenen personenbezogenen Kundendaten. Das sind unteranderen:

Name, Adresse, Geburtsdatum, Kundenkennwort, E-Mail, Bank- und Kreditkartendaten.

Zudem werden auch Nutzungs- und Verkehrsdaten erhoben. Welche das genau sind und wie lange diese jeweils gespeichert werden, darüber gibt die Speicherdauer bei Vodafone Auskunft. Schließlich wird bei BILDmobil-Verträgen das Netz von Vodafone verwendet.

Die aktuellen BILDmobil Handytarife und Prepaidkarten im Überblick



Keine Tarife gefunden
Bitte versuchen Sie eine andere Auswahl.


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

 

Speicherdauer Vodafone

Hier findet sich bei Vodafone die Information, dass ausgehende Verbindungsdaten (Abgehende Anrufe) oder der Standort ganze 180 Tage (6 Monate) gespeichert werden. Eingehende Verbindungsdaten dagegen nur 7 Tage. Erfolglose ausgehende Verbindungsdaten sollen aber nicht gespeichert werden. Bei IP-Adressen die über das UMTS-Netz bezogen werden, ist zudem offenbar technisch eine Rückverfolgung möglich.

Sicherlich profitiert auch BILDmobil von diesen Daten, jedoch werden diese ausdrücklich, laut Datenschutzerklärung nicht an Dritte übermittelt, siehe:

Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung oder ohne eine rechtliche Verpflichtung übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte.

Wer als Kunde trotzdem verantwortungsvoll und sicher mit seinen Daten umgehen möchte, dem empfiehlt es sich, bei BILDmobil direkt einmal nachzufragen.

Bei BILDmobil das Recht auf Auskunft

Für die Beantwortung der Anfragen die sich an die Verarbeitung und Nutzung persönlicher Daten richten, steht eigens ein intern bestellter Datenschutzbeauftragter zur Verfügung. Bei der Anfrage sollte möglichst genau die Art der personenbezogenen Daten, über die informiert werden soll, bezeichnet werden. Hierzu einfach die Anfrage an folgende Anschrift senden:

Vodafone GmbH
Herr Dr. Herkströter
Ferdinand-Braun-Platz 1
40549 Düsseldorf

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2004 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben.

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*