Home » Ratgeber » Tarife und Flat mit 15 GB Datenvolumen – der große Vergleich

Tarife und Flat mit 15 GB Datenvolumen – der große Vergleich

Tarife und Flat mit 15 GB Datenvolumen – der große Vergleich – Bei den großen Datenvolumen tun sich viele Anbieter auf dem deutschen Markt eher schwer. Es gibt zwar mittlerweile bereits die ersten Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen, aber vor allem im Bereich von 10GB, 15GB oder darüber hinaus muss man durchau suchen, wenn man einen passenden Tarif finden will. Häufig überspringen die Anbieter auch gleich die 15GB und bieten stattdessen Flat mit 20GB an. Im Vergleich mit den Tarifen vor einigen Jahren gibt es mittlerweile aber dennoch einige gute Alternativen im Preisbereich von 15GB Datenvolumen und darüber hinaus. Man kann auch davon ausgehen, dass die Datenvolumen in der nächsten Zeit eher noch billiger werden oder umgekehrt: man bekommt mehr Volumen zum gleichen Preis. Daher kann es sich lohnen, nicht direkt zu Flat mit langen Laufzeiten zu greifen.

Tarife und Flat mit 15 GB Datenvolumen

Handytarif Auswahl
Anbieter-Suche

Gespräche

(in Minuten)

SMS

(Stück)

Internet

(in Megabyte)


Netz:

Prepaid/Postpaid

Internet-Speed:

Mindest-Laufzeit



29.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 15GB 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
24
Monat/e
Laufzeit
25€ Wechselbonus bei Rufnummermitnahme, auch ohne Laufzeit (+5€/Mon)

34.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 20GB 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
24
Monat/e
Laufzeit
bis zu 10 Sim, auch gedrosselt 1MBit/s schnell

39.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 30GB 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
24
Monat/e
Laufzeit
auch gedrosselt 1MBit/s schnell, +5 Euro für 10 Sim und 2x Datenvolumen

42.49€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 24GB 500Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Vodafone Netz
24
Monat/e
Laufzeit
12 Monate nur 34.99 Euro/Monat, einen Pass gratis dazu

44.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: 60GB 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
24
Monat/e
Laufzeit
bis zu 10 Sim,, auch gedrosselt 1MBit/s schnell

59.99€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: unlimit. 225Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im O2 Netz
24
Monat/e
Laufzeit
bis zu 10 Sim,, auch gedrosselt 1MBit/s schnell

79.95€

pro Monat
Gespräche: FLAT
SMS: FLAT
Internet: unlimit. 300Mbit/s (LTE)
Handy-Tarif im Telekom (D1) Netz
24
Monat/e
Laufzeit
Hotspot Flat, unbegrenztes Datenvolumen, 3 Monate nur 19.95 Euro
Es werden aus Gründen der Übersichtlichkeit nur die 30 besten und günstigen Tarife dargestellt. Ist Ihr Wunschanbieter nicht mit dabei besteht die Möglichkeit mit anderen Suchparametern den Handytarife Vergleich zu erweitern. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Wie bereits angedeutet kann es sich lohnen, bei Flat mit 15GB Datenvolumen zu überlegen, ob man auf Tarife zurückgreift, die nur eine kurze Laufzeit haben und monatlich kündbar sind. Hintergrund sind die sinkenden Preise für Datenvolumen. Man zahlt von Jahr zu Jahr weniger für große Flatrates. O2 bietet beispielsweise mittlerweile eine Flat ohne Datenlimit für 80 Euro an – das wäre vor einigen Jahren so noch nicht denkbar gewesen. Vor diesem Hintergrund kann es passieren, dass man sich durch lange Laufzeiten an teuere Tarife und Flatrates bindet. Man kann dann nicht mehr wechseln, wenn es günstigere Angebote auf dem Markt geben sollte. Im Discounter-Bereich sieht es nach wie vor eher schlecht aus. Es gibt einige Drittanbieter und Tarife mit 15 Gb monatlichem Datenvolumen, aber die Auswahl ist eher gering.

Auf der anderen Seite sind Flat (unabhängig vom gewählten Datenvolumen) meistens teurer, wenn man sich für die flexible Variante ohne Laufzeit entscheidet. Daher ist es nicht immer ganz klar, welche Variante die bessere ist. Hier hilft auf jeden Fall nachrechnen und im Detail vergleichen.

Prepaid Flat mit 15GB Datenvolumen

Im Tarifvergleich kann man bereits erkennen, dass es kaum Flat mit 15GB gibt, im Prepaid Bereich sieht es sogar noch schlechter aus. Derzeit bietet kein Prepaid Discounter eine Flatrate mit 15 Gigabyte monatlichem Volumen an. Eine Alternative sind bei den Prepaidkarten lediglich die Nachbuchoptionen um auf dieses Datenvolumen zu kommen. Bei prepaidtarife-24.de schreibt man zu diesem Thema:

Der beste Weg um bei Prepaid Tarifen ein Datenvolumen von 15 Giagabyte und mehr zu erreichen sind die Nachbuchoptionen der jeweiligen Anbieter. Bei fast jedem Discounter kann man mittlerweile zusätzliches Datenvolumen buchen, wenn das Inklusiv-Volumen aufgebraucht ist. Auf diese Weise kann man auch weiter schnell surfen, allerdings steigen damit natürlich auch die Kosten.

