Home » Ratgeber » Freiminuten oder Allnet Flat – wann lohnt sich welcher Tarif?

Freiminuten oder Allnet Flat – wann lohnt sich welcher Tarif?

Freiminuten oder Allnet Flat – wann lohnt sich welcher Tarif? – Derzeit gibt es auf dem Markt an sich zwei große Modelle von Leistungen, die bei Handyverträgen, Allnet Flat und auch im Prepaid Bereich angeboten werden:

  • Die pauschale Abrechnungen von Leistungen über eine Allnet Flat. Dann sind Gespräche, SMS und auch Internet kostenfrei nutzbar und werden direkt über die Grundgebühr mit bezahlt. SMS sind allerdings nicht bei allen Anbieter mit enthalten.
  • Die Bereitstellung von monatlichen Freiminuten oder auch FreiSMS und danach die Abrechnung nach Minuten bzw. SMS. Das gilt auch für den Datenbereich, hier wird allerdings in der Regel nach Megabyte abgerechnet (teilweise auch in 100kB Schritten).

Daneben gab es teilweise auch noch Tarife, die ganz ohne monatliche Grundgebühr ausgekommen sind (und damit auch keine Inklusiv-Leistungen angeboten haben) aber diese Varianten wurden immer weiter zurück gefahren und mittlerweile findet man sie kaum noch auf dem Markt.

Der Unterschied bei diesen Abrechnungsarten liegt dabei vor allem im Preis. Je mehr Leistungen bei einem Tarif inklusive sind, desto teurer ist auch die Grundgebühr und da  Allnet-Flat unbegrenzte Leistungen enthalten sind diese in der Regel etwas teurer als Tarife mit Inklusiv-Minuten und Inklusiv-SMS. Wer auf der Suche nach einem günstigen Tarif ist, findet daher bei den Angeboten mit Freiminuten in der Regel die besseren Preise. Die Frage nach Allnetflatrate oder Angeboten mit Freiminuten ist daher immer auch eine Frage nach dem Preis und natürlich danach, ob sich für die eigene Nutzung bereits eine Allnet Flatrate lohnt oder man auch mit genug Freiminuten über den Monat kommt.

Wann lohnt sich eine Allnet Flatrate?

Allnet Flat sind vor allem für Viel-Nutzer interessant, die häufiger teleofnieren und ins Internet gehen. Dann können diese Tarife ihre Stärken ausspielen, denn man  braucht sich über die Nutzung keine Gedanken zu machen, da in der Regel ohnehin unbegrenzt Gespräche und SMS enthalten sind.

Inzwischen ist es gar nicht mehr einfach, einen Vieltelefonierer so direkt zu identifizieren, da in der Regel ohnehin pauschale Allnet Flat genutzt werden und sich die Nutzung sehr ins Internet verschoben hat. Statt vielen Telefonaten nutzen viele Verbraucher daher in erster Linie das Internet und daher ist der neuere Name Vielnutzer in diesem Bereich mittlerweile die bessere Bezeichnung. In der Regel kann man von Vielnutzer (gerne wird auch das englische Powernutzer verwendet) sprechen wenn:

  • die monatlichen Gesprächsminuten deutlich und dauerhaft über 200 Minuten im Monat liegen
  • die Internet-Nutzung mehr als 5 bis 10GB Datenvolumen pro Monat dauerhaft überschreitet

Die dauerhafte Nutzung ist in dem Fall wichtig, denn die meisten der größeren Flatrates haben längere Laufzeiten und daher sollte man sich sicher sein, dass man diese Leistung wirklich über 2 Jahren hinweg benötigt. Das Gegenstück dazu sind die Simkarten für Wenigtelefonierer, die man vor allem im Prepaid Bereich findet.

Wo gibt es die günstigsten Allnet Flat?

Die Preise für Allnet Flatrates ändern sich recht häufig, aber man findet in der Regel die günstigsten Preise bei den Drillisch-Marken im O2 Netz. Besonders WinSIM, PremiumSIM aber auch maXXim oder Simply bietet Allnet Flat für 6 bis 8 Euro monatlich an. Daher sollte man vor allem diese Anbieter prüfen, wenn man auf der Suche nach einer besonders günstigen Handy Flat ist.

winSIM LTE All 1GB
winSIM LTE All 1GB
6.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (1GB 21.6Mbit/s)
1Mon.
Laufz.
winSIM LTE All 3GB
winSIM LTE All 3GB
7.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (3GB 50Mbit/s)
1Mon.
Laufz.
winSIM LTE All 5GB
winSIM LTE All 5GB
12.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Tarif im O2-Netz
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Volumen (5GB 50Mbit/s)
1Mon.
Laufz.

