Home » Ratgeber » Was kann der Vodafone GigaCube? Erfahrungen, Details und Kosten des Vodafone Homespot

Was kann der Vodafone GigaCube? Erfahrungen, Details und Kosten des Vodafone Homespot

Was kann der Vodafone GigaCube? Erfahrungen, Details und Kosten des Vodafone Homespot – Vodafone bietet bereits seit dem letzten Jahr eine sehr interessante Alternativ zu den eigenen Festnetz-Anschlüssen an. Mit dem Vodafone GigaCube bekommt man einen Homespot im Vodafone D2 Netz und mit diesem Angebot kann man auch dort mobil surfen, wo es keinen passenden Kabelanschluss gibt.

Konkret benötigt man zum Surfen ein möglichst gut ausgebautes Vodafone Netz (im besten Fall mit LTE). Dieses kann dann mobil genutzt werden, beispielsweise im Wohnmobil oder auch im Garten oder auf dem Zeltplatz. Ob ein passendes Vodafone Handynetz vorhanden ist, kann man hier nachschauen: Netzabdeckungskarte Vodafone

Der Vodafone GigaCube Homespot Tarif

Im Vergleich zu den normalen Tarifen von Vodafone bietet der Homespot Tarif für den GigaCube einen reinen Datentarif mit dem man nicht telefonieren und SMS schreiben kann. Dafür gibt es vergleichsweise viel Datenvolumen – für unter 50 Euro monatlich bekommt man beim Homespot bis zu 200GB Datenvolumen im Monat. Das sollte auch für Nutzer ausreichen, die häufiger über die GigaCube ins Internet gehen wollen

Die Vodafone GigaCube Tarife im Überblick:

  • GigaCube 50GB: 50GB Datenvolumen mit LTE für 34.99 Euro monatlich
  • GigaCube 200GB: 200GB Datenvolumen mit LTE für 44.99 Euro monatlich

Die Tarife im Detail direkt bei Vodafone.

Unterschiede gibt es neben dem Datenvolumen auch beim Speed. Das Vodafone Netz bietet derzeit mit die schnellsten Tarife auf dem deutschen Markt und im Download sind in diesem Handy-Netz Geschwindigkeiten bis zu 500MBit/s möglich. Leider erreicht der GigaCube diese Geschwindigkeiten aber nicht, denn über den Cube wird der Speed mit maximal 200MBit/s zur Verfügung gestellt. Das sollte aber kein größeres Problem sein, denn auch 200Mbit/s sind immer noch mehr als die meisten stationären Festnetz-Anschlüsse anbieten können.Den Speed kann man auch von unterwegs beispielsweise hier prüfen. Einen Test-Bereich zum GigaCube von Vodafone gibt es hier.

Dazu gibt es noch eine Reihe von weiteren Nutzungsbedingungen. Im Kleingedruckten schreibt dazu Unternehmen dazu:

Du kannst damit nicht telefonieren, keine SMS und keine MMS verschicken. Andere Sonderdienste rechnen wir nach der entsprechenden Preisliste ab. Du darfst den Tarif nicht kommerzialisieren, z.B. weiterverkaufen oder gewerbsmäßig anbieten. Eventuelle Rabatte ziehen wir ab. Kunden im Rahmenvertrag sind ausgeschlossen. Je nach Bestellvorgang können Versandkosten entstehen. Vodafone behält sich vor, dass Videos auf SD-Qualität (480p) beschränkt sind, sofern dies rechtskonform (insbesondere in Einklang mit Verordnung (EU) 2015/2120) unter Berücksichtigung der Verwaltungspraxis und der Rechtsprechung erfolgt.

Anders als beispielsweise bei Congstar kann man den Vodafone GigaCube allerdings unbegrenzt mobil nutzen – man ist also nicht nur auf eine Funkzelle beschränkt, sondern kann ihn ohne Umeldung einsetzen, wo man möchte. Auch beim Speed ist der GigaCube derzeit eine extrem interessante Alternative.

Nur zahlen, wenn man den GigaCube auch nutzt

Im Vergleich mit den anderen Homespot von o2, der Telekom oder auch Congstar hat der Vodafone GigaCube einen interessante Vorteil: Man zahlt bei diesem Tarif nur, wenn man ohne auch nutzt. Konkret wird in einem Monat ohne Datenverbindung auch nichts abgerechnet. Vodafone schreibt dazu:

Wenn Sie in einem Rechnungszeitraum keine Frei-GB verbraucht haben, zahlen Sie auch nichts. Der Basispreis auf der Rechnung am Ende Ihres Rechnungszeitraums ist also 0 Euro. Das ist dann ein sogenannter Freimonat. Die Anzahl der Freimonate ist unbegrenzt. Ihre Freimonate hängen wir am Ende der Laufzeit nicht ans Vertragsende dran.

