Home » Rufnummernmitnahme » So funktioniert die Rufnummernmitnahme bei blau.de

So funktioniert die Rufnummernmitnahme bei blau.de

Blau.de Rufnummernmitnahme – Wer sich nicht von seiner alten Rufnummer trennen möchte, aber trotzdem einen neuen Mobilfunkanbieter sucht, der kann diese natürlich mitnehmen. Bei blau.de kann die alte Handynummer mitgenommen werden, unabhängig davon ob vorher ein Prepaid-Vertrag bestand oder ein Laufzeitvertrag genutzt wurde. Laufzeitkunden haben zudem den Vorteil, dass sie die Möglichkeit haben, die alte Rufnummer sofort (noch vor Vertragsende) oder erst zum Vertragsende mitzunehmen. Für die Rufnummernmitnahme ist es zudem wichtig, dass die korrekten Daten (Vorname, Nachname, Geburtsdatum) des Altvertrages bei blau.de vorgelegt werden können. Sind die Daten nicht korrekt, kann eine reibungslose Übernahme der Handynummer nicht garantiert werden.

Die Handytarife von blau.de

BLAU 9 Cent Tarif
BLAU 9 Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
keine
Laufzeit
BLAU 1,5GB Allnet Flat Prepaid
BLAU 1,5GB Allnet Flat Prepaid
8.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (1.5GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
BLAU 3GB Allnet Flat Prepaid
BLAU 3GB Allnet Flat Prepaid
13.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
BLAU 4GB Allnet Flat Prepaid
BLAU 4GB Allnet Flat Prepaid
19.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
BLAU 3GB Allnet Flat
BLAU 3GB Allnet Flat
8.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
BLAU 5GB Allnet Flat
BLAU 5GB Allnet Flat
14.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
BLAU 8GB Allnet Flat
BLAU 8GB Allnet Flat
22.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (8GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

 

Rufnummernmitnahme zu blau.de

 

1. Schritt: Rufnummernmitnahme bei blau.de beantragen.

Kunden die das Startpaket im Handel erworben haben, müssen erst die blau SIM-Karte online oder telefonisch freischalten lassen. Der Kundenservice ist hierfür unter 01806-200240 (für Allnet-Flat) oder 01806-660016 (für 9 Cent Tarif) zu erreichen (Kosten: 20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, aus den deutschen Mobilfunknetzen 60 Cent/Anruf.). Bei Freischaltung: Kundendaten, wie sie beim Alt-Anbieter hinterlegt sind, bereithalten.

Wird hingegen direkt online auf blau.de bestellt, kann bei Bestellung die Option “bisherige Handynummer mitnehmen” ausgewählt werden. Anschließend können die Alt-Vertragsdaten sowie die persönlichen Daten für die Bestellung angegeben werden. Probleme kann es beim Anbieter geben, teilweise sind kleinere Anbieter nicht direkt mit aufgeführt. Sollte das der Fall sein ist es zu empfehlen, im Support nachzufragen oder direkt über dne Support zu kündigen und auch dort die Rufnummernmitnahme einzuleiten bzw. einleiten zu lassen.

2. Schritt: Rufnummernmitnahme beim alten Anbieter beantragen.

Bei Alt-Prepaid-Vertrag: In diesem Fall muss eine sogenannte Verzichtserklärung (Kündigung eines Prepaid-Vertrages) an den Alt-Anbieter gesendet werden.

Wichtig: Bei Prepaid SIM-Karten erfolgt die Zahlung der Portierungsgebühr üblicherweise über das Prepaid-Guthaben (in seltenen Fällen ist auch per Überweisung zu zahlen). Es sollte sichergestellt werden, dass ausreichend Guthaben auf dem Prepaid-Guthaben vorhanden ist. Umgekehrt kann man sich natürlich auch das bestehende Guthaben mit der Verzichtserklärung gleich auszahlen lassen. Dazu sind die Anbieter mittlerweile verpflichtet und daher gibt es keinen Grund mehr, Guthaben auf den Prepaidkarten verfallen zu lassen.

Bei Alt-Laufzeitvertrag zum Ende: Hier einfach den Vertrag mit dem Alt-Anbieter fristgerecht zum nächstmöglichen Termin kündigen mit Vermerk auf Wunsch, um Rufnummernmitnahme zum neuen Anbieter.

Wichtig: Eine Beantragung zur Rufnummernmitnahme zum Ende eines Laufzeitvertrages ist nur bis zu 90 Tage nach Vertragsende möglich.

Bei Alt-Laufzeitvertrag vorzeitig: Hier empfiehlt es sich telefonisch die vorzeitige Rufnummernmitnahme beim Alt-Anbieter zu beantragen.

Wichtig: Bei sofortiger Rufnummernmitnahme aus einem Laufzeitvertrag können zusätzliche Folgekosten beim Alt-Anbieter anfallen. Auskunft über die Höhe der anfallenden Kosten (Portierungsgebühr i. d. R. 24-30 Euro) gibt der Alt-Anbieter. Die Portierungsgebühr wird automatisch mit der Mobilfunkrechnung abgerechnet.