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Wann lohnen sich Tarife mit Freiminuten?

Im Vergleich dazu sind Handytarife und Angebote mit Freiminuten natürlich vor allem dann spannend, wenn ein Verbraucher nicht ganz so viele Leistungen braucht und beispielsweise auch mit 100 oder 200 Gesrächsminuten pro Monat zurecht kommt. In solchen Fällen kann man durchaus sparen, denn beispielsweise gibt es die 100 Freiminuten bereits am 2 Euro monatlich (unter anderem bei Congstar) und damit spart man im Vergleich zu einer Allnet Flat doch erheblich.

Es gibt keine wirkliche Definition, wann genau man ein Wenigtelefonier (oder auch Wenig-Nutzer) ist und in der Regel lässt sich auch nicht so genau sagen, ab welcher Grenze man bereits ein Normalnutzer ist. Die verschiedenen Fachmagazine nutzen dafür oft verschiedene Definitionen.

Prinzipiell kann man aber davon ausgehen, dass man mit einer monatlichen Rechnungssumme von weniger als 5 Euro durchaus von einem Wenig-Nutzer sprechen kann. Damit liegt man deutlich unter den monatlichen Kosten eines normalen Haushaltes für den Mobilfunk und ist damit in einem Bereich, in dem sich Flatrates und auch die meisten Handytarife mit monatlichen Gebühren kaum lohnen. Wer dazu noch weniger als 50 Minuten pro Monat Gespräche führt oder weniger als 50 SMS schreibt, ist dann auch noch nach der Definition der meisten Anbieter ein Wenig-Telefonierer.

Allerdings muss man auch sagen, dass der Preisunterschied zwischen Allnet Flat und Angebote mit Freiminuten in den letzten Jahren durchaus gesunken ist. Während Allnetflat in vielen Bereich billiger geworden sind oder zum gleichen Preis mehr Datenvolumen bieten, sind die Preise für FreiSMS und Freiminuten recht stabil geblieben und haben sich kaum geändert. In vielen Bereichen gibt es daher kaum noch Unterschied zu den billigsten Allnet Flatrates auf dem Markt – vor allem, wenn man auch noch Datenvolumen dazu benötigt. Daher ist auch der Kundenkreis für Allnet Flatrates größer geworden und oft entscheiden sich auch Nutzer für eine Allnet Flat, bei denen in der Regel Freiminuten reichen würden, einfach weil sie mit der Flat die Sicherheit haben, auch bei Mehrverbrauch keine Mehrkosten bezahlen zu müssen.

Freieinheiten als weitere Alternative

Wer neben Freiminuten auch weiterhin SMS verschickt und dafür eine Flat benötigt, kann als Alternative auch zu Tarifen mit Freieinheiten greifen. Diese gibt es mittlerweile bei verschiedenen Discountern und Anbietern und man kann eine Freieinheit wahlweise für Gesprächsminute oder kostenlose SMS verwenden. Bei einigen Anbieter gelten Freieinheiten auch für 1MB kostenloses Datenvolumen. Auf diese Weise kann man mit Freeinheiten sehr flexibel bestimmen, was man selbst benötigt und dies dann nutzen. Wer also sehr unregelmäßig mobil unterwegs ist und in einem Monat mehr telefoniert und im nächsten eher SMS versendet, kann mit Freieinheiten dieses Nutzungsverhalten sehr einfach und flexibel abbilden. Aber auch hier gilt: Sind die monatlichen Freieinheiten verbraucht, wird mit den normalen Gebühren für Gespräche, SMS und Datenvolumen abgerechnet.

Insgesamt gesehen hängt es also immer vor allem vom eigenen Nutzungsverhalten ab, ob sich bereits eine Allnet Flatrate lohnt, oder man mit Tarife mit monatlichen Freiminuten und SMS billiger surft. Wir haben daher unseren Tarifrechner bereits gestellt um genau diese Nutzung prüfen zu können und für jeden Typ passende Tarife und/oder Allnet Flatrates zu ermitteln.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*