Die Tarife im Detail direkt bei Vodafone.

Auf diese Weise eignet sich der Vodafone GigaCube auch recht gut, wenn man beispielsweise über den Winter nicht im Garten ist und keinen Homespot braucht. Dann wird auch nichts abgerechnet und zum Start der neuen Gartensaison kann man den Homespot wieder in Betrieb nehmen.

Allerdings sollte man wirklich sicherstellen, dass es keine Nutzung gibt, denn schon die kleinste Datenübertragung im jeweiligen Monat würde dazu führen, dass dieser Monat abgerechnet wird. Es erfolgt dann also keine anteilige Rechnungsstellung, sondern es wird sofort bei der ersten Datenübertragung der volle Betrag in Rechnung gestellt. Daher sollte man in diesen Fällen den GigaCube im besten Fall direkt vom Stromnetz trennen und ihn so definitiv außer Betrieb nehmen – dann gibt es auch keine Probleme mit eventuellen ungewollten Datenübertragungen.

Erfahrungen und Tests rund um den Vodafone GigaCube

Der Vodafone Hotspot wurde mittlerweile beispielsweise von der Stiftung Warentest getestet und hat dort gute Noten bekommen. Es gibt mittlerweile auch bereits die ersten Erfahrungen von Nutzern mit dieser Technik und auch diese fallen in der Regel positiv aus. So schreibt ein Nutzer im Rocketbeans Forum:

Hy, ich hab den GigaCube jetzt über ein Jahr, früher die 50GB jetzt die 200 und kann bis jetzt nichts schlechtes darüber sagen. Mit den 200 GB komme ich jetzt gut hin. Jeden Tag schaue ich nach der arbeit noch 3 h auf 720p und am Wochenende ist es wesentlich mehr.

Zu Online spiele kann ich noch nichts sagen weil ich da zur Zeit nur AOE spiele und das kein Datenfresser ist.
Wenns am Monatsende doch mal knapp wird kann man ja immer noch die Auflösung senken

In den kommenden Monaten wird es sicher noch mehr Erfahrungsberichte rund um den Homespot von Vodafone geben.

Netz und Netzqualität bei Vodafone

Das Vodafone Handy-Netz bietet derzeit etwa 23.000 Mobilfunk-Masten in ganz Deutschland und ist damit neben der Telekom mit das größte Mobilfunk-Netz. Insbesondere im Bereich der LTE Verbindungen hat das Unternehmen stark investiert und innerhalb von wenigen Jahren ein umfassendes und leistungsfähiges LTE Netz aufgebaut.

Vodafone-Netztest

NamePlatzBewertung TelefonieBewertung Daten
CHIP 2018Platz 2 (SEHR GUT)Schulnote 1,35Schulnote 1,55
Connect 20182 - 876/1000 Punkten366/400510/600
Stiftung Warentest 6/20172 - GUT (2,2)gut (2,2)gut (2,2)
Chip Netztest 2013277,5 von 100 Punkten74,3 von 100 Punkten
Connect Netztest 20132111 von 190 Punkten141 von 160 Punkten
ComputerBILD Netztest 20132Note 2,29Note 2,61

Das Unternehmen schreibt selbst zu den aktuellen Netz-Tests:

In den letzten 12 Monaten haben wir viel für unseren Netzausbau getan. Und die Mühe hat sich gelohnt. Der Connect-Netztest bestätigt uns ein Top-Netz mit ausgezeichneter Sprachqualität in Städten. Und auch die Computer BILD bestätigt uns in unserer Arbeit: Vodafone mit bestem Sprachnetz Deutschlands. Ein echtes Premiumnetz mit Spitzenwerten. Denn auf 80 Prozent der deutschen Fläche nutzen Kunden bei Vodafone bereits das modernste Netz der Republik.
4G|LTE gibt’s schon an sehr vielen Orten. Deshalb haben wir auch den Chip-Test gewonnen. Das heißt für Dich: Netz, wenn’s drauf ankommt. Egal, wo Du gerade bist.

Vodafone RED Kunden können die komplette Bandbreite des Vodafone Netzes nutzen. Es gibt keinerlei Einschränkungen oder Begrenzungen – gedrosselt wird nur, wenn das monatliche Freivolumen aufgebraucht ist. Dann sinkt die Geschwindigkeit deutlich ab und liegt in einem Bereich, mit dem man das mobile Internet kaum noch nutzen kann.

Video: Der Vodafone GigaCube im Test

Weitere Artikel rund um Vodafone

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*