In jedem Fall muss die Kündigung aber bestätigt werden. Sollte es nach der Kündigung auch nach mehreren Werktagen noch keine Reaktion von Blau geben, sollte man in jedem Fall nachfragen, denn dann ist in der Regel etwas schief gelaufen und die Kündiugng kam nicht bei Blau an. Dann wird natürlich auch die Rufnummernmitnahmen nicht korrekt eingeleitet.

3. Schritt: Ab hier übernimmt blau.de. Blau.de informiert anschließend per E-Mail oder per SMS über den genauen Umstellungstermin. Am Tag der Umstellung muss lediglich die neue blau SIM-Karte ins Handy eingelegt werden und das telefonieren oder surfen, sollte reibungslos funktionieren. Die Umstellung dauert nach Abschluss der Bestellung mindestens 1 Woche. SO lange braucht das Unternehmen um die Portierung der Rufnummer einzuleiten. Danach ist der technische Übergang aber sehr schnell gemacht, in der Regel liegen zwischen der Abschaltung der alten Rufnummer und der Aktivierung der Nummer im neuen Tarif nur wenige Stunde. Man ist daher nicht zu lange nicht erreichbar.

Wichtig: Die Rufnummernmitnahme ist nur dann ein Punkt, wenn man den Anbieter wechselt. Bei einem einfachen Tarifwechsel innerhalb von Blau kann die Rufnummer ohne Bürokratie und Kosten mit genommen werden. Das Unternehmen schreibt dazu in den FAQ:

Der Tarifwechsel ist für Sie bei Blau kostenlos.
Bitte beachten Sie, dass ein Tarifwechsel nur in einen höherwertigen Tarif möglich ist.
Einen Tarifwechsel können Sie übrigens schnell und einfach in Ihrem Mein Blau Bereich durchführen.

Gut zu wissen: Sind Sie bereits berechtigt Ihren Vertrag zu verlängern, bieten wir Ihnen automatisch eine Vertragsverlängerung statt eines Tarifwechsels an.

Allgemeines rund um die Mitnahme der Rufnummer

Haben Kunden ein Recht auf ihre Rufnummer?

Nach der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes sind Mobilfunk-Anbieter mittlerweile verpflichtet, die Mitnahme der Rufnummer zu einem anderen Anbieter zu ermöglichen. In § 46 Abs. 4 Telekommunikationsgesetz (TKG) heißt es dazu:

Um den Anbieterwechsel nach Absatz 1 zu gewährleisten, müssen Anbieter von öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdiensten insbesondere sicherstellen, dass ihre Endnutzer ihnen zugeteilte Rufnummern bei einem Wechsel des Anbieters von öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdiensten entsprechend Absatz 3 beibehalten können

Der aufnehmende Mobilfunkanbieter ist im Übrigen nicht verpflichtet, jeden Kunden zu akzeptieren (kein Kontrahierungszwang). In der Regel machen das mittlerweile aber alle Anbieter – niemand lehnt gerne neue Kunden ab.

Welche Kundendaten müssen übereinstimmen?

Die Mobilfunk-Unternehmen gleichen bei einer Portierung untereinander folgende Daten ab:
Abgefragte Kundendaten
Bei PrivatkundenBei Geschäftskunden
RufnummerRufnummer
NameName
GeburtsdatumKundennummer
 Nur wenn diese übereinstimmen, wird die Portierung der Rufnummer eingeleitet.

Was kann man bei Problemen mit der Blau Rufnummermitnahme tun?

Sollte es bei der Portierung der Rufnummer Probleme geben, kann man sich an die Schlichtungsstelle der Bundesnetzagentur wenden. Die Schlichtungsstelle ist eine neutrale Instanz im Rahmen des Telekommunikationsgesetzes und bietet genau bei solchen Fragen und Problemen.

Ob es sich lohnt ein Schlichtungsverfahren anzufangen ist aber nicht immer ganz klar, immerhin geht es in der Regel “nur” um eine Rufnummer und der Aufwand, diese im privaten Bereich durch eine neue Nummer zu ersetzen, ist meistens überschaubar.

Was passiert, wenn die Portierungsfrist abgelaufen ist?

Eine Portierung kann unter Umständen auch nach der abgelaufenen Frist noch erfolgreich sein, allerdings gibt es dafür dann keine Garantie mehr. Es ist durchaus denkbar, dass die Nummer dann bereits neu vergeben wurde und damit ist sie dann natürlich nicht mehr portierbar. Aus diesem Grund sollte man sich in jedem Fall an die Fristen halten, denn nur dann gibt es eine Sicherheit für die Mitnahme der Rufnummer.

Weitere Artikel rund um Blau

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

2 Kommentare

  1. Ist bei Blau.de keine interne Rufnummerportierung möglich,
    wurde mir so vom Service gesagt.
    Da bei einer VV eines gekündigten Vertrages keine vernünftigen AGs mit Handy möglich sind,
    gibts bei Preis24.de aber einen Neuvertrag bei Blau.de mit Handy,
    da heißt ich belibe beim gleichen Anbieter und möchte aber die Rufnummer des alten Vertrages auf den Neuvertrag übernehmen, angeblich aber nicht möglich. Stimmt das ?

    • Ja leider ist das bei vielen Anbieter so. Portierung innerhalb des gleichen Anbieters sind nicht machbar. Die umständliche und teure Variante wäre, die Nummer auf eine Freikarte zu portieren und dann zurück zum neuen Blau Tarif

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*