Home » Ratgeber » Otelo und Vodafone – das sind die Unterschiede

Otelo und Vodafone – das sind die Unterschiede

 

Otelo und Vodafone – das sind die Unterschiede – Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und bietet wie der Mutterkonzern auch Mobilfunk-Tarife, Prepaid-Karten und Handy-Flatrates für den deutschen Markt an. Teilweise sind die Tarife deutlich billiger als bei Vodafone selbst und daher stellt sich immer wieder die Frage nach den Unterschieden bei den Tarifen bzw. bei den Anbieter. Was macht Otelo anders als Vodafone und was sollte man beachten bei einem eventuelle Wechsel?

Zuerst die Gemeinsamkeiten: beide Unternehmen bieten Tarife und Prepaidkarte im Handy-Netz von Vodafone an. Man bekommt damit sowohl bei Vodafone als auch bei Otelo die D2-Netz Qualität. Für Störungen im Vodafone Netz gibt es  bei beiden Anbietern den Live-Check.

Ein Blick auf die Preise

Im Prepaid Bereich gibt es preislich zwischen Otelo und Vodafone wenig Unterschiede. Bei den Handytarife und Flatrates zeigen sich dagegen deutliche Vorteile für Otelo. Das Unternehmen bietet die kleinste Allnet Flat ab 19.99 Euro monatlich an. Bei Vodafone kostet der kleinste Allnet Flat Tarif (RED S) immerhin satte 27.49 Euro und ist damit fast 10 Euro pro Monat teurer als bei Otelo. Für preisbewußte Nutzer gibt es also kaum Alternativen: Otelo bietet einfach die besseren Preise, muss allerdings in anderen Bereichen Abstriche machen.

Vodafone TarifeLeistungsfähigere Tarife bei Vodafone

Die Handytarife bei Vodafone (Vodafone RED) bieten im Vergleich mit den Otelo Tarife deutlich mehr Leistung.  Die Flatrates beinhalten in der kleinsten Version immerhin 3GB Datenvolumen pro Monat und steigern sich auf bis auf über 30GB Datenvolumen. Otelo bewegt sich bei den Otelo Allnet Flat im Bereich der Datenvolumen zwischen 4GB und 8GB. Das ist auch durchaus nicht zu verachten, Vodafone bietet aber gerade für Powernutzer deutlich mehr Volumen.

Vodafone RED S
Vodafone RED S
34.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (12GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Vodafone RED M
Vodafone RED M
42.49€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (24GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Vodafone RED XS
Vodafone RED XS
27.49€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 500Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Darüber hinaus gibt es bei Vodafone noch Zusatzoptionen die testweise oder dauerhaft zum Tarif gebucht werden können. So gibt es VodafoneTV, die Musikflatrate Deezer oder den Streaming Dienst Netflix die mit in die mobilen Handyflat inkludiert werden können. Diese Optionen gibt es bei Otelo nicht. Auch die neuen Vodafone Pässe und das GigaDepot findet man bei Otelo nicht.

Im Prepaid Bereich sieht es ähnlich aus. Vodafone bietet mit der Callya Prepaidkarte Datenvolumen bis zu 2GB. Bei Otelo kann man auch zusätzliches Volumen zur Prepaid Handykarte buchen, allerdings stehen hier maximal 750MB Datenvolumen pro Monat zur Verfügung. Ansonsten unterscheiden sich die Prepaidkarten der beiden Anbieter nicht sonderlich. Bei beiden Simkarten kosten Gespräche und SMS 9 Cent pro Minute bzw. SMS. Eine Grundgebühr und eine längerfristige Vertragsbindung gibt es in beiden Tarifen nicht.

Nachteil: Kein schnelles LTE bei Otelo

Der größte Unterschied zwischen Otelo und Vodafone findet sich im Bereich der Netznutzung. Otelo kann zwar das gesamte Vodafone Netz im 3G Bereich gleichberechtigt mit nutzen, der Zugang zum schnellem LTE bleibt Otelo Kunden aber verwehrt. Die Tarifekönnen zwar mittlerweile auch LTE mit nutzen, der Speed bleibt aber bei maximal 50MBit/s begrenzt. Die maximalen 500MBit/s gibt es nur direkt bei Vodafone. 5G Tarife bietet derzeit auch nur Vodafone und bei Otelo findet man diese Verträge noch nicht. Ansonsten findet aber keine Benachteiligung von Otelo Kunden im Netz statt. Vodafone schreibt dazu:

Vodafone nimmt keine Verkehrs-Management-Maßnahmen vor, durch welche die Qualität des Internetzugangs, die Privatsphäre oder der Schutz personenbezogener Daten beeinträchtigt wird. Um Engpasssituationen zu vermeiden, behält Vodafone sich vor, Verkehrs-ManagementMaßnahmen einzuführen, um den Verkehrsfluss zu optimieren. Gleiches gilt für Maßnahmen zur Sicherung der Integrität und Sicherheit des Netzes sowie aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlicher Maßnahmen z.B. für Katastrophenfälle.

