Home » Datenschutz » Sim.de – Speicherdauer und Datenschutz

Sim.de – Speicherdauer und Datenschutz

Die Wichtigkeit des Thema Datenschutzes ist in der heutigen Zeit nicht unbedeutend, das ist sich auch sim.de bewusst. Gerade als relativ neuer Mobilfunkanbieter mit seinen LTE-Tarifen steht das mobile Surfen im Netz bei sim.de im Mittelpunkt. Die Kunden über den Datenschutz zu informieren gilt dabei zum Kundenservice, statt in langen und zähen AGB der typischen Datenschutzerklärung zu suchen, stellt sim.de seine Datenschutzerklärung kurz, übersichtlich und vor allem verständlich online zur Verfügung. Hieraus lassen sich folgende Informationen zum Datenschutz gewinnen.

Datenschutz bei sim.de – Personenbezogene Daten, Speicherdauer und Verwendung

Personenbezogene Daten die von sim.de erhoben werden, sind: Name, E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummer sowie Kontodaten, die bspw. für die Bezahlung per Lastschrift benötigt werden.

Ebenfalls werden personenbezogene Daten über die Nutzung der Website von sim.de gesammelt. Das sind unter anderem: Besuche der Webseite von sim.de, Umfang des Datentransfers, den Ort, von dem aus Daten von der sim.de-Website abgerufen werden sowie Informationen zum verwendeten Computer (Informationen: IP-Adresse, Browser, Zeit der Anfrage etc.).

Sogenannte Cookies und Logfiles ermöglichen die Speicherung. Partner von sim.de legen Nutzungsprofile der gesammelten Daten unter einem Pseudonym an, um eine Auswertung zu Werbe- und Marktforschungszwecke der Webseite zu ermöglichen. Wichtig: Das erzeugte Nutzungsprofil wird dabei nicht zu personenbezogenen Daten zusammengeführt, so sim.de. In den Browsereinstellungen können entsprechende Cookies und Widerspruchsmöglichkeiten genutzt werden. Jedoch ist für die Nutzung des Webshops und der Servicewelten erforderlich, dass zumindest hier Browser Sitzungscookies akzeptiert werden. Die Cookies sollen dann maximal 45 Tage gespeichert werden. IP-Adressen des Computers werden dabei nur für die begrenzte Zeitdauer von 7 Tagen gespeichert und im Anschluss gelöscht.

Grundsätzlich gibt sim.de die erhobenen personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, es wurde zu Beginn in die Datenweitergabe eingewilligt oder sim.de ist auf Grund gesetzlich, behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet.

Verwendung der Personenbezogenen Daten von sim.de:

  • um Verpflichtungen aus geschlossenen Verträgen nachzukommen bspw. durch die Servicewelt, Kundenberatung,
  • Verbesserung der Effektivität der Webseite (Markt- und Meinungsforschung) von sim.de,
  • im Newsletter: Information über Angebote und,
  • um über Änderungen in Leistungen von sim.de informiert zu werden.

Möglichkeit der schriftlichen Anfrage über personenbezogene Daten

Gesammelte personenbezogene Daten die von sim.de gesammelt werden, können jederzeit kostenlos eingesehen werden und eine Berichtigung, Löschung oder Sperrung verlangt werden. Um nähere Informationen zu erhalten, sollte hierzu eine schriftliche Anfrage an folgende Anschrift geschehen:

eteleon AG
Datenschutzbeauftragte
Boschetsrieder Strasse 67-69
81379 München

Zudem behält sim.de sich das Recht vor die aktuelle Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine jeweils aktuelle Version ist auf der Website verfügbar. Es empfiehlt daher sich regelmäßig auf sim.de über die geltende Datenschutzerklärung zu informieren.

Speicherdauer von einzelnen Verbindungsdaten im O2-Netz

Da sim.de seine Mobilfunktarife im O2-Netz anbietet, werden auch hierüber die Verbindungsdaten gespeichert. So werden im Allgemeinen Verbindungsdaten (Anrufe) von eingehenden Verbindungen nicht gespeichert. Allerdings für Verbindungen aus dem O2-Netz gilt dabei eine Ausnahme, hier werden die Anruf-Verbindungen 7 Tage gespeichert. Sowie für IMEI (International Mobile Equipment Identity), IMSI (International Mobile Subscriber Identity) und SMS-Verbindungen gilt jederzeit eine Speicherdauer von 7 Tagen.

Für ausgehende Verbindungen samt der IMSI werden die Daten ganze 182 Tage gespeichert. Hier kann man als Kunde einschreiten und die Speicherung auf 30 Tage begrenzen. Zusätzlich werden IMEI und Verbindungen zu 0800-Nummern 7 Tage gespeichert und danach gelöscht.

Bewertung

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*