Eine besonders günstige Version des zusätzlichen Datenvolumens gibt es bei den Prepaid Karten von ALDI Talk. Dort kann man für 3 Euro jeweils das verbrauchte Datenvolumen wieder auf Null setzen und hat dann wieder die normale Flatrate zur Verfügung. Diese Buchung ist natürlich auch mehrfach pro Monat möglich und damit kann man beispielsweise die 15GB Datenvolumen mit der Flat XL für etwas mehr als 20 Euro bekommen (15 Euro Grundpreis + 2×3 Euro für 2x 5,5GB zusätzlich).

Prinzipiell ist es aber wohl sinnvoller, auf Tarife mit Rechnung zurück zu greifen, wenn man Datenvolumen von 15GB oder mehr benötigt. Prepaid scheint noch keine hilfreiche Alternative zu sein.

LTE oder kein LTE?

Derzeit gibt es bei den Netzbetreibern und Discountern 15GB Datenflatrates immer mit LTE Anbindung. Als Kunden hat man hier also gar nicht mehr die Auswahl: es ist immer LTE mit dabei und das ist auch sinnvoll. In der Regel ist dabei auch LTE max freigegeben – man surft mit diesen Datentarifen immer so schnell, wie es das Netz in der eigenen Region gerade zulässt. Bei O2 sind das immerhin bis zu maximal 225MBit/s im Datenbereich, im Vodafone Netz liegt die maximale Geschwindigkeit für die Datenübertragung sogar bei bis zu 500MBit/s und das Unternehmen arbeitet daran, diesen Speed auf bis zu 1Gbit/s (entspricht 1000Mbit/s oder DSL 1.000.000) zu erhöhen.

Vodafone schreibt dazu: „Wir machen Tempo – beim Wachstum genau wie im Netz“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. „In den letzten Monaten haben wir 500 Megabit schnellen Mobilfunk in 20 Städte gebracht. Zugleich haben wir Deutschlands größtes Highspeed-Netz noch schneller gemacht: In unserem Kabelglasfasernetz konnten wir fast 130 Städte bereits auf 500 Mbit hochrüsten. Unsere Investitionen in Infrastruktur und Innovationen zahlen sich aus: Im Mobilfunk wie im Festnetz gewinnen wir zahlreiche Kunden und steigern Gewinne und Umsätze. Mit dieser Entwicklung können wir zufrieden sein. Aber wir haben auch noch viel vor: Mit unserer Gigabit Offensive führen wir weiter, was wir begonnen haben: Mit zusätzlichen Investitionen wollen wir unser Kabelnetz noch schneller machen und unser Glasfasernetz deutlich ausbauen. Das Ziel: Gigabit Geschwindigkeiten für ein Drittel aller Deutschen bis 2021.“

Schnelle Übertragungsraten sind auch notwendig, denn damit man mit viel Datenvolumen auch wirklich sinnvoll surfen kann, sind schnelle Geschwindigkeit Voraussetzung. Um genau zu sein könnte es mit normalen UMTS bereits ein Problem werden, die 20GB im Monat überhaupt zu versurfen, weil die Übertragung dann einfach zu langsam ist. Man sollte also auf jeden Fall darauf achten, dass die Tarife schnelles LTE-Internet bieten.

Fazit zu den Flat mit 15GB auf dem deutschen Markt

Wie man im Vergleich sehen kann sind 15GB Flat eher die Ausnahme und viel öfter setzen die Anbieter auf Flatrates, die gleich 20GB monatliches Datenvolumen mitbringen. Das kann auch durchaus sinnvoll sein, denn oft sind solche Tarife nur unwesentlich teurer und bieten dennoch deutlich mehr Leistung. Es kann sich also lohnen, statt 15GB direkt Angebote mit 20GB zu nutzen. In diesem Bereich ist die Auswahl einfach größer und man kann sowohl nach Netz als auch nach Preis wählen, während man bei den 15GB Varianten oft nur einen oder zwei Anbieter zur Auswahl hat.

Dazu sollte man vor allem bei langen Laufzeiten sicher sein, dass man das Datenvolumen auch wirklich über die gesamte Laufeit von 2 Jahren benötigt. Sollte sich in dieserZeit etwas ändern und man braucht vielleicht nur noch wenige Volumen, zahlt man unter Umständen eine Zeit lang für eine Leistung, die man gar nicht mehr benötigt. Daher sind flexible Tarife in diesem Bereich eine interessante Alternative, auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht etwas teurer sind und nicht mit den Rabatten kommen, die man bei längerfristigen Verträgen findet.

Autor Bastian Ebert

Autor
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*