Die Unterschiede zwischen 3G und LTE Nutzung sind aber trotzdem sehr deutlich. Bei den Flatrates surfen Kunden von Vodafone mit maximal 500Mbit/s Geschwindigkeit im mobilen Datennetz und können LTE nutzen. Die Otelo Flat schaffen hier mit LTE nur maximal 50Mbit/s und sind damit deutlich langsamer als die Angebote von Vodafone.

Otelo Allnet Flat Basic 1GB
Otelo Allnet Flat Basic 1GB
9.99€
Grundgeb.

(39.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Freieinheiten: 300 Stück/Monat
Internet: Flat (2GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Flat Go
Otelo Allnet Flat Go
14.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Classic
Otelo Allnet Classic
19.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (7GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.
Otelo Allnet Flat Max
Otelo Allnet Flat Max
29.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im Vodafone-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (12GB 21.6Mbit/s)
24Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Im Prepaid Bereich sind die Unterschiede sogar noch deutlicher. Vodafone hat die Prepaidkarten mittlerweile ebenfalls für Downloadspeed bis 500Mbit/s frei geschaltet. Die Otelo Prepaidkarten schaffen hier im 3G Netz maximal 21.1Mbit/s und sind damit nur ein Zehntel so schnell wie die Vodafone Prepaid Angebote.

Der Unterschied macht sich dabei nicht nur im Speed bemerkbar sondern wirkt sich auch auf die Netzabdeckung auf. Vodafone Tarife und Prepaidkarten können sowohl das LTE als auch das 3G Netz nutzen und haben damit in vielen Bereich doppelte Netzabdeckung. Bei Otelo steht dagegen nur das Vodafone 3G Netz zur Verfügung – ist das nicht ausgebaut ist der Empfang schlecht, selbst wenn LTE zur Verfügung stehen würde. Otelo schreibt dazu im Kleingedruckten:

Maximal erreichbare Bandbreiten innerhalb des Highspeed-Datenvolumens 21,6 Mbit/s im Download und 3,6 Mbit/s im Upload, abhängig u.a. von Ihrem Standort, Ihrem Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Ihrer Funkzelle. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens maximal 64 kbit/s im Down- und Upload.

Im Vergleich haben die Vodafone Karten daher die bessere Netzabdeckung und Netzqualität – zusätzlich zu den höheren Geschwindigkeiten.

Prepaid Geschwindigkeiten im Vergleich

Ein weiterer Vorteil: Das LTE Netz bei Vodafone ist deutlich weniger ausgelastet als das 3G Netz. Im 3G Bereich sind derzeit alle Vodafone Discounter unterwegs (beispielsweise BILDmobil oder 1&1). Man muss sich daher als Otelo Kunden die Funkzelle und die Kapazität in der Regel mit mehr Teilnehmern teilen und daher sind die zur Verfügung stehenden Geschwindigkeiten in der Praxis sogar noch niedriger. Das LTE Netz ist dagegen kaum belastet und kann auch in der Praxis hohe Geschwindigkeiten zur Verfügung stellen.

Wer LTE nutzen möchte hat damit wenig Auswahl: derzeit gibt es die schnellen Datenverbindungen leider nur bei Vodafone und nicht bei den preiswerteren Tarifen von Otelo.

Mittlerweile gibt es einige LTE Tarife im D1 NetzWeniger Handyauswahl bei Otelo

Otelo bietet im Vergleich mit Vodafone deutlich weniger Handymodelle zur Auswahl. Derzeit gibt es bei Otelo die bekannten Flaggschiffe wie das iPhone 7 oder das Samsung Galaxy S8, die neueren Modelle wie das Galaxy Note 10 fehlen aber noch im Shop. Die neueren Versionen des iPhone X wird man wohl auch zuerst bei Vodafone bekommen. Auch insgesamt stehen deutlich weniger Geräte bei Otelo zur Auswahl. Für normale Ansprüche sollte das kein Problem sein, wer dagegen auf die neuste Hardware besteht oder etwas ausgefallenere Geräte haben möchte, findet diese eher bei Vodafone. Dafür haben die Otelo Modelle keinen Netlock, den man derzeit noch bei den Vodafone Modellen findet (der sich aber entfernen lässt).

