Home » Mailbox » Mailbox von sim.de – Einrichten, Abrufen und Deaktivieren

Mailbox von sim.de – Einrichten, Abrufen und Deaktivieren

Mailbox von sim.de – Einrichten, Abrufen und Deaktivieren – Als persönlicher Anrufbeantworter ist eine Mailbox fürs Handy durchaus nützlich. Bei sim.de ist diese zu Beginn bereits automatisch aktiviert. Da die LTE-Verträge von sim.de über das O2-Netz laufen, werden Anrufe auf die persönliche O2-Mailbox umgeleitet, sobald ein Anruf nicht entgegen genommen werden kann. Das Abrufen der Mailbox bei sim.de ist kostenlos, sobald eingehende Sprachnachrichten gespeichert wurden oder man per SMS über eingehende Nachrichten oder Anrufe informiert wird. Es kann aber vorkommen, dass teure Rufumleitungen für unnötig Kosten sorgen. Auch besonders ärgerlich für Anrufende, die auf die Mailbox umgeleitet werden, weil einfach die Anrufzeit zu kurz war. Doch die Mailbox bei sim.de kann für solche Fälle individuell eingerichtet und auch deaktiviert werden.

Deaktivieren der sim.de Mailbox und Rufumleitung

Wer meint die Mailbox nicht zu benötigen, der kann diese einfach auf Wunsch nach Vertragsaktivierung jederzeit in der Servicewelt von sim.de deaktivieren. Noch schneller geht es per Tastenkombination. Hierzu ##002# ins Handydisplay eingeben und mit der Anruftaste bestätigen. Danach ist die Mailbox deaktiviert.

Ist die Rufumleitung auf die Mailbox wieder erwünscht, lässt sich diese ganz einfach wieder per Tastenkombination aktivieren. Dazu den Tastencode **004*333# ins Display eingeben und mit der Anruftaste bestätigen.

Wer die Mailbox nicht gleich deaktivieren möchte, für den eignet sich die Möglichkeit der individuellen Einstellung der Rufumleitung, um nur bestimmte Rufumleitungen zu zulassen. Über verschiedene kurze Tastenkombinationen ist auch das möglich. Folgende Einstellungen zur Rufumleitung lassen sich wählen:

  • Wenn die Rufnummer besetzt ist:  **67*333#
  • Nichterreichbarkeit, (kein Empfang oder Handy aus): **62*333#
  • Bei Nichtannahme: **61*333#
  • Alle Gespräche umleiten: **21*333#

Einstellung Zeitintervall bei Anruf

Oftmals reicht einfach die Zeit nicht aus, um rechtzeitig den Anruf entgegen zu nehmen. Standardmäßig schaltet sich  die sim.de – Mailbox nach 20 Sekunden ein, wenn der Anruf nicht angenommen wird. Doch auch das Zeitintervall lässt sich ändern, um die Annahme der Mailbox zu verzögern. Auch diese Änderung lässt sich über eine Tastenkombination einstellen. Hierzu einfach **61*333**30# (Zeitintervall 30 Sekunden) ins Display eingeben. 30 Sekunden ist der längste mögliche Zeitintervall. Mögliche weitere Intervalle sind: 5, 10, 15, 20, 25 Sekunden.

Mailbox Abrufen und Einrichten

Per Kurzwahl 333 und mit Bestätigung der Anruftaste kann die Mailbox von sim.de abgerufen werden. Wird die Mailbox erstmals abgerufen, hat man die Möglichkeit diese auch gleich einzurichten. Beim Einrichten der Mailbox lässt sich eine persönliche Begrüßungsansage und eine persönliche Geheimzahl wählen – wird für das Abhören der Mailbox aus anderen Netzen benötigt. Bei der Einrichtung wird man von einer Ansage durch verschiedene Menüs begleitet. Das gestaltet sich kurz wie folgt:

  1. Mailbox abrufen (Kurzwahl 333)
  2. Persönliche Geheimzahl festlegen (4-7 stellige Zahl individuell wählen). Mit Taste 9 Konfiguration und mit Taste 4 Eingabe der Geheimzahl. Mit  # Bestätigung.
  3. Namen aufsprechen (Wird immer bei Begrüßungsansage zu hören sein)
  4. Begrüßungsansage aufsprechen. (Taste 1 für persönliche Begrüßung)

Alle Einstellungen können später über das Konfigurationsmenü unter der Taste 9 wieder geändert werden.

Mailbox im Ausland Abrufen

Befindet man sich im Ausland und möchte die Mailbox trotzdem abrufen, ist dass über Eingabe +49 – „Netzvorwahl ohne 0“ – 33 – eigene Rufnummer und drücken der Anruftaste, möglich. Die darauf folgende Ansage kann durch Drücken der *Taste unterbrochen werden. Darauf folgt die Eingabe der Geheimzahl, welche bei Einrichtung der Mailbox eingegeben wurde. Anschließend die # Taste drücken und die Nachrichten können abgehört werden.

Um Kosten zu vermeiden, empfiehlt es sich alle Rufumleitungen bei Auslandsaufenthalt zu löschen (Mailbox deaktivieren), sonst werden eingehende Roaming Gespräche und die Weiterleitung auf die Mailbox als ausgehende Roaming-Gespräche berechnet.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*