Als Fazit aus diesem Vergleich bleibt festzuhalten, dass die Otelo Tarife für normale Nutzung in der Regel die bessere weil billigere Wahl darstellen. Die originalen Vodafone Tarife sind vor allem dann interessant, wenn man Power-Nutzer ist und sowohl hohe Geschwindigkeiten im Internet-Bereich als auch viel Datenvolumen benötigt. Die Entscheidung fällte daher relativ einfach: wer auf den Preis fixiert ist, findet (außer im Prepaid Bereich) die billigeren Tarife bei Otelo. Wer Leistung und Speed haben möchte, ist dagegen bei den originalen Tarifen von Vodafone deutlich besser aufgehoben.

Bewertung

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

13 Kommentare

  1. Genau die Infos die ich brauche ohne langes Geschwätz und pseudodezentem Geschwätz, sauber! Danke!

  2. Der Unterschied ist,das otelo mit Mediaspar tv gemeinsame Sache macht und die Leute abzockt.

    • Hallo Katharina, MediasparTV bietet otelo Verträge als Vermittler an. Auch ich habe einen Vermittler Vertrag mit MediasparTV mit Vodafone abgeschlossen. Angeblich hätte ich die Kopie der ersten Rechnung von Vodafone denen zu spät zugesandt (muss man machen um den monatlichen Bonus zu erhalten). Daraufhin weigerten diese zu zahlen. Nur mit Hilfe eines Anwaltes konnte ich meine Bonus Zahlungen erhalten.

  3. bin neu bei otelo, mit iphone 6, 64 gb und allnetflat für 29,95 /monat unschlagbar günstig

    • Wo gibt es denn diesen Deal? Bei Otelo auf der Webseite selbst wird nur das iPhone 6s ab 39.99 Euro in Verbindung mit der günstigsten Otelo Flat angeboten.

      • Den Deal habe ich auch! Gab es über „Sparhandy“ – allerdings ist da nie ein Wort von fehlendem LTE verloren worden, wie ich erst NACH der Umstellung bemerkt habe… das ist echtschade! Aber für den Preis wohl hinzunehmen.

  4. Bei Handydeutschland.de gibt’s das für 29 und das Oneplus 3 kostenlos

  5. Hallo M-H Team , super !!! dies sind genau die Infos die ich gebraucht habe bzgl. Unterschied Netzabdeckung und Geschwindigkeit (Lte) zwischen Otelo und Vodafone

    Mfg Wolfgang D

  6. Super Information und genau der Unterschied hätte mich vor Vertragsabschluss brennend interessiert.
    Da wir auf dem Lande wohnen wäre LTE sehr wichtig gewesen, nur leider war mir das vorher nicht bewusst. Ich hatte nur das Datenspeed als Info, nicht das es komplett ohne LTE ist 🙁

    Nun hänge ich noch fast 2 Jahre in den Seilen, oder gibt es schon Aussichten, dass Otelo auch an LTE kommt? Wäre sehr sehr hilfreich für mich.

    Gruß,
    Michael

  7. Zitat. „Ein weiterer Vorteil: Das LTE Netz bei Vodafone ist deutlich weniger ausgelastet als das 3G Netz. Im 3G Bereich sind derzeit alle Vodafone Discounter unterwegs (beispielsweise BILDmobil oder 1&1). Man muss sich daher als Otelo Kunden die Funkzelle und die Kapazität in der Regel mit mehr Teilnehmern teilen und daher sind die zur Verfügung stehenden Geschwindigkeiten in der Praxis sogar noch niedriger. Das LTE Netz ist dagegen kaum belastet und kann auch in der Praxis hohe Geschwindigkeiten zur Verfügung stellen.“

    Inhaltlich richtig, aber die Schlussfolgerungen sind einige mal eim Text falsch. „Otelo Kunden die Funkzelle und die Kapazität in der Regel ..teilen.“) Das ist Falsch, da sich LTE und UMTS nur auf die Datennutzung beziehen und nicht (wie in zukunft IP) Telefonie. Das bedeutet die Netzabdeckung ist in allen Fällen für die Telefonie gleich, nur bei Datendiensten gibt es Einschränkungen. Die konnte man bis vor kurzen mit der Auswahl einer anderen APN sogar umgehen. 😉

    • Vodafone bietet mittlerweile für die meisten Modelle auch VoLTE an – man kann dann also sogar im LTE Netz Gespräche führen ohne dazu ins 3G Netz wechseln zu müssen.

  8. Guten Tag Damen und Herren,

    ich benutze Ihre otelo seit über vier Jahre .. ich habe in der Regel am 02.01.2018
    15 euro als Prepaid weiterhin aufgeladen. ist leider fandet kein Erfolg. Das heisst ist worde
    nicht gebucht für ned Monat Januar 2018. Seit dem fünktioniert auch nicht mehr als Alnet Flat
    Und das Gelg ist auch weg..???????
    Meine Rufnummer: 0152 51867924

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*